Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Effizientere Lösungen in der Videocodierung

09.12.2011
Professor Thomas Wiegand, Dr. Detlev Marpe und Dr. Heiko Schwarz vom Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut HHI werden am 9. Dezember in München mit dem Karl Heinz Beckurts-Preis geehrt.

Für seine wegweisenden wissenschaftlichen Arbeiten zur Videokodierung erhält Prof. Dr. Thomas Wiegand den mit 30.000 Euro dotierten Karl Heinz Beckurts-Preis. Vergeben wird die Auszeichnung durch die Karl Heinz Beckurts-Stiftung, die Prof. Wiegand für maßgebliche Fortschritte auf dem Gebiet der Videocodierung ehrt.

Er und sein Team entwickelten und etablierten den internationalen Videocodierstandard H.264/MPEG4-AVC und seine Erweiterungen. Prof. Dr. Thomas Wiegand leitet am Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut HHI die Abteilung Image Processing sowie an der TU Berlin das Fachgebiet Bildkommunikation am Institut für Telekommunikationssysteme. Er erhält den Preis gemeinsam mit Dr. Detlev Marpe und Dr. Heiko Schwarz vom HHI. Die Preisvergabe ist am 9. Dezember 2011 in der Münchner Residenz.

Mit ihren Arbeiten zum H.264/MPEG4-AVC-Standard leisteten die drei Wissenschaftler einen wesentlichen Beitrag zu neuen und effizienteren Lösungen in der Videocodierung. Sie haben damit neue Funktionalitäten für mobiles Fernsehen, Videos auf dem Handy oder Filme auf DVD geschaffen. So ermöglicht der Videocodierstandard ohne Qualitätsverluste eine deutlich höhere Komprimierung und damit Übertragungsrate gegenüber allen vorausgegangenen Standards. Das Verfahren wird heute in nahezu allen modernen videofähigen Endgeräten weltweit ausgeliefert.

Prof. Dr. Thomas Wiegand ist bereits mehrfach für dieses Verfahren mit internationalen Preisen ausgezeichnet worden: Er konnte zwei »Emmy«-Awards entgegen nehmen, mit denen das H.264/MPEG4-AVC-Team ausgezeichnet wurde. Zu weiteren Preisen gehören der Innovationspreis der Vodafone-Stiftung, der Technologiepreis der Eduard-Rhein-Stiftung sowie der Group Technical Achievement Award der EURASIP des Jahres 2009.

Die Karl Heinz Beckurts-Stiftung zeichnet jedes Jahr herausragende wissenschaftlich-technische Leistungen aus, von denen wesentliche Impulse für die industrielle Innovation ausgegangen oder zu erwarten sind.

Die Stiftung wurde 1987 von der Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren gegründet. Im Mittelpunkt steht die Förderung der Partnerschaft zwischen Wissenschaft und Wirtschaft.

Stefanie Heyduck | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Wenn Computer lernen: Zentrum für maschinelles Lernen gegründet
15.01.2018 | Hochschule Heilbronn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften