Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie Kinder Lese- und Schreibkompetenzen entwickeln

13.09.2011
Gießener Wissenschaftler erhalten Förderpreis des Lehrinstituts für Orthografie und Sprachkompetenz (LOS)

Zwei Wissenschafter der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) haben den diesjährigen Förderpreis des wissenschaftlichen Beirats des Lehrinstituts für Orthografie und Sprachkompetenz (LOS) erhalten: Hubertus Hatz, pädagogischer Mitarbeiter an der Professur für Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Pädagogik des Primar- und Sekundarbereichs (Prof. Dr. Ludwig Duncker) und Dr. Sandra Budde, Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Pädagogisch-psychologische Interventionsforschung (Leiter: Prof. Dr. Joachim C. Brunstein) der Abteilung Pädagogische Psychologie. Da in diesem Jahr zwei erste Preise vergeben wurden, teilen sich die beiden Gießener Wissenschaftler das Preisgeld von 6.000 Euro. Der Preis wird am 1. Oktober 2011 im Rahmen LOS-Herbsttagung in Saarbrücken überreicht.

Hubertus Hatz wurde ausgezeichnet für seine Forschungsstudie zum Thema „Prävention von Lese-Rechtschreibstörungen – Auswirkungen eines Trainings phonologischer Bewusstheit und eines Rechtschreibtrainings im ersten Schuljahr auf den Schriftsprachenerwerb von Risikokindern”, die in der Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie veröffentlicht wurde. Die empirische Studie ist Gegenstand seiner Dissertation, die er in diesem Jahr abschließen wird. Für die kombinierte Förderung von phonologischer Bewusstheit und Rechtschreibung konnte eine präventive Wirksamkeit nachgewiesen werden. Die wissenschaftliche Untersuchung war Bestandteil des Projekts „Schwerpunkt Sprache“, einem gemeinsamen Forschungsprojekt des Hessischen Kultusministerium, der Albert und Barbara von Metzler-Stiftung (Frankfurt am Main) und des Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen der Universität Ulm (Leitung: Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer).

Dr. Sandra Budde erhält den Preis für ihre Dissertation mit dem Thema „Förderung selbstregulierten Schreibens in der Grundschule: Entwicklung und Überprüfung eines unterrichtsintegrierten Interventionsprogramms zur Förderung der Schreibkompetenz von Viertklässlern“, die sie im Juli letzten Jahres abschloss. Während ihrer Promotionszeit wurde sie durch ein Stipendium des interdisziplinären Forschungsnetzwerks „Empirische Unterrichts- und Bildungsforschung“ (EuBi) der JLU gefördert. Im Rahmen ihrer Dissertation erprobte sie gemeinsam mit Lehrern und geschulten Trainern ein Unterrichtsintegriertes Selbstregulatorisches Aufsatztraining (USAT). In diesem Training lernen die Schüler anhand von speziellen Strategien, die Qualität ihrer Aufsätze zu verbessern und den Strategieeinsatz selbst zu überwachen und zu kontrollieren. Die Arbeit zeigte, dass das USAT-Programm erfolgreicher war als Aufsatztrainings ohne solche selbstregulatorischen Komponenten.

Der LOS-Verbund fördert in rund 200 Städten in Deutschland, Österreich und Luxemburg insgesamt etwa 20.000 lese- und rechtschreibschwache Kinder und Jugendliche pro Jahr. Außerdem bietet der LOS-Verbund Weiterbildungen für Ärzte und Lehrer zum Thema Legasthenie an.

Kontakt:
Prof. Dr. Ludwig Duncker
Institut für Schulpädagogik und Didaktik der Sozialwissenschaften
Karl-Glöckner-Straße 21B, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99-24180
Prof. Dr. Joachim C. Brunstein
Pädagogische Psychologie
Otto-Behaghel-Straße 10F, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99-26190

Caroline Link | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-giessen.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Auf den Spuren der Entstehung von Kondensationstropfen

28.02.2017 | Physik Astronomie