Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Deutsche Journalistenpreis Neurologie geht 2010 an Visite und NEON

28.09.2010
Zum dritten Mal hat die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) den Deutschen Journalistenpreis Neurologie verliehen. Die Preisträger 2010 sind Cornelia Fischer-Börold (Visite, NDR) und Marc Schürmann (NEON, Gruner & Jahr).

Die mit insgesamt 3000 Euro dotierte Auszeichnung fördert die Qualität der Berichterstattung über neurologische Behandlungen und möchte die wachsende Bedeutung dieser Fachdisziplin in der Öffentlichkeit sichtbar machen. Die Preisträger nahmen die Auszeichnung auf dem 83. Jahreskongress der DGN im Rahmen der Neurowoche 2010 in Mannheim (21.-25. September) entgegen.

Insgesamt 56 Bewerbungen erreichten die Jury: Dr. Brigitte Mohn (Vorstandsvorsitzende der „Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe“), Ingrid Müller (Chefredakteurin Netdoktor.de), Werner Siefer (Wissenschaftsjournalist und Buchautor), Prof. Dr. Heinz Reichmann (Präsident der DGN) und Prof. Dr. Hans-Christoph Diener (Pressesprecher der DGN). Die hohe Qualität vieler Einsendungen – darunter 12 TV-Beiträge – spricht für die wachsende Bedeutung und das hohe Ansehen dieses Journalisten-Preises. Die Auszeichnung wird zu gleichen Teilen auf zwei Kategorien verteilt: „Elektronische Medien“ und „Wort“.

Für die Fernsehsendung „Visite“ des Norddeutschen Rundfunks werden Cornelia Fischer-Börold, die Redaktionsleiterin Friederike Krumme sowie das Team der Sendung Visite für ihren Beitrag „Schlaganfall – Stroke Unit, Reha und dann?“ geehrt. „Der Report zeigt fundiert, laiengerecht und dennoch differenziert einem breiten Publikum, dass sich viele Schlaganfall-Patienten nach der Reha ohne strukturierte Versorgung alleine gelassen fühlen und wie erste interdisziplinäre Projekte diese Versorgungslücke, von der viele Hunderttausend Menschen betroffen sind, schließen“, so Prof. Heinz Reichmann, Präsident der DGN. Cornelia Fischer-Börold studierte Ästhetik, Germanistik, Kulturwissenschaften und Psychologie, volontierte im Medizin-Verlag „Volk und Wissen“ und arbeitet in Print, Hörfunk und Fernsehen, seit 1992 beim Gesundheitsmagazin Visite des Norddeutschen Rundfunks.

In der Kategorie Wort geht die Auszeichnung an Marc Schürmann für seine Reportage „Der Mann, der nichts mehr wusste“ in der Zeitschrift NEON, in der er in einem sprachlich herausragenden und einfühlsamen Porträt die Geschichte eines Mannes mit vollständiger retrograder Amnesie zeichnet. Prof. Reichmann: Damit zeigt er nicht nur ein seltenes Einzelschicksal, vielmehr führt er allen seinen Lesern deutlich vor Augen, welche zentrale Bedeutung ein gesundes Gedächtnis für das Menschsein hat.“ Marc Schürmann studierte Diplom-Journalistik in München und Medienwissenschaften in Bergen (Norwegen) und arbeitet seit 1992 als Journalist für verschiedene Publikationen, darunter GEO, National Geographic, NZZ Folio, u.v.a.m. Nach 5 Jahren als Moderator beim Bayerischen Rundfunk kehrte er 2005 ins Printfach zurück und arbeitet seitdem als Redakteur beim Magazin NEON, das mit jeder Ausgabe eine Million vorwiegend junge Leser erreicht.

Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN)
sieht sich als neurologische Fachgesellschaft in der gesellschaftlichen Verantwortung, mit ihren mehr als 6500 Mitgliedern die neurologische Krankenversorgung in Deutschland zu verbessern. Dafür fördert die DGN Wissenschaft und Forschung sowie Lehre, Fort- und Weiterbildung in der Neurologie. Sie beteiligt sich an der gesundheitspolitischen Diskussion. Die DGN wurde im Jahr 1907 in Dresden gegründet. Sitz der Geschäftsstelle ist die Bundeshauptstadt Berlin.
Ansprechpartner für die Medien
Frank A. Miltner, Tel: +49 (0)89-461486-22, E-Mail: presse@dgn.org
Pressesprecher der DGN: Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener, Essen

Frank A. Miltner | idw
Weitere Informationen:
http://www.dgn.org

Weitere Berichte zu: DGN Journalistenpreis Neon Neurologie Preisträger

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics