Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationspreis 2009 an Heun GmbH

28.09.2009
Der Bezirksverband der Mittelstands-Union (MU) hat am 19.09.2009 in Würzburg innovative Unternehmen aus Unterfranken ausgezeichnet.

Bei der alljährlichen Veranstaltung, die bereits zum 19. Mal stattfand, wurde der Innovationspreis an 3 Unternehmen verliehen. Zahlreiche Vertreter des Mittelstandes waren anwesend, als die Preise vom bayerischen Staatsminister der Finanzen, Herrn Georg Fahrenschon, an die Firma Renergie Systeme GmbH & Co. KG, den Gartenbaubetrieb Maintalkresse und die Heun Werkzeugmaschinen und Industriebedarf GmbH überreicht wurden.


Verleihung des Innovationspreises 2009 durch die Bayerische CSU-Mittelstands-Union in der Handwerkskammer für Unterfranken in Würzburg.
(von links) Finanzminister Georg Fahrenschon, Rüdiger Heun, Christian Heun,
Mu-Bezirksvorsitzende Jutta Leitherer


Innovationspreis der Heun GmbH

Die Gesellschaft lebe von mutigen, vorausschauenden Unternehmen, unterstrich Herr Minister Fahrenschon. Die Last der Krise dürfe nicht allein dem Mittelstand und der Mittelschicht aufgebürdet werden, warnte der Staatsminister. Es sei angezeigt, die Kultur der Selbständigkeit zu stärken und die Verantwortung der Unternehmer positiv zu bewerten.

„Die Innovation von heute ist die Tradition der Zukunft.“ Die Belobigung soll Anreize schaffen, eine neue Innovationswelle auszulösen.

Die Heun GmbH mit Sitz in Kahl am Main ist führend im Bereich Funkenerosion – nicht nur in Unterfranken – sondern weltweit. Herr Heun stellte sein Unternehmen in einer kurzen Präsentation vor. Er stellte heraus, dass der Erfolg des Unternehmens in erster Linie an den motivierten und qualifizierten Mitarbeiten liegt, die viel Enthusiasmus für die Entwicklung und Fertigung der Hochgeschwindigkeits-Erodierbohrmaschinen einbringen. Herr Heun zeigte auf, welche Vorteile die Anlagen aus der Maschinenserie APos bieten. Nicht nur die Möglichkeit, Bohrungen herzustellen, ohne dass es einen Grat gibt, auch die enormen Bohrtiefen und Bohrgeschwindigkeiten sind herauszustellen. Mit Rohrelektroden im Durchmesser von 0,08 mm bis 10 mm ist es möglich, in gehärteten Stahl Bohrtiefen mit dem 700fachen Durchmesser zu erreichen. Die bisher tiefste Bohrung in hoch legiertes, hartes Material hat eine Bohrtiefe von 1.500 mm. Ein weiteres Extrem sind äußerst kleine Bohrungen, etwa in der Stärke eines Haares. Der Hinweis auf die vielen bereits entwickelten Sonderlösungen durfte natürlich nicht fehlen.

Als seine Philosophie stellte Herr Heun heraus, dass er sowohl Kunden als auch Mitarbeitern die Möglichkeiten bieten möchte sich noch mehr zu entfalten. Er möchte ihnen ein sicheres Gefühl geben ihre Ideen umsetzen zu können, nicht nur was den Erfindergeist betrifft, sondern auch im privaten Bereich. Mitarbeiter verbringen einen wesentlichen Anteil ihrer Lebenszeit mit der Arbeit. Arbeit muss glücklich und zufrieden machen. Das befähigt, neue Ideen zu entwickeln – über sich hinauszuwachsen. Der Mittelstand, zu dem auch die Heun GmbH gehört, ist das Rückgrat unserer Nation. Der Mittelstand ist der Motor der Wirtschaft.

Herr Heun betonte: Wenn der Mittelstand weiterhin intensiv unterstützt und gefördert wird, dann behält der Fertigungsstandort Deutschland auch zukünftig seinen guten Namen. Wir sehen es als unsere Aufgabe, durch neue Ideen, ständige Verbesserungen und besondere Ingenieurleistungen weltweit den Ruf zu erhalten der uns gebührt: „Ideenschmiede Deutschland“.

Für weitere Informationen über das Unternehmen und die Produkte besuchen Sie die Homepage www.heun-gmbh.de

Heun Werkzeugmaschinen
& Industriebedarf GmbH
Lange Hecke 4
63796 Kahl
Tel.: 06188 – 910 510
Fax: 06188 – 910 540
e-mail: info@heun-gmbh.de

Brigitte Linden | Heun
Weitere Informationen:
http://www.heun-gmbh.de

Weitere Berichte zu: Bohrtiefe Bohrung Industriebedarf Innovationspreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht Der Herr der Magnetfelder: EU verleiht HZDR-Forscher begehrte Forschungsförderung in Millionenhöhe
12.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics