Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Journalistenpreis PUNKT: acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften prämiert exzellenten Technikjournalismus

21.10.2009
Die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften verleiht auch in diesem Jahr den PUNKT - Preis für Technikjournalismus im Rahmen der acatech Festveranstaltung im Konzerthaus Berlin. Sieger in der Kategorie Text sind Alexander Stirn (Sparte Tageszeitung) und Gregor Honsel (Sparte Magazin/Zeitschrift/Wochenzeitung).

Die Preise für die Kategorie Foto gehen an Bernd Müller (Sparte Fotoserie) und Sven Döring (Sparte Einzelfoto). Der Preis ist mit je 5.000 Euro dotiert. Die nächste Ausschreibung beginnt im Frühjahr 2010.

Alexander Stirn beschreibt in der Süddeutschen Zeitung Innovationen der Luftfahrt verständlich und abwechslungsreich. Sein Beitrag "750 Passagiere im Rochenflügel" überzeugt durch seine fundierte Recherche und sprachliche Prägnanz. In der Sparte Magazin/Zeitschrift/Wochenzeitung greift Gregor Honsel mit seinem Artikel über Elektroautos in der Technology Review ein Thema mit hoher gesellschaftlicher Relevanz auf. In inhaltlich ausgewogener und verständlicher Form erörtert sein Beitrag "Das Stromnetz kommt ins Rollen", welche Bedingungen zukünftig für den flächendeckenden Einsatz von Elektroautos erfüllt sein müssen.

Bernd Müllers Fotoserie "Sonderforschungsbereich 484 am Institut für Physik der Universität Augsburg" überzeugt durch Detailtiefe und plastische Darstellung der Gegenstände. Die Serie entstand im Rahmen einer Plakataktion der Universität Augsburg, daher kann jedes Bild als einzelne, in sich stimmige Arbeit betrachtet werden. In der Sparte Einzelfoto gewinnt Sven Döring mit seinem Motiv "Apfelbaum in Blüte". Das Bild zeigt eine in Plastik gehüllte Hand, die mit ihren Fingerspitzen eine gentechnisch veränderte Apfelblüte festhält und überzeugte die Jury insbesondere durch die klare Komposition und Farbgebung. Das Motiv verbindet einzigartig Natur und Technik und wird hier handwerklich überzeugend umgesetzt.

Im fünften Jahr der PUNKT Preisverleihung wird erstmalig ein Sonderpreis für eine herausragende Arbeit außerhalb der vier etablierten Preiskategorien vergeben. Ausgezeichnet wird Ina Matthes von der Märki-schen Oderzeitung für ihre Kolumne "Nachgeforscht!". Gründlich recherchiert und stets kreativ aufbereitet fördern ihre Artikel das Verständnis komplexer Zusammenhänge auf sehr originelle Weise. Besonders positiv wurde bewertet, dass eine vergleichsweise kleinere Zeitung eine eigene Technikkolumne eingerichtet hat.

Der PUNKT wird seit 2005 jährlich in den Kategorien Text und Foto verliehen. Für die Kategorie Text können Bewerbungen in den Sparten Tageszeitung und Magazin/Zeitschrift/Wochenzeitung eingereicht werden, in der Kategorie Foto in den Sparten Einzelfoto und Fotoserie. Jede Sparte ist mit 5.000 Euro dotiert.

ZUSATZINFORMATIONEN ZUM PUNKT 2009
Jeweils eine prominent besetzte, unabhängige Jury hat die Preisträger der Kategorien Text und Foto ausgewählt.
Die Mitglieder der Text-Jury sind:
- Lilo Berg, Ressortleiterin Wissenschaft, Berliner Zeitung
- Heidi Blattmann, Wissenschaftspublizistin, bis Ende 2008 Ressortleiterin Wissenschaft der Neuen Zürcher Zeitung
- Prof. Dr. Utz-Hellmuth Felcht, Mitglied des acatech Präsidiums
- Dr. Patrick Illinger, Ressortleiter Wissen, Süddeutsche Zeitung
- Prof. Dr. Andreas Kablitz, Institutsdirektor Universität zu Köln
- Prof. Dr. Klaus Kornwachs, Lehrstuhlinhaber, TU Cottbus
- Dr. Norbert Lossau, Ressortleiter Wissenschaft, Die Welt
- Helmut Markwort, Chefredakteur Focus
- Dr. Joachim Müller-Jung, Ressortleiter Natur und Wissenschaft, Frankfurter Allgemeine Zeitung

- Prof. Dr-Ing. Günther Schuh, Institutsleiter und Lehrstuhlinhaber, RWTH Aachen

Die Foto-Jury setzt sich zusammen aus:
- Judith Egelhof, Bildredaktion Publicis
- Hubertus Hamm, Fotograf
- Bernd von Jutrczenka, Leiter Bilderdienste, dpa
- Heiner Müller-Elsner, Fotograf
- Christa Schraivogel, Bildredaktion Fraunhofer-Gesellschaft
- Ludwig Wendt, Geschäftsführer, Ludwig Wendt Art Direction
Als beratendes Mitglied stand der Foto-Jury für das acatech Präsidium Prof. Dr. Utz-Hellmuth Felcht zur Seite.

Jann Gerrit Ohlendorf | idw
Weitere Informationen:
http://www.acatech.de/journalistenpreis-punkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik