Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kompetenzzentrum für Elektromobilität entsteht im TechnologieParkDortmund

06.06.2011
Förderzusage in Höhe von 1,2 Mio. Euro an das TechnologieZentrumDortmund und die EMC Test NRW GmbH / Ziel: Elektrofahrzeuge am Massenmarkt durchsetzen

Die TechnologieZentrumDortmund GmbH sowie die im Zentrum ansässige EMC Test NRW GmbH freuen sich über einen Zuwendungsbescheid für das Projekt „TIE-IN Technologie und Prüfplattform für ein Kompetenzzentrum für interoperable Elektromobilität, Infrastruktur und Netze“ in Höhe von 1,2 Mio. €.

Das Gesamtprojekt unter Federführung der Technischen Universität Dortmund mit einem Fördervolumen von 7,2 Mio. € wurde im Rahmen des Wettbewerbes „ElektroMobil.NRW“ von einer Jury ausgewählt.

Die Finanzierung erfolgt aus dem Programm „Rationale Energieverwendung, regenerative Energien und Energiesparen progres.nrw“ sowie aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung – Elektromobilität NRW. Elektrofahrzeuge können sich zukünftig nur dann am Massenmarkt durchsetzen, wenn rechtzeitig wichtige Impulse für eine optimierte Forschungs-, Entwicklungs- und Testumgebung geliefert werden. Ziel des Projektes ist es daher, bis 2014 die technischen Voraussetzungen für ein Kompetenz- und Innovationszentrum für Elektromobilitätsinfrastruktur und Netze zu entwickeln und aufzubauen.

Gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Dortmund und weiteren zahlreichen Industriepartnern werden im Kompetenzzentrum für Elektromobilität zukünftig Prüf- und Testverfahren für die elektrische und kommunikationstechnische Interoperabilität von Elektrofahrzeugen, Lade- und Abrechnungssystemen und dem Stromversorgungsnetz entwickelt sowie die zugehörigen Randbedingungen geschaffen.

„Durch die große Interdisziplinarität der Projektbeteiligten kann die gesamte Kette vom Stromnetz, Ladestationen, Abrechnungssysteme bis hin zu den Bordsystemen abgebildet werden“ so Guido Baranowski, Leiter des TechnologieZentrumDortmund. Mit dem neuen Kompetenzzentrum für Elektromobilität erfährt das TechnologieZentrumDortmund einen weiteren attraktiven und zukunftsträchtigen Ausbau mit einem großen Potenzial für erfolgreichen Technologietransfer.

„Mit der Entscheidung zur Errichtung eines Kompetenzzentrums für Elektromobilität am Standort Dortmund wurde ein wertvoller Baustein gelegt, der dazu beitragen wird, Nordrhein-Westfalen zu einem bedeutenden Innovations- und Produktionsstandort für Elektrofahrzeuge zu etablieren. Das Kompetenzzentrum wirkt somit als Hotspot für den Aufbau einer wettbewerbsfähigen Elektromobilitätsindustrie in NRW“, kommentiert Gerhard Pohlmann, Geschäftsführer der EMC Test NRW GmbH. www.tzdo.de www.emc-test.de Bildzeile zum Pressefoto TZDO_Elektromobiliät: Über die Förderzusage für das neue Kompetenzzentrum für Elektromobilität in Dortmund freuen sich Guido Baranowski, Leiter des TechnologieZentrumDortmund, und Gerhard Pohlmann, Geschäftsführer der EMC Test NRW GmbH. TechnologieZentrumDortmund GmbH (TZDO)

Das TZDO gehört zu den größten und erfolgreichsten Technologiezentren weltweit. Es bietet jungen Unternehmen sowie Start-ups in zukunftsweisenden Technologien – von der Informationstechnologie über die Biomedizin und Mikro- und Nanotechnologie bis hin zur Produktions- und Fertigungstechnik - auf mehr als 100.000 m² eine attraktive Infrastruktur und ein umfassendes Dienstleistungsmanagement, um ihre Ideen und Konzepte umzusetzen.

Die Kompetenzzentren des TechnologieZentrumDortmund fördern den Technologietransfer aus den wissenschaftlichen Einrichtungen der Region und forcieren den interdisziplinären Austausch sowie die Zusammenarbeit unterschiedlicher Forschungs- und Entwicklungsbereiche. EMC Test NRW GmbH electromagnetic compatibility Die EMC Test NRW GmbH betreibt das mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen errichtete Kompetenzzentrum für elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) in Dortmund.

Als herstellerunabhängiges Unternehmen steht das Unternehmen seinen Kunden seit September 1995 in einem mehrschichtigen Betrieb zur Verfügung. Mit der vorhandenen technischen Ausstattung und dem Know How der Mitarbeiter gehört das Unternehmen zu den leistungsfähigsten EMV-Dienstleistern Europas. Mit einem Team von über 30 Mitarbeitern erbringt die EMC Test NRW GmbH Dienstleistungen mit Schwerpunkten im Fahrzeug-, Industrie- und Bahnbereich. Beratung und Engineering stehen ebenfalls im Mittelpunkt. Ziel des Unternehmens ist die umfassende Unterstützung der Kunden in innovativen Fragen zur elektromagnetischen Verträglichkeit.

Ansprechpartner:
TechnologieZentrumDortmund
GmbH
Guido Baranowski –
Vorsitzender der
Geschäftsführung
Emil-Figge-Str. 76-80
44227 Dortmund
Tel.: 0231 9742-101
Fax: 0231 9742-395
Email: baranowski@tzdo.de
Web: www.tzdo.de
Ansprechpartner:
Gerhard Pohlmann
Geschäftsführer
EMC Test NRW GmbH
Emil-Figge-Str. 76
44227 Dortmund
Tel: 0231 / 9742-750
Fax: 0231 / 9742-755
Email: service@emc-test.de
Web: www.emc-test.de

Verena Goldbach | EMC Test NRW GmbH
Weitere Informationen:
http://www.emc-test.de
http://www.tzdo.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Verleihung GreenTec Awards 2018 – Kategorie »Energie« am 24. April 2018 auf der Hannover Messe
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Moleküle brillant beleuchtet

23.04.2018 | Physik Astronomie

Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Fraunhofer IMWS entwickelt biobasierte Faser-Kunststoff-Verbunde für Leichtbau-Anwendungen

23.04.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics