Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Gründen, Fördern, Wachsen“ - Hessen startet in die „Gründerwoche Deutschland“

19.11.2013
Zum Auftakt der „Gründerwoche Deutschland“ für Hessen luden das F.A.Z.-Institut, Innovationsprojekte gemeinsam mit dem Land Hessen und weiteren Partnern am Montag, 18. November 2013, in THE SQUAIRE am Frankfurter Flughafen ein.

Zum nunmehr zweiten Mal kamen Gründungsinteressierte, Gründer, Unternehmer, Experten und Investoren unter dem Motto „Gründen, Fördern, Wachsen“ zusammen und tauschten sich über regionale und überregionale Gründerthemen aus.

Axel Henkel, Abteilungsleiter für den Bereich Außenwirtschaft, Mittelstand, Berufliche Bildung, Energie und Technologie im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, der den kurzfristig verhinderten hessischen Wirtschaftsminister Florian Rentsch vertrat, betonte in seinem Grußwort die Bedeutung des Gründergeistes für eine vitale Wirtschaft sowie die Anstrengungen und unterstützenden Maßnahmen des Landes Hessen im Bereich Gründung.

Henkel lobte in diesem Zusammenhang die 2012 entstandene Plattform „Gründen, Fördern, Wachsen“ als ideale Gelegenheit, von dem Know-how und der Leistungsvielfalt der hessischen Gründerlandschaft zu profitieren.

Die Veranstaltung eröffnete Markus Garn, Mitglied der Geschäftsleitung des F.A.Z.-Instituts und Initiator der „Gründen, Fördern, Wachsen“.

In seiner Begrüßung hob er deren Plattform- und Netzwerkgedanken hervor, der von Gründern als besonders wertvoll erachtet werde. Das zeige sich u.a. in knapp 300 Anmeldungen und damit einer mehr als positiven Resonanz auf dieses Veranstaltungsformat, zu der auch die zahlreichen Partner beigetragen hätten.

Umso mehr freue er sich, über 30 Referenten und Experten begrüßen zu dürfen, die in Vorträgen, Diskussionsforen und im BeratungsCafé wertvolle Anstöße geben und von deren Erfahrungen die Teilnehmer maßgeblich profitieren könnten.

Den Auftakt bildete Dr. Manfred Ziegler, Geschäftsführer von MineralBrunnen RhönSprudel, der in seinem Impulsvortrag die notwendige Entwicklung zu einem innovationsgetriebenen Unternehmen mit Marktführerschaft schilderte.

Auch Tim R. Wichmann, Gründer und Geschäftsführer der 2010 entstandenen und im Investitionsgüterdesign tätigen The Kaikai Company, wusste in einem zweiten Impulsvortrag bereits von einigen unternehmerischen Erfolgen und Auszeichnungen für innovative Designlösungen zu berichten.

Anschließend wurden in drei parallelen Foren die Themen „Segen oder Fluch? Finanzierung durch Mikro, Banken, Venture und Co.“, „Old needs New Economy? Tradition trifft Gründerspirit“ und „Neugier auf Neues? IT, Hightech und Life Science zum Anfassen“ näher beleuchtet und kontrovers diskutiert. Jeweils fünf Experten und Gründer gaben ihre Einschätzungen und Erfahrungen in Impuls-Statements wieder und stellten sich den Fragen des Moderators sowie der Teilnehmer.

Abgerundet wurde das Programm durch eine Keynote von Max Wittrock, Gründer und Geschäftsführers des 2007 gegründeten Onlinehandels mymuesli. Er zeigte auf, wie es mymuesli gelang, innerhalb kurzer Zeit das seinerzeit bereits etwas angestaubte Öko-Produkt Müsli neu zu beleben, indem Konsumenten die Wahl der Zutaten überlassen wird, um sich eine eigene individuelle Müslimischung zusammenzustellen. Das Grußwort von Gottfried Milde, Geschäftsleiter der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen, bildete den Abschluss der offiziellen Agenda.

Parallel zum Vortragsprogramm bot sich den Teilnehmern zudem die Möglichkeit, sich im „Gründermarktplatz“ an den Ständen der Veranstaltungspartner und Aussteller zu informieren und im BeratungsCafé in vorab vereinbarten persönlichen Gesprächen mit Experten und Unternehmern individuell auszutauschen.

Die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie initiierte „Gründerwoche Deutschland“ ist Teil der „Global Entrepreneurship Week“, die in über 130 Ländern weltweit stattfindet.

Sie bietet Gründern und Gründungsinteressierten im Zeitraum vom 18. bis 24. November 2013 bundesweit ein vielfältiges Angebot an Beratungen, Workshops, Informationsveranstaltungen, Wettbewerben und Events rund um das Thema Selbständigkeit.

Initiator und Projektträger der Veranstaltung „Gründen, Fördern, Wachsen“ ist das F.A.Z.-Institut, Innovationsprojekte in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung. Die Veranstaltung ist kofinanziert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung sowie weitere Partner.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Ressort Gründungs- und Wachstumsprojekte im F.A.Z.-Institut, Innovationsprojekte erhalten Sie bei Lea Wissel, Frankenallee 68–72, 60327 Frankfurt am Main, Telefon: (0 69) 75 91-15 64, Fax: -23 01, innovationsprojekte@faz-institut.de, www.gruenden-wachsen.de.

Gründen ● Fördern ● Wachsen
F.A.Z.-Institut, Innovationsprojekte
Frankenallee 68-72
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0) 69 75 91-21 67
Telefax: +49 (0) 69 75 91-23 01
www.gruenden-wachsen.de
www.innovationsprojekte.de
www.faz-institut.de

Lea Wissel | F.A.Z.-Institut
Weitere Informationen:
http://www.faz-institut.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Wenn Computer lernen: Zentrum für maschinelles Lernen gegründet
15.01.2018 | Hochschule Heilbronn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften