1-mm-Objektiv-Versteller

Ein Wechsel der Fokussierebene gelingt hier problemlos mit einer einzigen Mechanik, durch die Kombination von hoher Auflösung und langen Stellwegen. Eine kombinierte Z-Positionierung des Objektivs, z.B. mit Schrittmotor- und zusätzlichen Piezoverstellern, ist dadurch häufig überflüssig.

Der NEXACT® Piezoschreitantrieb kombiniert die besten Eigenschaften von Piezomotor-Prinzipien vorteilhaft in einer kompakten Einheit: Hohe Auflösung, hohe Kraft und hohe Geschwindigkeit. Der Vorschub erfolgt einzig über die nanometergenaue Bewegung geklemmter Piezoaktoren – verschleißfrei, hochauflösend und mit regelbarer Geschwindigkeit.

Im Schreitbetrieb ist eine hohe Positionsauflösung über den kompletten Stellweg bei hohen Antriebskräften möglich. Die hohe Steifigkeit ermöglicht ferner eine schnelle Oszillationsbewegung über 7 µm Amplitude und Auflösungen bis zu 30 pm zu (Analogbetrieb, ungeregelt).

Außerdem ist der Antrieb selbsthemmend bei Erreichen des Ziels und muss nicht weiter bestromt werden, weshalb er sich nicht aufheizt. Die Position ist stabil im Nanometerbereich, wodurch kein Zittern um die Zielposition wie bei Servo- oder Schrittmotoren auftritt.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik

Kennzeichnend für die Entwicklung medizintechnischer Geräte, Produkte und technischer Verfahren ist ein hoher Forschungsaufwand innerhalb einer Vielzahl von medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Bildgebende Verfahren, Zell- und Gewebetechnik, Optische Techniken in der Medizin, Implantate, Orthopädische Hilfen, Geräte für Kliniken und Praxen, Dialysegeräte, Röntgen- und Strahlentherapiegeräte, Endoskopie, Ultraschall, Chirurgische Technik, und zahnärztliche Materialien.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Flugzeuge im Funkkontakt

TU Graz entwickelt Simulationstools zur Transponderbelastung. Wenn Flugzeuge vom Radar verschwinden, kann das an überlasteten Transpondern liegen. Für Austro Control entwickelte die TU Graz ein Simulationstool zur Bestimmung der Transponderbelastung….

TV-Doku: Dunkle Materie – Welt im Unsichtbaren

In Schulbüchern kann man heute überall lesen, dass die Materie, wie wir sie im Himmel und auf Erden sehen können und aus der auch alles Leben entsteht, nur einen winzigen…

Partner & Förderer