Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovatives Planungsmodell für Distributionsnetzwerke

29.07.2013
Um den Logistikstandort Deutschland langfristig zu stärken, sind neue und frische Ideen notwendig. Eine davon stammt von Marcus Stursberg, Absolvent des Master-Studiengangs Systems Engineering und Management/Schwerpunkt Logistik der Hochschule Ulm.

Mit seinem Konzept zur Planung von Distributionsnetzwerken in der Automobilindustrie gewann er den erstmalig verliehenen IWL-Preis für die beste Masterarbeit im Bereich Logistik. Er entwickelte ein Konzept für die Distributionsplanung, das Kosten einspart, die Qualität sicherstellt und auf andere Branchen übertragbar ist. Der IWL-Preis würdigt auch die Leistung der betreuenden Professoren.

Durch das Konzept von Marcus Stursberg lässt sich die systematische Planung der Distribution, beispielsweise die schadfreie Zustellung von Neuwagen an ein Autohaus, verallgemeinern und besser organisieren. Um dieses zu gewährleisten, müssen die Mitarbeiter in der Logistik mit Informationen und Instrumenten unterstützt werden, wie sie der Preisträger für seine Arbeit identifiziert und näher analysiert hat. Für die Entwicklung eines allgemeinen Planungsmodells greift er auf ein mathematisches Optimierungsverfahren zurück und bezieht das gesamte Distributionssystem mit ein. Dabei werden sowohl die Logistikkosten der Distribution als auch die Qualität der verwendeten Distributionsstandorte als zentrale Aspekte der mathematischen Modellbildung verwendet.

Üblicherweise bedeutet in der Praxis steigende Qualität höhere Kosten. Während die Minimierung der Kostenseite an sich trivial ist, gilt dies nicht für das Ziel der Qualitätsmaximierung und erst Recht nicht unter dem Kostenaspekt. Mit großem Problemverständnis für die betriebliche Praxis hat Stursberg ein generelles und allgemeingültiges Modell für ein mathematisches Maximierungsproblem entworfen, das die Gesamtqualität in den Bezug von Umschlagsmengen und Qualität der Logistik- bzw. Distributionszentren stellt. Der Ansatz ist innovativ und präzise mathematisch fundiert, weshalb er auf andere Branchen wie den Maschinenbau oder die Medizintechnik übertragbar ist.

Mit dem IWL-Preis, den das Ulmer Logistikberatungs-Unternehmen IWL AG auslobt, werden hervorragende Abschlussarbeiten des Master-Studiengangs Systems Engineering und Management ausgezeichnet, die zu einem logistischen Thema innovative Lösungsansätze aufzeigen. Der Preis ist mit insgesamt 4.000 Euro dotiert und geht je zur Hälfte an den Absolventen und die betreuenden Professoren. Die Arbeit von Marcus Stursberg entstand unter der Supervision der Professoren Dr. Hartwig Baumgärtel und Dr. Kai Gutenschwager, Fakultät Produktionstechnik und Produktionswirtschaft.

Dr. Ingrid Horn | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-ulm.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten