Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Joanneum Innovation Team“ vor Finale in internationalem Luftfahrt-Bewerb

11.04.2011
Ein Studierenden-Team des Studiengangs „Luftfahrt / Aviation“ an der FH JOANNEUM steht in der vorletzten Runde eines weltweiten Wettbewerbs des Flugzeugherstellers Airbus. Gefragt sind neue Konzepte für eine ökologischere Luftfahrtbranche. Über 300 Teams haben eingereicht, 84 stehen nun kurz vor dem Finale.

Die „Airbus Fly Your Ideas“-Challenge richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen auf der ganzen Welt und ist mit 45.000 Euro Preisgeld dotiert. Gefragt sind Ideen für neue Konzepte, die zu einer umweltfreundlicheren und nachhaltigeren Luftfahrt beitragen – technologische Ansätze sind genauso möglich wie beispielsweise Ideen aus den Bereichen Marketing oder Design.

Unter 75 teilnehmenden Nationen konnten sich Daniel Binter, Stefan Miedler, Anton Murnberger und Joachim Nemesszeghy – das „Joanneum Innovation Team“ – als einziges österreichisches Team für die vorletzte Runde qualifizieren. Die Studierenden von „Luftfahrt / Aviation“ haben nun die Chance, das Finale der besten fünf Teams zu erreichen und ihre Idee bei der internationalen Luftfahrtschau am 22. Juni in Le Bourget öffentlich vor einer Fachjury zu präsentieren. Das Team mit dem besten Konzept erwartet eine Siegerprämie von 30.000 Euro und ein „VIP-Trip“ zu Airbus, das zweitbeste Team bekommt 15.000 Euro.

„Größte studentische Challenge“
Doch davor müssen die Teams bis 15. April ein schriftliches Projektkonzept sowie ein überzeugendes Video zur Idee einreichen. Zur Seite steht jedem Team dabei ein eigener „Airbus Mentor“, der die Weiterentwicklung und Professionalisierung der Konzepte unterstützt. „Wir hoffen natürlich sehr, dass wir weiterkommen, schließlich ist diese Challenge der größte uns bekannte Studierenden-Bewerb in der Luftfahrt“, sagt Teamleiter Joachim Nemesszeghy.

Details zu ihrem Konzept dürfen die Studierenden leider noch nicht verraten, aber die Zielsetzung ist ehrgeizig: „Eine große Verantwortung unserer Generation ist es, den Weg für eine ökologisch saubere Zukunft zu gestalten“, sagt Nemesszeghy. Ein Wandel im Denken sei notwendig, um die Abhängigkeit von Öl als endliche Ressource zu verringern. An dieser Stelle setzt auch die Idee der vier Studierenden an.

Ob die Sensation gelingt, entscheidet sich Anfang Mai, wenn die fünf besten Teams von Airbus ausgewählt werden. Danach bleibt noch etwa ein Monat Zeit, um sich auf die große Abschlusspräsentation vorzubereiten. Bruno Wiesler, Studiengangsleiter von „Luftfahrt / Aviation“ ist jetzt schon stolz auf seine Studierenden: „Die Qualifikation für die vorletzte Runde ist ein großer Erfolg. Die Studierenden beweisen damit, dass sie in der Lage sind, zukünftigen Problemstellungen aus der Praxis mit eigenständigen und fundierten Lösungsansätzen zu begegnen.“ Am Studiengang wird das Studierenden-Team zudem von Simon Jauk, wissenschaftlicher Mitarbeiter, bei der professionellen Konzeption der Idee unterstützt.

Cornelia Schuss | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-joanneum.at/lav

Weitere Berichte zu: Airbus Aviation Luftfahrt Luftfahrt-Bewerb Nemesszeghy Studierenden-Team

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Wenn Computer lernen: Zentrum für maschinelles Lernen gegründet
15.01.2018 | Hochschule Heilbronn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips

16.01.2018 | Informationstechnologie

Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet

16.01.2018 | Förderungen Preise

Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

16.01.2018 | Biowissenschaften Chemie