Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kühlen mit Kohlenstoff: DHL und Jugend forscht prämieren innovative Ideen

08.12.2011
Neue Verpackung für den Medikamententransport / Ideen der Jungforscher unterstützen Katastrophenhilfe

Kühlen mit Kohlenstoff - eine brandheiße Idee für ein kaltes Paket. "Geheimnis C12" heißt der Prototyp einer neuen Verpackungslösung der Siegerin des diesjährigen Ideenwettbewerbs "Mission Medipaket" von DHL Paket und Stiftung Jugend forscht e. V.

Die Aufgabe für die jungen Forscher und Erfinder war die Entwicklung einer Verpackung, der auch extreme Temperaturen nichts anhaben können. Die 16-jährige Carina Lämmle aus dem bayerischen Mittelbiberach entwickelte einen speziellen Schaum aus Kohlenstoff als Isolationsmaterial für Medikamentenboxen. Mit diesem Material lässt sich der temperaturempfindliche Inhalt optimal schützen.

Gemeinsam mit der Siegerin wurden heute vier weitere Preisträger in Bonn ausgezeichnet und ihre Projekte vorgestellt.

Der sachgerechte Transport temperaturempfindlicher Güter wie etwa von Medikamenten in Katastrophengebiete ist eine große Herausforderung. Auch wenn große Kühlboxen die Sendungen bis zur Anlieferung schützen, stehen sie vor Ort oft ungeschützt und den unterschiedlichsten Witterungen ausgesetzt am Flughafen, bis sie umgeladen und verteilt werden können. Die Deutsche Post DHL kooperiert bereits seit 2005 mit den Vereinten Nationen und entsendet im Katastrophenfall ihre Disaster Response Teams in die betroffenen Gebiete. Die Logistikexperten sorgen am Flughafen dafür, dass Hilfsgüter wie Medikamente oder Nahrungsmittel möglichst schnell zu den Menschen gelangen. "Bei diesen Einsätzen geht es vor allem um Zeit und Professionalität. Unsere Mitarbeiter müssen schnell vor Ort sein und außerdem sachkundig mit den Hilfsgütern umgehen. Eine belastbare Verpackung kann hier zusätzlich eine entscheidende Rolle spielen", sagt Rainer Wend, Zentralbereichsleiter Politik und Unternehmensverantwortung bei der Deutschen Post DHL.

"Vor diesem realen Hintergrund lag der Fokus unserer 'Mission Medipaket' auf einer geeigneten Verpackung für solche empfindlichen Güter nahe und wir freuen uns umso mehr über die Vielzahl an innovativen Lösungsansätzen. Das Engagement der Jugendlichen und die Qualität der eingereichten Ansätze waren beeindruckend", unterstreicht Andrej Busch, CEO DHL Paket Deutschland.

Insgesamt 80 junge Forscher und Erfinder gingen beim diesjährigen Jugend forscht Förderprojekt von DHL an den Start. Eine mehrköpfige Expertenjury wählte insgesamt fünf Preisträger aus den zahlreichen Einsendungen aus, die heute im Rahmen einer Preisverleihung in Bonn prämiert wurden. Siegerin Carina Lämmle, die beim diesjährigen Jugend forscht Finale bereits den Bundessieg für die beste interdisziplinäre Arbeit gewonnen hatte, wird ihr Projekt nun auch im Rahmen einer einwöchigen Reise nach Dubai vorstellen, wo sie die Mitglieder eines Disaster Response Teams treffen und ein Training für den Katastropheneinsatz erleben wird. Dr. Sven Baszio, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Jugend forscht e. V.: "Wettbewerbe wie dieser zeigen deutlich: Neugier, Engagement, Kreativität und Problemlösungskompetenz sind wichtige Fähigkeiten - für wirtschaftlichen Erfolg, aber auch um Menschen weltweit helfen zu können. Unternehmen wie DHL, die uns seit vielen Jahren unterstützen, machen diese Arbeit von Jugend forscht erst möglich."

Der zweite bis fünfte Preis des Ideenwettbewerbs "Mission Medipaket" ging an Stephan Kühn (19) aus Bad Zwischenahn, Janina Bach (18) aus Berlin, Dennis Brinkmeyer (16) aus Bünde und Henning Liersch (17) aus Lingen. Sie gewinnen jeweils ein aktuelles Apple iPad2.

Die Förderung junger Talente hat bei DHL und der Deutschen Post eine lange Tradition, so unterstützt DHL Paket die Stiftung Jugend forscht e. V. auch bereits seit einigen Jahren durch Spenden und Förderprojekte.

Pressekontakt:
Stiftung Jugend forscht e. V.
Dr. Daniel Giese
Tel.: +49 (0)40 374709-40
E-Mail: presse@jugend-forscht.de
DHL Deutschland
Media Relations
Dunja Kuhlmann
Tel.: +49 (0)228 182-99 44
E-Mail: pressestelle@deutschepost.de
Internet: www.dp-dhl.de/presse
Folgen Sie uns: twitter.com/DeutschePostDHL

Dr. Daniel Giese | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.jugend-forscht.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Strukturbiologieforschung in Berlin: DFG bewilligt Mittel für neue Hochleistungsmikroskope
20.10.2017 | Freie Universität Berlin

nachricht Gitterdynamiken in ionischen Leitern
18.10.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Salmonellen als Medikament gegen Tumore

HZI-Forscher entwickeln Bakterienstamm, der in der Krebstherapie eingesetzt werden kann

Salmonellen sind gefährliche Krankheitserreger, die über verdorbene Lebensmittel in den Körper gelangen und schwere Infektionen verursachen können. Jedoch ist...

Im Focus: Salmonella as a tumour medication

HZI researchers developed a bacterial strain that can be used in cancer therapy

Salmonellae are dangerous pathogens that enter the body via contaminated food and can cause severe infections. But these bacteria are also known to target...

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Konferenz IT-Security Community Xchange (IT-SECX) am 10. November 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Luftfracht

23.10.2017 | Veranstaltungen

Ehrung des Autors Herbert W. Franke mit dem Kurd-Laßwitz-Sonderpreis 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Magma sucht sich nach Flankenkollaps neue Wege

23.10.2017 | Geowissenschaften

Neues Sensorsystem sorgt für sichere Ernte

23.10.2017 | Informationstechnologie

Salmonellen als Medikament gegen Tumore

23.10.2017 | Biowissenschaften Chemie