Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einreichungsfrist für den Deutschen Weiterbildungspreis 2011 endet in vier Wochen – jetzt die Chance nutzen

19.09.2011
Der 20. Oktober 2011 ist Stichtag für die Teilnehmer zur Einsendung ihrer Konzepte und Projekte beim Haus der Technik

Noch vier Wochen, dann ist es soweit: Mit dem Ende der Einreichungsfrist beginnt die „heiße Phase“ des Deutschen Weiterbildungspreis 2011. Am 20. Oktober 2011 haben Bewerber letztmalig die Möglichkeit, ihre Beiträge beim Haus der Technik abzugeben – und sich damit eine Gewinnchance auf den renommierten Preis zu sichern.

Als Initiator der Ausschreibung ruft das Haus der Technik noch einmal alle Interessenten aus dem Bereich der Weiterbildung, die zukunftsfähige Konzepte oder Projekte erarbeitet haben, zur Bewerbung auf.

Der Deutsche Weiterbildungspreis ist mit 10.000 Euro dotiert und die Finalisten der bundesweiten Ausschreibungsrunde werden im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Schirmherr des Deutschen Weiterbildungspreises ist Bodo Hombach, Geschäftsführer der WAZ Mediengruppe und Moderator des Initiativkreises Ruhr. Außerdem unterstützt die WAZ-Gruppe den Deutschen Weiterbildungspreis als Medienpartner.

„Es wird spannend, denn bald beginnt die Auswertung der eingereichten Beiträge – und die bisherigen Vorschläge sind viel versprechend. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre freuen wir uns bereits auf interessante und qualitativ hochwertige Projekte in dem gesellschaftlich so wichtigen Bereich der Weiterbildung. Und insbesondere freuen wir uns natürlich über eine stetig steigende Beteiligung“, erklärt Prof. Dr.-Ing. Ulrich Brill, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Haus der Technik. „Deshalb unser Appell: Wer vielleicht bislang noch gezögert hat, sich mit seinem Konzept zu beteiligen, oder noch nicht dazu gekommen ist, die Einreichung vorzunehmen, hat jetzt noch vier Wochen Zeit, dies nachzuholen. Ich wünsche mir, dass wirklich jeder, der in punkto Weiterbildung etwas zu bieten hat, den Mut und die Initiative für eine Bewerbung findet – vielleicht ist ja gerade er oder sie der „hidden Champion“.“

Beim Deutschen Weiterbildungspreis werden innovative Konzepte und Projekte rund um das Thema überbetriebliche Weiterbildung ausgezeichnet. Auch Untersuchungen und Analysen mit wissenschaftlichem Anspruch können eingereicht werden. Einzige Bedingung: Die eingereichten Projekte sollten maximal zwei Jahre alt und entweder bereits umgesetzt worden sein oder sich gerade in der Umsetzungsphase befinden. Die Veröffentlichung eingereichter wissenschaftlicher Arbeiten darf nicht länger als ein Jahr zurückliegen.

Die eingereichten Arbeiten werden von einer hochkarätig besetzten Jury begutachtet. Die Jury setzt sich aus unabhängigen Experten zusammen und wird auf drei Jahre berufen. Der Preisstifter ist nicht Teil der Jury. Die maßgeblichen Auswahlkriterien für die potenziellen Gewinner-Projekte sind neben wirtschaftlicher Relevanz, Innovationsgrad und Wirkungspotenzial vor allem auch die Praktikabilität und branchenübergreifende Bedeutung. Der Sieger wird im Rahmen einer festlichen Prämierungs-Veranstaltung ausgezeichnet.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular zum Download stehen bereit unter: http://www.deutscher-weiterbildungspreis.de/

Oder telefonieren Sie direkt mit unserer passenden Ansprechpartnerin:

Haus der Technik e.V.
Monika Venker
Tel. +49 (0) 201 – 18 03-326
Fax +49 (0) 201 – 18 03-303
E-Mail m.venker@hdt-essen.de
Pressekontakt:
Grayling Deutschland Deutschland GmbH
Jan Leder/Nicole Zeitz
T. +49 (0)211 – 96 485 41, -48
F. +49 (0)211 – 96 485 45
E-Mail: jan.leder@grayling.com

Monika Venker | Haus der Technik e.V.
Weitere Informationen:
http://www.hdt-essen.de
http://www.deutscher-weiterbildungspreis.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik