Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DBU-Umweltpreisträger mit Europäischem Umweltpreis geehrt

04.06.2010
Kooperationspartner Zenergy Power und Bültmann gestern in Brüssel gewürdigt – Brickwedde: „Spürbare Umweltentlastung“

Die Verleihung des Deutschen Umweltpreises der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) 2009 war für die auf Supraleiter-Technologie spezialisierten Unternehmen Zenergy Power (Rheinbach) und Bültmann (Neuenrade) die Initialzündung gewesen.

Gestern Abend zeichnete die Europäische Kommission (EU) in Brüssel die Partnerfirmen mit dem Europäischen Umweltpreis in einer von vier Kategorien aus. Umweltkommissar Janez Potoènik überreichte den Preis, den die EU alle zwei Jahre für herausragende Leistungen bei der Verbesserung der wirtschaftlichen Nachhaltigkeit vergibt.

„Diese Preise würdigen die weitsichtigsten, verantwortungsvollsten und umwelt-innovativsten europäischen Unternehmen”, betonte Potoènik. DBU-Generalsekretär Dr. Fritz Brickwedde gratulierte den Preisträgern: „Mit unternehmerischem Mut und Innovationskraft haben die Firmen Technikgeschichte geschrieben und die Innovationskraft des deutschen Mittelstandes eindrucksvoll bewiesen. Und: Sie sorgen für spürbare Umweltentlastung.“

Insgesamt hatten sich 141 Unternehmen aus 24 EU-Mitglieds- und Kandidatenländern um die Europäischen Umweltpreise beworben. Zenergy Power und Bültmann erhielten die Auszeichnung für die weltweit erste Industrieanwendung von Supraleitern. Die Technologie, die von den Kooperationspartnern gemeinsam auf den Markt gebracht wurde, führt zu hohen Energieeinsparungen in der Aluminiumverarbeitung. „Supraleiteranwendungen sind heute als umweltschonende Hochleistungstechnologie am Markt verfügbar. Der Europäische Umweltpreis stellt dies erstmals im internationalen Rahmen heraus. Er ist deshalb für uns von herausragender Bedeutung“, sagte Dr. Carsten Bührer, Geschäftsführer der Zenergy Power.

Die Kooperationspartner Zenergy Power und Bültmann haben mit dem Magnetischen Blockheizer ein Verfahren zur Metallerwärmung auf den Markt gebracht, das Anwenderunternehmen Stromeinsparungen von 50 Prozent und hohe Produktivi-tätsgewinne bietet.

Verfahren zur Metallerwärmung verbrauchen heute rund vier Prozent der weltweiten Energieproduktion. Dieser Energieverbrauch kann mit der neuen Technologie deutlich verringert werden. Eine erste Anlage ist bereits seit Sommer 2008 in einem deutschen Aluminium-Strangpresswerk in Betrieb. Weitere Systeme sind im Bau. Mit dem Magnetischen Blockheizer können Nichteisenmetalle wie Aluminium, Kupfer und Messing vor der Verarbeitung zu Rohren oder Profilen erwärmt werden.

Supraleiter haben praktisch keinen elektrischen Widerstand und transportieren Strom deshalb nahezu ohne Verluste. Die übertragbare elektrische Leistung ist bis zu einhundert Mal höher als bei herkömmlichen Kupferleitern. Das macht Supraleiter zu einer Schlüsseltechnologie für höhere Energieeffizienz. Sie verspricht insbesondere auch bei der Erzeugung und Übertragung erneuerbarer Energien technische und wirtschaftliche Vorteile.

Franz-Georg Elpers | DBU
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Klimawandel und Ökosystemfunktionen im Bergregenwald
18.12.2017 | Philipps-Universität Marburg

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie

Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis

18.12.2017 | Medizintechnik