Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Findige Köpfe gesucht: Ideenwettbewerb an der RUB und der Hochschule Bochum startet

20.09.2010
Neuer Ideenwettbewerb startet
Gründercampus Ruhr hilft bei der Suche nach einer Geschäftsidee

Ob Ein-Mann-Unternehmen oder weltweiter Konzern: Erfolgreiche Unternehmensgründungen fangen mit einer guten Geschäftsidee an. Auf der Suche nach pfiffigen, markttauglichen Ideen greift der Gründercampus Ruhr Studierenden und Mitarbeitern der Ruhr-Universität und der Hochschule Bochum unter die Arme und richtet wieder einen Ideenwettbewerb aus. Der Wettbewerb startet im Oktober und endet im Frühjahr 2011.

Infos im Internet

Informationen über die Teilnahmebedingungen sowie Unterlagen zur Anmeldung stehen im Internet unter

http://www.gruendercampus-ruhr.de

Sachpreise und Unterstützung zu gewinnen

Im Ideenwettbewerb 2010/2011 prämiert der Gründercampus Ruhr die besten Geschäftsideen aus den beiden großen Bochumer Hochschulen. Bis zum 14. Januar 2011 können die Teilnehmer ihre ausgearbeiteten Ideenpapiere einreichen. Eine fachkundige Jury bewertet die Beiträge und eine abschließende Präsentation der Geschäftsidee. Die Preisverleihung findet am 25. März 2011 statt. Die Sieger erhalten Sachpreise sowie Unterstützung bei der weiteren Umsetzung ihrer Geschäftsidee. Im Anschluss startet im Frühjahr 2011 der nächste Businessplan-Wettbewerb „ruhr@venture 2011“.

Ideenworkshop und -check

Der Wettbewerb beginnt mit einem Ideenworkshop am 14. und 21. Oktober 2010 von 16 bis 18 Uhr (GC, 03/42). Ziel ist, die Teilnehmer dabei zu unterstützen, eine innovative Geschäftsidee zu generieren und zu formulieren, deren wirtschaftliches Potenzial abzuschätzen und sich damit erfolgreich am Wettbewerb zu beteiligen. Begleitend zum Wettbewerb wird zwischen dem 15. und 19. November 2010 in Kooperation mit dem Seniorenexpertennetzwerk der IHK Bochum ein Ideencheck angeboten. Interessenten können ihre Geschäftsidee vorstellen und durch externe Experten bewerten lassen. Die Termine sind individuell vereinbar.

Gründercampus Ruhr

Der Gründercampus Ruhr ist eine gemeinsame Initiative der Ruhr-Universität Bochum, der Hochschule Bochum, der IHK Bochum und der rubitec GmbH zur Förderung von Unternehmensgründungen aus den beteiligten Hochschulen. Er wird aus Mitteln des EFRE-kofinanzierten NRW-Ziel2-Programms „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“ gefördert.

Weitere Informationen

Dr. Karl Grosse, Dr. Gordon Heinemann, rubitec – Gesellschaft für Innovation und Technologie der Ruhr-Universität Bochum mbH, UHW 8, Stiepeler Str. 129, 44801 Bochum, Tel. 0234/32-11950, Fax 0234/32-14194, E-Mail: ideenwettbewerb@rub.de

Redaktion: Jens Wylkop

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.gruendercampus-ruhr.de
http://www.ruhr-uni-bochum.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie