Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DBU-Wettbewerb auf Zielgerade: Erste Gewinner stehen schon fest

30.09.2009
"Entdecke die Vielfalt!": Wettbewerb zum Thema biologische Vielfalt endet am 18. November - GTZ stiftet Sonderpreis

Zwar sind es bis zum Bewerbungsschluss am 18. November noch ein paar Wochen. Doch die ersten Gewinner des Schüler- und Jugendwettbewerbs der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) "Entdecke die Vielfalt!" stehen fest: Vier Teams aus Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Sachsen werden auf Einladung der DBU an der Verleihung des Deutschen Umweltpreises am 25. Oktober in Augsburg als Gäste teilnehmen. Damit werden sie für ihre schnelle Bewerbung via Internet belohnt.

"Für unseren Wettbewerb zum Erhalt von Tier- und Pflanzenarten und ihrer Lebensräume sind uns aber weitere Beiträge bis zum 18. November willkommen", betont DBU-Generalsekretär Dr. Fritz Brickwedde. Die besten würdigt die DBU mit Preisen im Gesamtwert von 20.000 Euro. Die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) lockt als Kooperationspartner mit einem Sonderpreis: dem Besuch der GTZ-Zentrale bei Frankfurt. Bewerbungen sind nur online unter www.entdecke-die-vielfalt.de möglich.

"Ob Gruppen oder Einzelkämpfer: Wir suchen engagierte junge Menschen zwischen zehn und 16 Jahren, die sich ideenreich und engagiert mit biologischer Vielfalt beschäftigen", erklärt Brickwedde das Wettbewerbsziel. Besonders Kinder und Jugendliche setzten sich mit Hingabe und Ausdauer für dieses Thema ein, weiß Brickwedde. Das habe aktuell zum Beispiel die Sonderaktion des DBU-Schüler- und Jugendwettbewerbs "Entdecke die Vielfalt!" gezeigt: Unabhängig von der endgültigen Bewertung durch eine hochkarätig besetzte Expertenjury befand die DBU unter allen bis zum 10. September eingereichten Beiträgen vier Projekte als beispielhaft. Deren Initiatoren würdigt die weltweit größte Umweltstiftung mit der Einladung zur Verleihung des Deutschen Umweltpreises.

Mit dabei sind Schüler des 9. Jahrgangs des Wahlpflichtkurses Naturwissenschaften der Janusz-Korczak-Gesamtschule in Bottrop (Nordrhein-Westfalen): Sie haben sich beim DBU-Wettbewerb mit ihrem "Garten der Sinne" beworben. Dort haben sie selbstständig Nutzpflanzen wie Küchenkräuter, Heil- und Färbepflanzen angebaut. Sie werden für verschiedene Arbeitsgemeinschaften (Kochen, Chemie/ Färben) genutzt. Teil des Gartens ist ein Sprudelstein mit Solaranlage und ein Schülerkunstwerk zum Thema Heimat in einer globalisierten Welt.

Mit den "Chemnitzer Falternächten" möchte die Arbeitsgemeinschaft Insektenkunde am Museum für Naturkunde Chemnitz (Sachsen) ein großes Publikum für ihre Forschungsleidenschaft, die Insektenkunde, begeistern. Die Zehn- bis 16-Jährigen treffen sich seit zwei Jahren im museumspädagogischen Kabinett. Sie haben bislang 14 Falternächte organisiert und über 200 Besucher mit öffentlichen "Lichtfang"-Veranstaltungen zum Thema Nachtfalter informiert.

Von Jugendlichen für Jugendliche - das ist die Idee der so genannten Juniorfima Creative Young Stars (CYS) in Biberach (Baden-Württemberg), eine Initiative ortsansässiger Einrichtungen im Landkreis: des Landratsamts/ Kreisjugendreferats, des Kreisjugendrings und der Ortsgruppe des Bundes für Umwelt und Naturschutz. Zum dritten Mal hat CYS einen Kalender herausgebracht, für das Schuljahr 2009/10 unter dem Motto "Beweg was - Zeig, was du drauf hast". Er gibt Tipps zu Aktionen und Engagement für eine nachhaltige Entwicklung und streift - neben ökologischen - auch soziale, kulturelle und politische Themen.

Ein Beispiel, wie auch Einzelne etwas in Sachen biologische Vielfalt bewegen können, zeigt die 13-jährige Lenka Stepanek aus Scheinfeld (Bayern): Unter dem Wettbewerbstitel "Batgirls liebenswerte Gesellen" stellt sie ihre umfangreichen Erfahrungen und Forschungen zum Fledermausschutz und ihre öffentlichkeitswirksamen Aktionen einschließlich eines Naturtagebuches vor.

Noch bis zum 18. November sucht die DBU Zehn- bis 16-Jährige Vielfalt-Entdecker. Bewerbungen sind online in den drei Kategorien "Natur erforschen", "Verantwortlich handeln" und "Kreativ kommunizieren" möglich. Die Preise für die Kategorie "Verantwortlich handeln" werden in der GTZ-Zentrale in Eschborn bei Frankfurt übergeben. Weitere Informationen: www.entdecke-die-vielfalt.de.

Franz-Georg Elpers | idw
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de/123artikel29250_106.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Über zwei Millionen für bessere Bordnetze
28.04.2017 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.
24.04.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie