Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Joanneum Innovation Team“ vor Finale in internationalem Luftfahrt-Bewerb

11.04.2011
Ein Studierenden-Team des Studiengangs „Luftfahrt / Aviation“ an der FH JOANNEUM steht in der vorletzten Runde eines weltweiten Wettbewerbs des Flugzeugherstellers Airbus. Gefragt sind neue Konzepte für eine ökologischere Luftfahrtbranche. Über 300 Teams haben eingereicht, 84 stehen nun kurz vor dem Finale.

Die „Airbus Fly Your Ideas“-Challenge richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen auf der ganzen Welt und ist mit 45.000 Euro Preisgeld dotiert. Gefragt sind Ideen für neue Konzepte, die zu einer umweltfreundlicheren und nachhaltigeren Luftfahrt beitragen – technologische Ansätze sind genauso möglich wie beispielsweise Ideen aus den Bereichen Marketing oder Design.

Unter 75 teilnehmenden Nationen konnten sich Daniel Binter, Stefan Miedler, Anton Murnberger und Joachim Nemesszeghy – das „Joanneum Innovation Team“ – als einziges österreichisches Team für die vorletzte Runde qualifizieren. Die Studierenden von „Luftfahrt / Aviation“ haben nun die Chance, das Finale der besten fünf Teams zu erreichen und ihre Idee bei der internationalen Luftfahrtschau am 22. Juni in Le Bourget öffentlich vor einer Fachjury zu präsentieren. Das Team mit dem besten Konzept erwartet eine Siegerprämie von 30.000 Euro und ein „VIP-Trip“ zu Airbus, das zweitbeste Team bekommt 15.000 Euro.

„Größte studentische Challenge“
Doch davor müssen die Teams bis 15. April ein schriftliches Projektkonzept sowie ein überzeugendes Video zur Idee einreichen. Zur Seite steht jedem Team dabei ein eigener „Airbus Mentor“, der die Weiterentwicklung und Professionalisierung der Konzepte unterstützt. „Wir hoffen natürlich sehr, dass wir weiterkommen, schließlich ist diese Challenge der größte uns bekannte Studierenden-Bewerb in der Luftfahrt“, sagt Teamleiter Joachim Nemesszeghy.

Details zu ihrem Konzept dürfen die Studierenden leider noch nicht verraten, aber die Zielsetzung ist ehrgeizig: „Eine große Verantwortung unserer Generation ist es, den Weg für eine ökologisch saubere Zukunft zu gestalten“, sagt Nemesszeghy. Ein Wandel im Denken sei notwendig, um die Abhängigkeit von Öl als endliche Ressource zu verringern. An dieser Stelle setzt auch die Idee der vier Studierenden an.

Ob die Sensation gelingt, entscheidet sich Anfang Mai, wenn die fünf besten Teams von Airbus ausgewählt werden. Danach bleibt noch etwa ein Monat Zeit, um sich auf die große Abschlusspräsentation vorzubereiten. Bruno Wiesler, Studiengangsleiter von „Luftfahrt / Aviation“ ist jetzt schon stolz auf seine Studierenden: „Die Qualifikation für die vorletzte Runde ist ein großer Erfolg. Die Studierenden beweisen damit, dass sie in der Lage sind, zukünftigen Problemstellungen aus der Praxis mit eigenständigen und fundierten Lösungsansätzen zu begegnen.“ Am Studiengang wird das Studierenden-Team zudem von Simon Jauk, wissenschaftlicher Mitarbeiter, bei der professionellen Konzeption der Idee unterstützt.

Cornelia Schuss | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-joanneum.at/lav

Weitere Berichte zu: Airbus Aviation Luftfahrt Luftfahrt-Bewerb Nemesszeghy Studierenden-Team

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise

BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund

20.01.2017 | Förderungen Preise

Helmholtz International Fellow Award für Sarah Amalia Teichmann

20.01.2017 | Förderungen Preise