Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutscher Gründerpreis 2014 für Absolventen-Duo der Universität Augsburg

19.09.2014

Ihr StartUp-Unternehmen Secomba bringt dem Informatiker Robert Freudenreich und der Wirtschaftsjuristin Andrea Pfundmeier die renommierteste Auszeichnung für Unternehmer in Deutschland.

Robert Freudenreich und Andrea Pfundmeier haben mit ihrer Firma Secomba den Deutschen Gründerpreis 2014 in der Kategorie StartUp gewonnen. Ihre Idee für eine Verschlüsselungslösung für Daten in der Cloud wurde in der Startphase von der Universität Augsburg unterstützt.

Das Unternehmen Secomba hat mit "Boxcryptor" eine leicht bedienbare Verschlüsselungssoftware für Daten in der Cloud entwickelt.

Für diese Geschäftsidee und ihre erfolgreiche Umsetzung sind Robert Freudenreich und Andrea Pfundmeier, die an der Universität Augsburg ihre Abschlüsse gemacht haben, in Berlin mit dem Deutschen Gründerpreis 2014 ausgezeichnet worden.

Die Jury lobt, dass die Preisträger die hohe Relevanz des Themas Datensicherheit früh erkannt und den Mut gehabt haben, als deutsches Internet-Start-up gegen die Global Player der Branche aus dem kalifornischen Silicon Valley anzutreten.

"Ihre hohe Professionalität bei der Umsetzung und der unternehmerische Weitblick machen die Preisträger zu herausragenden Beispielen der jungen Gründerszene in Deutschland“, so die Juroren.

Auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit haben der Informatiker und die Wirtschaftsjuristin auch engagierte Förderung durch ihre ehemalige Universität erfahren. Unterstützt durch den Informatiker Prof. Dr. Bernhard Bauer konnten die beiden 2011 beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie erfolgreich ein Exist-Gründerstipendium beantragten, mit dem sie ihre Firma auf den Weg bringen konnten.

Für diese Art der Förderung ist die Verknüpfung mit der Universität und die Unterstützung durch sie notwendige Voraussetzung. Das Büro von Secomba war zunächst auf dem Campus beheimatet, so dass die beiden Gründer die universitäre Infrastruktur wie auch den unmittelbaren Austausch mit den Wissenschaftlern für sich nutzen konnten.

"Das für uns kostenfreie Büro auf dem Campus hat uns ein professionelles Arbeiten ermöglicht, so dass wir Kunden nicht im eigenen Keller empfangen mussten. Außerdem konnten wir an der Universität auch leicht passende Praktikanten und Werkstudenten finden,“ erinnert sich Secomba-Geschäftsführerin Andrea Pfundmeier.
 
Ansprechpartner:

Andrea Pfundmeier
Secomba GmbH
Werner-von-Siemens-Straße 6
86159Augsburg
Telefon +49(0)821/90786150
press@boxcryptor.com

Prof. Dr. Bernhard Bauer
Softwaremethodik für verteilte Systeme
Institut für Informatik der Universität Augsburg

86135 Augsburg

Telefon +49(0)821/598-2118
bernhard.bauer@informatik.uni-augsburg.de
 
Homepage des Projekts:

http://www.boxcryptor.com

Klaus P. Prem | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie