Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Formula-Student-Rennteam „KüHN Racing“ startet hochmotiviert in die neue Saison

14.02.2013
- Erfolgreiche Registrierung für Formular-Student-Wettbewerb in Hockenheim
- Ferchau Engineering GmbH erneut Hauptsponsor
- Ziel für die Saison 2013: Top-Ten-Platzierung bei nationalen und internationalen Wettbewerben

Mit Beginn der Saison 2013 konnte sich das Racingteam der Hochschule Heilbronn, KüHN Racing e.V., mit seinem Rennwagen sogleich erfolgreich für zwei internationale Formula-Student-Wettbewerbe registrieren: Im Sommer geht KüHN Racing am Hockenheimring an den Start: Der Wettbewerb findet von 30. Juli bis 4. August 2013 statt.

Im September wird das Team außerdem erneut am Formula SAE Italy Event in Varano de‘ Melegari teilnehmen. Mit diesem Wettbewerb konnte KüHN Racing e.V. im vergangenen Herbst bereits erfolgreich die Saison 2012 abschließen: Das Team erreichte mit dem selbst entwickelten Rennwagen, dem Raptor 2012, einen zweiten Platz in der Disziplin Kraftstoffverbrauch und einem 19. Platz in der Gesamtwertung bei insgesamt 42 angetretenen Teams. Mit dieser Bilanz startet KüHN Racing hochmotiviert in die aktuelle Rennsaison.

Sponsoren weiterhin überzeugt

Bereits zu Beginn der Saison 2013 können die Mitglieder des Teams auch im Bereich Sponsoring erste Erfolge verbuchen: Die Ferchau Engineering GmbH, Standort Heilbronn, konnte wieder als Hauptsponsor gewonnen werden. „Wir freuen uns besonders, dass Horst Rippel, Leiter des Ferchau-Standorts in Heilbronn, weiterhin mit an Bord ist und wir die erfolgreiche Zusammenarbeit fortführen können“, erklärt Peter Seitz, Projektleiter des Rennteams. Als Premiumsponsor engagiert sich erneut die Semcon Bad Friedrichshall GmbH, die das Team bereits in der vergangenen Saison mit der Entwicklung und Fertigung des Ansaugtraktes unterstützt hat. Ebenso die Gigatronik Stuttgart GmbH, die KüHN Racing bei der Fertigung des Kabelbaums und der Überarbeitung des Boardnetzsteuergeräts unterstützen wird.

Ziele für die aktuelle Saison

„Für die Saison 2013 haben wir uns zum Ziel gesetzt, kompakter, leichter und schneller zu werden“, so der Technische Leiter des Teams, Benjamin Röhrich. „Außerdem wollen wir bei einer Formula-Student- Rennserie in den Top-Ten landen.“ Weiter strebt das Team an, selbst eine elektrohydraulische Kupplung zu entwickeln und das bereits vorhandene Getriebe zu optimieren.

KüHN Racing e.V.

Den Verein KüHN Racing gründeten Studierende der Standorte Heilbronn und Künzelsau 2008 als ein gemeinsames Rennteam. Im Namen spiegelt sich der standortübergreifende und interdisziplinäre Gedanke des Teams wider und zugleich der Mut der Gründungsmitglieder, aus dem Stand ein funktionierendes Fahrzeug zu entwickeln. Neben der technischen Entwicklung des Fahrzeuges beinhaltet das Projekt auch sämtliche wirtschaftlichen Aspekte, wie beispielsweise Kostenkalkulation, Marketing und Sponsoring. So werden in den Formula-Student-Wettbewerben auch Bereiche wie Wirtschaftlichkeit, Businessplan oder Design bewertet. Aktuell engagieren sich im Team 20 Studierende unterschiedlicher Studiengänge.

Formula Student
Die Formula Student wurde 1981 von der Society of Automotive Engineers (SAE) gegründet und ist ein weltweiter Wettbewerb für studentische Teams, die einen eigenen Rennwagen entwickeln. Bei den auf internationalen Rennstrecken stattfindenden Wettbewerben, zählt die Gesamtleistung in Konstruktion, Rennperformance, Finanzplanung und Vermarktung.

Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
Mit nahezu 8.000 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 46 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.
Weitere Informationen: Peter Seitz, Projektleiter KüHN Racing e.V,
Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-271,
E-Mail: projektleitung.kuehn-racing@hs-heilbronn.de, Internet: http://www.kuehn-racing.de
Pressekontakt Hochschule Heilbronn: Heike Wesener (Kommunikation und Marketing),
Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-499, Telefax: 0 71 31-504-559, E-Mail: heike.wesener@hs-heilbronn.de

Heike Wesener | Hochschule Heilbronn
Weitere Informationen:
http://www.hs-heilbronn.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen
06.12.2016 | Technische Universität Clausthal

nachricht Fraunhofer WKI koordiniert vom BMEL geförderten Forschungsverbund zu Zusatznutzen von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen
05.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Holzforschung - Wilhelm-Klauditz-Institut WKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie