Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

JURA Geschäftsführer für erfolgreiche Arbeit geehrt

17.12.2008
Ausgezeichnet: Rolf Diehl erhält Unternehmerpreis des Deutschen Mittelstandes 2008

Am 10. Dezember erhielt Rolf Diehl in Düsseldorf den Unternehmerpreis des Deutschen Mittelstandes der Verlagsgruppe 'markt intern'.

Als Geschäftsführer der JURA Elektrogeräte Vertriebs-GmbH in Nürnberg verantwortet der gebürtige Gelsenkirchener seit 1995 den Auf- und Ausbau der Marke JURA in Deutschland. Den Erfolg Diehls prägen insbesondere das Bekenntnis zu einer kompetenten und kundenorientierten Vermarktung, wie diese vorrangig im mittelständischen Elektrofachhandel anzutreffen ist und die engagierte Einführung eines vorbildlichen Vertriebsbindungskonzeptes für einen qualitativ angemessenen Fachvertrieb, so das Kuratorium.

Seit 1995 entwickelte sich JURA in Deutschland von einem Unternehmen mit zehn Mitarbeitern und einem Umsatz von 4 Mio. Euro zu einem der bedeutendsten Partner des deutschen Elektrofachhandels mit 129 Angestellten und einem Umsatz von 121 Mio. Euro. Dieser Erfolg beruht auf der mehrwert- und fachhandels- orientierten Vertriebsphilosophie und engagierten Marktpflege des Unternehmens. Vor allem ihr ist es – nach Überzeugung des Kuratoriums – zu verdanken, dass die Marke JURA sich im umkämpften Markt für Kaffeevollautomaten nicht nur zum wertmäßigen Marktführer entwickeln konnte, sondern darüber hinaus sowohl beim Fachhandel als auch bei Konsumenten einen hervorragenden Ruf genießt: Als Partner einerseits und als Lifestyle-Marke der Spitzenklasse andererseits. Auf dem Weg dorthin wurde auch das Risiko von Umsatzeinbußen für das Unternehmen in anderen Vertriebsformen nicht gescheut. Das geschah im vollen Bewusstsein, um die Marke JURA dort zu positionieren, wo sie heute steht.

Partner des Mittelstandes

Das persönliche Engagement der JURA Geschäftsführung, anknüpfend an das Credo, dass der tatsächliche Erfolg eines Markenherstellers sich nicht an der Anzahl schneller Postengeschäfte messen lässt, sondern am Ertrag und der Beständigkeit der Partnerschaft mit dem Fachhandel. Für diese beeindruckende Aufbauleistung, die Schaffung eines Vertriebsbindungsmodells, das inzwischen auch anderen Hausgeräte-Marken als Vorbild diente, für sein vorausschauendes Handeln, für den konsequenten Weg der Partnerschaft, und insbesondere für die überlebens- wichtigen Spannen-Sicherung für Tausende JURA Facheinzelhandelspartner und das eigene Unternehmen wurde Rolf Diehl mit dem „Unternehmerpreis des Deutschen Mittelstandes 2008“ geehrt. Namhafte Managerpersönlichkeiten wie Anton Wolfgang Graf von Faber-Castell, Prof. Dr. Anton Kathrein, Rudolf Miele (†) und Dr. Peter Zinkmann erhielten diese Auszeichnung in den vergangenen Jahren.

Weitere Preisträger 2008

Der „Deutsche Mittelstandspreis 2008“ ging an Bundeswirtschaftsminister Michael Glos. Weitere Preise in Empfang nehmen konnten die Fernsehmoderatorin Anja Kohl („Journalistenpreis des Deutschen Mittelstandes“), der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Hartmut Schauerte („Kusto des Mittelständischen Unternehmertums“), und DER KREIS („Kooperationspreis des Deutschen Mittelstandes“).

Deutscher Mittelstandspreis

Einmal im Jahr rückt die Verlagsgruppe 'markt intern' Persönlichkeiten, die sich um den Mittelstand verdient gemacht haben, in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Seit 1996, dem 25-jährigen Jubiläum von 'markt intern', werden herausragende Köpfe geehrt, die sich für die Belange des Mittelstandes einsetzen und diese maßgeblich unterstützen.

Das ist JURA in Deutschland

Die 1931 in der Schweiz gegründete und international tätige JURA Elektroapparate AG ist führender Anbieter von Espresso- und Kaffee- Vollautomaten im Haushalts-Bereich. 1982 wurde in Konstanz die deutsche JURA Elektrogeräte Vertriebs-GmbH gegründet, die 1987 nach Nürnberg umzog. Seit 1995 fokussiert JURA Deutschland ihre Aktivitäten auf den Vertrieb von Espresso- und Kaffee-Vollautomaten und hat sich als Marktführer im oberen Qualitäts-Segment etabliert. 2001 wurde in Singen ein mit modernster Technologie ausgestatteter Zentralservice eingerichtet. 2002 erfolgte die Gründung der JURA Gastro Vertriebs-GmbH mit Sitz in Grainau für den Office- und Foodservice-Bereich. Mit der Einrichtung eines eigenen Kundenkommunikations-Centers am Hauptsitz in Nürnberg baute JURA 2005 ihre Service-Leistungen weiter aus. JURA Deutschland vertreibt ihre Produkte ausschließlich über mehr als 5.500 autorisierte Fachhandelspartner.

Tim Scholz | Jung von Matt/relations GmbH
Weitere Informationen:
http://www.de.jura.com
http://www.jvm.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro
24.03.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro
24.03.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften

29.03.2017 | Energie und Elektrotechnik

Klein bestimmt über groß?

29.03.2017 | Physik Astronomie

OLED-Produktionsanlage aus einer Hand

29.03.2017 | Messenachrichten