Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Countdown läuft: Bewerbungsschluss für "GründerChampions 2009" am 18. Februar

10.02.2009
Junge Unternehmen, die ihre Geschäftsidee in den vergangenen fünf Jahren erfolgreich realisiert haben, können sich noch bis zum 18. Februar als "GründerChampion 2009" bewerben.

Der Unternehmenspreis wird von der KfW Mittelstandsbank im Rahmen der 25. Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) am 20. und 21. März vergeben. Aus jedem Bundesland wird das erfolgreichste Start-Up gesucht, das anschließend die Chance hat, als einer der drei Bundessieger ausgezeichnet zu werden.

Bewerben können sich Unternehmer/innen, die ihre Geschäftsidee in den vergangenen fünf Jahren (Gründung nach 01.01.2004) erfolgreich in die Tat umgesetzt haben und ihren Firmensitz in Deutschland haben.

Eine hochkarätige Jury mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Landesförderinstituten und Industrie- und Handelskammern beurteilt die Start-Ups nach der Tragfähigkeit und dem Innovationsgehalt der Geschäftsidee, der Entwicklung von Umsatz, Ertrag und Mitarbeiterzahl sowie dem nachhaltigen unternehmerischen Handeln.

Aus allen 16 Landessiegern werden drei Bundessieger ermittelt: Prämiert wird die technisch innovativste Gründung, die wirtschaftlich erfolgreichste Geschäftsidee und die Firma mit dem nachhaltigsten unternehmerischen Handeln. Jedes dieser drei Unternehmen erhält ein Preisgeld in Höhe von 6.000 Euro.

Alle GründerChampions werden zur deGUT nach Berlin eingeladen. Sie übernachten im 4 Sterne-Hotel Mövenpick und erleben ein abwechslungsreiches Besuchsprogramm in Berlin und Potsdam. Am Vorabend der Messe richtet das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie die feierliche Prämierung im Rahmen der deGUT-Eröffnungsveranstaltung in ihren historischen Räumen in der Invalidenstraße aus. Die GründerChampions präsentieren ihre Unternehmen auf der deGUT, werden im Messekatalog vorgestellt und erhalten eine umfangreiche Einbindung in die Pressearbeit. Über die Gründerpersönlichkeiten wird ein Imagefilm produziert, den die Champions für ihre weitere Unternehmenskommunikation nutzen können.

Alle Informationen und Bewerbungsunterlagen zum Wettbewerb unter:
www.degut.de und www.kfw-mittelstandsbank.de .

Carmen Vallero | deGUT Pressebüro
Weitere Informationen:
http://www.degut.de
http://www.kfw-mittelstandsbank.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

nachricht Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Das Geheimnis der Sojabohne: Mainzer Forscher untersuchen Ölkörperchen in Sojabohnen

21.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Astronautennahrung für Kühe: Industriell gezüchtete Mikroben als umweltfreundliches Futter

21.06.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht

21.06.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics