Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationspreis 2009 an Heun GmbH

28.09.2009
Der Bezirksverband der Mittelstands-Union (MU) hat am 19.09.2009 in Würzburg innovative Unternehmen aus Unterfranken ausgezeichnet.

Bei der alljährlichen Veranstaltung, die bereits zum 19. Mal stattfand, wurde der Innovationspreis an 3 Unternehmen verliehen. Zahlreiche Vertreter des Mittelstandes waren anwesend, als die Preise vom bayerischen Staatsminister der Finanzen, Herrn Georg Fahrenschon, an die Firma Renergie Systeme GmbH & Co. KG, den Gartenbaubetrieb Maintalkresse und die Heun Werkzeugmaschinen und Industriebedarf GmbH überreicht wurden.


Verleihung des Innovationspreises 2009 durch die Bayerische CSU-Mittelstands-Union in der Handwerkskammer für Unterfranken in Würzburg.
(von links) Finanzminister Georg Fahrenschon, Rüdiger Heun, Christian Heun,
Mu-Bezirksvorsitzende Jutta Leitherer


Innovationspreis der Heun GmbH

Die Gesellschaft lebe von mutigen, vorausschauenden Unternehmen, unterstrich Herr Minister Fahrenschon. Die Last der Krise dürfe nicht allein dem Mittelstand und der Mittelschicht aufgebürdet werden, warnte der Staatsminister. Es sei angezeigt, die Kultur der Selbständigkeit zu stärken und die Verantwortung der Unternehmer positiv zu bewerten.

„Die Innovation von heute ist die Tradition der Zukunft.“ Die Belobigung soll Anreize schaffen, eine neue Innovationswelle auszulösen.

Die Heun GmbH mit Sitz in Kahl am Main ist führend im Bereich Funkenerosion – nicht nur in Unterfranken – sondern weltweit. Herr Heun stellte sein Unternehmen in einer kurzen Präsentation vor. Er stellte heraus, dass der Erfolg des Unternehmens in erster Linie an den motivierten und qualifizierten Mitarbeiten liegt, die viel Enthusiasmus für die Entwicklung und Fertigung der Hochgeschwindigkeits-Erodierbohrmaschinen einbringen. Herr Heun zeigte auf, welche Vorteile die Anlagen aus der Maschinenserie APos bieten. Nicht nur die Möglichkeit, Bohrungen herzustellen, ohne dass es einen Grat gibt, auch die enormen Bohrtiefen und Bohrgeschwindigkeiten sind herauszustellen. Mit Rohrelektroden im Durchmesser von 0,08 mm bis 10 mm ist es möglich, in gehärteten Stahl Bohrtiefen mit dem 700fachen Durchmesser zu erreichen. Die bisher tiefste Bohrung in hoch legiertes, hartes Material hat eine Bohrtiefe von 1.500 mm. Ein weiteres Extrem sind äußerst kleine Bohrungen, etwa in der Stärke eines Haares. Der Hinweis auf die vielen bereits entwickelten Sonderlösungen durfte natürlich nicht fehlen.

Als seine Philosophie stellte Herr Heun heraus, dass er sowohl Kunden als auch Mitarbeitern die Möglichkeiten bieten möchte sich noch mehr zu entfalten. Er möchte ihnen ein sicheres Gefühl geben ihre Ideen umsetzen zu können, nicht nur was den Erfindergeist betrifft, sondern auch im privaten Bereich. Mitarbeiter verbringen einen wesentlichen Anteil ihrer Lebenszeit mit der Arbeit. Arbeit muss glücklich und zufrieden machen. Das befähigt, neue Ideen zu entwickeln – über sich hinauszuwachsen. Der Mittelstand, zu dem auch die Heun GmbH gehört, ist das Rückgrat unserer Nation. Der Mittelstand ist der Motor der Wirtschaft.

Herr Heun betonte: Wenn der Mittelstand weiterhin intensiv unterstützt und gefördert wird, dann behält der Fertigungsstandort Deutschland auch zukünftig seinen guten Namen. Wir sehen es als unsere Aufgabe, durch neue Ideen, ständige Verbesserungen und besondere Ingenieurleistungen weltweit den Ruf zu erhalten der uns gebührt: „Ideenschmiede Deutschland“.

Für weitere Informationen über das Unternehmen und die Produkte besuchen Sie die Homepage www.heun-gmbh.de

Heun Werkzeugmaschinen
& Industriebedarf GmbH
Lange Hecke 4
63796 Kahl
Tel.: 06188 – 910 510
Fax: 06188 – 910 540
e-mail: info@heun-gmbh.de

Brigitte Linden | Heun
Weitere Informationen:
http://www.heun-gmbh.de

Weitere Berichte zu: Bohrtiefe Bohrung Industriebedarf Innovationspreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise