Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Freiburger Informatiker erhält Nachwuchspreis

15.01.2013
Das Institute of Electrical and Electronics Engineers zeichnet
Cyrill Stachniss für wegweisende Arbeiten zur Robotik aus

Mobile Roboter in die Lage versetzen, ohne Vorwissen über ihre Umgebung selbstständig zu navigieren und Karten zu erstellen: Für seine wegweisenden Arbeiten erhält Dr. Cyrill Stachniss vom Institut für Informatik der Albert-Ludwigs-Universität den „Robotics and Automation Society Early Career Award“ des Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE).

Die seit 1999 jährlich verliehene Auszeichnung gilt als einer der weltweit bedeutendsten Nachwuchspreise für Forscherinnen und Forscher in der Robotik. Die Übergabe erfolgt am 9. Mai 2013 bei der IEEE International Conference on Robotics and Automation (ICRA) in Karlsruhe.

Cyrill Stachniss schloss im November 2009 seine Habilitation ab und ist Akademischer Rat am Lehrstuhl für Autonome Intelligente Systeme, den Prof. Dr. Wolfram Burgard leitet. Im Sommer 2012 sorgte das Team europaweit für Schlagzeilen, als der Roboter Obelix selbstständig vom Campus der Technischen Fakultät in die Freiburger Innenstadt fuhr. Darüber hinaus forscht Stachniss an der Anwendung von Techniken, die auf Wahrscheinlichkeitsaussagen basieren und zur Analyse und Interpretation von Sensordaten sowie zur autonomen Navigation dienen.

Das 1963 gegründete Institute of Electrical and Electronics Engineers ist nach eigenen Angaben mit 400.000 Mitgliedern aus 150 Ländern der weltweit größte Berufsverband von Ingenieurinnen und Ingenieuren aus der Elektrotechnik und Informationstechnik. Der Verband ist in 38 Societies gegliedert. Eine davon ist die IEEE Robotics and Automation Society, die sich mit der Robotik-Forschung und Automatisierung befasst.

Pressemitteilung der IEEE:
http://www.ieee-ras.org/news/congratulations-to-the-2013-ras-award-recipients.html

Kontakt:
Dr. Cyrill Stachniss
Institut für Informatik
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Tel.: 0761/203-8024
E-Mail: stachnis@informatik.uni-freiburg.de

Natascha Thoma-Widmann
Referentin PR und Marketing
Technische Fakultät
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Tel.: 0761/203-8056
E-Mail: thoma-widmann@tf.uni-freiburg.de

Rudolf-Werner Dreier | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-freiburg.de
http://www.pr.uni-freiburg.de/pm/2013/pm.2013-01-15.11-en?set_language=en

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften