Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IVAM nominiert drei Unternehmen für den 4. IVAM-Marketingpreis

19.03.2012
Der IVAM Fachverband für Mikrotechnik verleiht am 27. März 2012 im SANAA-Gebäude auf dem Gelände des Weltkulturerbes Zeche Zollverein in Essen zum vierten Mal den IVAM-Marketingpreis für herausragendes Technologiemarketing.

Die Mitgliedsunternehmen des High-Tech-Netzwerks konnten sich mit innovativen Marketingkonzepten um die Trophäe und das damit verbundene Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro bewerben.

Die eingereichten Beiträge reichten in diesem Jahr von neuen Internetauftritten über kreative Poster, Flyer und Anzeigenserien bis hin zu professionellen Imagefilmen. Die Fachjury, bestehend aus Geschäftsführern und Marketingexperten, hat drei Finalisten für den IVAM-Marketingpreis 2012 nominiert:

Die Häcker Automation GmbH aus Schwarzhausen realisiert komplexe Prozesslösungen für unterschiedlichste mikrotechnologische Problemstellungen und stellt hochmodulare und skalierbare Prozessanlagen her. Mittelpunkt der Bewerbung war der Messeauftritt des Unternehmens auf der productronica 2011, der für die Markteinführung von zehn neuen Produktentwicklungen konzipiert wurde. Die Häcker Automation hatte hierfür ein ganzheitliches Marketingkonzept entwickelt, welches zahlreiche Kommunikations- und Marketingkanäle vom Messestand über Shows und Flyer bis hin zu Social Networks und Imagevideos umfasst.

Die Polytec GmbH aus Waldbronn ist Hersteller von Laservibrometer-Messgeräten zur berührungslosen Schwingungsmessung und hat das Konzept „PolyTube“ eingereicht. PolyTube ist ein video-basiertes Medienkonzept zur Vermittlung von Hintergrund- und Applikationswissen im Bereich optischer Messtechnik. Ziele sind die klare und verständliche Darstellung auch komplexer Zusammenhänge, Visualisierung von Funktionsprinzipien und typischen Anwendungsmöglichkeiten, Lösungs- statt Produktorientierung sowie indirekte aber nachhaltige Werbewirksamkeit für das Unternehmen und die Distribution über Youtube, die Polytec-Website und über Datenträger.

Die PTF Pfüller GmbH & Co.KG aus Stollberg ist ein Systemanbieter für hochpräzise CNC Fräs- und Drehteile und komplexe Baugruppen. Nach firmeneigenen Angaben entstand hier die Idee, stark überzeichnet die eigene „Präzisionsverliebtheit“ auch in Alltagssituationen darzustellen. Ergebnis ist eine Marketingkampagne mit z.B. verschiedenen Anzeigen, welche alle dieselbe wirkungsvolle Aussage „Wir lieben Präzision“ humorvoll transportieren.

Im Rahmen einer großen Netzwerkveranstaltung, die IVAM gemeinsam mit dem Verein pro Ruhrgebiet e.V. organisiert, wird der Gewinner des Marketingpreises gekürt. Um 19:30 Uhr stellt Heinz-Peter Hippler, Geschäftsführer von IVAM, die Nominierten des 4. IVAM-Marketingpreises mit ihren Konzepten vor und verkündet anschließend den Sieger des Wettbewerbs 2012. Die Abendveranstaltung findet im Anschluss an die jährliche IVAM-Jahreshauptversammlung statt.

Mona Okroy | idw
Weitere Informationen:
http://www.ivam.de

Weitere Berichte zu: Automation Flyer IVAM IVAM-Marketingpreis Marketingkonzept

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften