Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Formula-Student-Rennteam „KüHN Racing“ startet hochmotiviert in die neue Saison

14.02.2013
- Erfolgreiche Registrierung für Formular-Student-Wettbewerb in Hockenheim
- Ferchau Engineering GmbH erneut Hauptsponsor
- Ziel für die Saison 2013: Top-Ten-Platzierung bei nationalen und internationalen Wettbewerben

Mit Beginn der Saison 2013 konnte sich das Racingteam der Hochschule Heilbronn, KüHN Racing e.V., mit seinem Rennwagen sogleich erfolgreich für zwei internationale Formula-Student-Wettbewerbe registrieren: Im Sommer geht KüHN Racing am Hockenheimring an den Start: Der Wettbewerb findet von 30. Juli bis 4. August 2013 statt.

Im September wird das Team außerdem erneut am Formula SAE Italy Event in Varano de‘ Melegari teilnehmen. Mit diesem Wettbewerb konnte KüHN Racing e.V. im vergangenen Herbst bereits erfolgreich die Saison 2012 abschließen: Das Team erreichte mit dem selbst entwickelten Rennwagen, dem Raptor 2012, einen zweiten Platz in der Disziplin Kraftstoffverbrauch und einem 19. Platz in der Gesamtwertung bei insgesamt 42 angetretenen Teams. Mit dieser Bilanz startet KüHN Racing hochmotiviert in die aktuelle Rennsaison.

Sponsoren weiterhin überzeugt

Bereits zu Beginn der Saison 2013 können die Mitglieder des Teams auch im Bereich Sponsoring erste Erfolge verbuchen: Die Ferchau Engineering GmbH, Standort Heilbronn, konnte wieder als Hauptsponsor gewonnen werden. „Wir freuen uns besonders, dass Horst Rippel, Leiter des Ferchau-Standorts in Heilbronn, weiterhin mit an Bord ist und wir die erfolgreiche Zusammenarbeit fortführen können“, erklärt Peter Seitz, Projektleiter des Rennteams. Als Premiumsponsor engagiert sich erneut die Semcon Bad Friedrichshall GmbH, die das Team bereits in der vergangenen Saison mit der Entwicklung und Fertigung des Ansaugtraktes unterstützt hat. Ebenso die Gigatronik Stuttgart GmbH, die KüHN Racing bei der Fertigung des Kabelbaums und der Überarbeitung des Boardnetzsteuergeräts unterstützen wird.

Ziele für die aktuelle Saison

„Für die Saison 2013 haben wir uns zum Ziel gesetzt, kompakter, leichter und schneller zu werden“, so der Technische Leiter des Teams, Benjamin Röhrich. „Außerdem wollen wir bei einer Formula-Student- Rennserie in den Top-Ten landen.“ Weiter strebt das Team an, selbst eine elektrohydraulische Kupplung zu entwickeln und das bereits vorhandene Getriebe zu optimieren.

KüHN Racing e.V.

Den Verein KüHN Racing gründeten Studierende der Standorte Heilbronn und Künzelsau 2008 als ein gemeinsames Rennteam. Im Namen spiegelt sich der standortübergreifende und interdisziplinäre Gedanke des Teams wider und zugleich der Mut der Gründungsmitglieder, aus dem Stand ein funktionierendes Fahrzeug zu entwickeln. Neben der technischen Entwicklung des Fahrzeuges beinhaltet das Projekt auch sämtliche wirtschaftlichen Aspekte, wie beispielsweise Kostenkalkulation, Marketing und Sponsoring. So werden in den Formula-Student-Wettbewerben auch Bereiche wie Wirtschaftlichkeit, Businessplan oder Design bewertet. Aktuell engagieren sich im Team 20 Studierende unterschiedlicher Studiengänge.

Formula Student
Die Formula Student wurde 1981 von der Society of Automotive Engineers (SAE) gegründet und ist ein weltweiter Wettbewerb für studentische Teams, die einen eigenen Rennwagen entwickeln. Bei den auf internationalen Rennstrecken stattfindenden Wettbewerben, zählt die Gesamtleistung in Konstruktion, Rennperformance, Finanzplanung und Vermarktung.

Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
Mit nahezu 8.000 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 46 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.
Weitere Informationen: Peter Seitz, Projektleiter KüHN Racing e.V,
Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-271,
E-Mail: projektleitung.kuehn-racing@hs-heilbronn.de, Internet: http://www.kuehn-racing.de
Pressekontakt Hochschule Heilbronn: Heike Wesener (Kommunikation und Marketing),
Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-499, Telefax: 0 71 31-504-559, E-Mail: heike.wesener@hs-heilbronn.de

Heike Wesener | Hochschule Heilbronn
Weitere Informationen:
http://www.hs-heilbronn.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Über zwei Millionen für bessere Bordnetze
28.04.2017 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.
24.04.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie