Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KISSWIN.de sucht Deutschlands beste/n Betreuer/-in

01.09.2009
Das Projekt KISSWIN.de, Kommunikations- und Informationssystem "Wissenschaftlicher Nachwuchs" geht in die nächste Runde.

Mit der Ausschreibung zum KISSWIN-Preis wird Deutschlands beste Doktormutter bzw. bester Doktorvater gekürt. Überreicht wird der Preis im Rahmen der nächsten KISSWIN-Tagung am 25. Februar 2010 im bcc Berliner Congress Center.

Die Promotion ist gewissermaßen das Tor zur wissenschaftlichen Laufbahn. Eine gute Betreuung bestimmt damit maßgeblich die Qualität des Karrierestarts für junge Nachwuchswissenschaftler/-innen. Seit dieser Woche können Promovierte, deren Dissertation maximal drei Jahre zurückliegt und die sich während dieser Zeit exzellent betreut fühlten, eine Bewerbung für ihre Doktormutter oder ihren Doktorvater beim Zentrum für Lern- und Wissensmanagement und Lehrstuhl Informationsmanagement im Maschinenbau (ZLW/IMA) der RWTH Aachen einreichen. Die ersten drei Preisträger haben die Aussicht auf Gewinne von insgesamt 10.000 €.

Die Preisgelder sollen die gute Betreuungsarbeit honorieren und zur Betreuung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses eingesetzt werden. Die Vorschläge sollten dem ZLW/IMA bis zum 31. Oktober 2009 entweder als Brief oder in elektronischer Form vorliegen. Neben einem Bewerbungsformular und dem Lebenslauf der Betreuerin bzw. des Betreuers ist ein maximal dreiseitiger Text einzureichen. Dieser soll die herausragende Betreuungsleistung des Bewerbers bzw. der Bewerberin herausstellen. Dabei sollen die wichtigsten Aspekte wie z. B. eine konstruktive, fachliche Hilfestellung, die Einführung in die internationale Forschergemeinschaft sowie Unterstützung bei Veröffentlichungen,

Tagungen und der eigenen Netzwerkbildung beurteilt werden. Zudem sollen die drei besten Doktormütter bzw. Doktorväter Deutschlands im Rahmen der zweiten Nachwuchswissenschaftlertagung gekürt und mit dem Geldpreis ausgezeichnet werden.

Nach dem großen Erfolg der ersten KISSWIN-Tagung "Lust auf wissenschaftliche Karriere in Deutschland! Wege, Förderungen und Netzwerke im Überblick" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des ZLW/IMA wird die zweite Tagung für den wissenschaftlichen Nachwuchs am 25. Februar 2010 im bcc Berliner Congress Center statt finden. Für die Tagung werden wieder viele hochkarätige Redner und interessante Diskussionsforen zu Themen wie der Zukunft der deutschen Wissenschaft oder Berufungstraining zu erwarten sein. Dabei stehen die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der Austausch in der Forschergemeinschaft im Vordergrund.

Weitere Informationen zur Tagung sowie alle notwendigen Modalitäten und Formulare für den Bewerbungsprozess des KISSWIN-Preises finden Sie auf der Online-Plattform www.KISSWIN.de.

Kontakt:
ZLW/ IMA RWTH Aachen
Dennewartstraße 27
52068 Aachen
Projektleitung:
Frau Uschi Rick
E-Mail: rick@kisswin.de
Telefon: 0241/ 80-911-62
Fax: 0241/ 80-911-22
Presse und Öffentlichkeitsarbeit:
Herr René Vossen
E-Mail: vossen@kisswin.de
Telefon: 0241/ 80-911-61
Fax: 0241/ 80-911-22

Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.KISSWIN.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik