Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cotendo wird von der COMPUTERWOCHE als Finalist für bundesweiten „Best in Cloud“ Award ausgewählt

02.09.2011
Cotendo, Innovationsunternehmen für cloudbasierte Web und Mobile Acceleration Technologien wurde beim Computerwoche-Wettbewerb „Best in Cloud“ unter die 35 Finalisten gewählt.

Die COMPUTERWOCHE veranstaltet mit diesem Event den ersten großen Wettbewerb um das beste Cloud-Angebot Deutschlands. Eine ausgewählte Jury, bestehend aus anerkannten Cloud-Experten in Deutschland sowie ausgewiesene Branchenkenner bewerteten bundesweit Cloud-Services und -produkte von führenden Unternehmen in Deutschland. Die Kriterien für die Auswahl waren: innovative Ansätze in der Cloudinfrastruktur, die Entwicklung neuer Technologien sowie erfolgreiche Referenzprojekte mit Vorbildwirkung für die jeweiligen Branchen.´

"Es ist für uns eine große Ehre, dass wir für die Finalistenrunde ausgewählt wurden und uns zusammen mit führenden Cloudanbietern dem Urteil der Jury stellen können, sagt Amos Ben-Yaacov, Cotendos Vice President EMEA. „Die Nominierung für “Best in Cloud” bekräftigt uns in unseren Bemühungen, weiterhin innovative Technologien für die Industrie zu entwickeln. Zugleich zeigt sich, dass Technologieführerschaft und Kundenorientierung ganz wesentliche Faktoren für erfolgreiche Geschäftsmodelle sind.“

Cotendo zählt zu den Pionieren im Cloud-Geschäft und konnte in kurzer Zeit zahlreiche Cloud Acceleration Technologien entwickeln und auf den Markt bringen. Dazu zählen die zum Patent angemeldete Plattform Cloudlet ™. Diese High-Performance Cloud Applikationsumgebung bringt die Businesslogik in die Cloud, und beschleunigt insbesondere hoch-dynamische, location-basierte Inhalte. Hier wurde unter anderem Googles mod_pagespeed Algorithmus integriert. http://www.cotendo.de/press/cotendo-bringt-seine-cloudlet-plattform-auf-den-markt.html Vor kurzem launchte Cotendo die Mobile Acceleration Suite. Die MAS wurde entwickelt, um die Ladezeit mobiler Webseiten und mobiler Applikationen deutlich zu reduzieren und setzt völlig neue Standards für das mobile Business http://www.cotendo.de/press/cotendo-setzt-einen-neuen-standard-fur-mobile-content-delivery-mit-der-mobile-acceleration-suite.html

Der Schlüsselvorteil all diese Technologien ist, dass keine Änderungen auf der OriginSite, bestehender Architekturen oder Systeme vorgenommen werden müssen.

Vom Businessmodell Cloud in die Praxis
Die Umfragen zum Markt für Cloudservices sind beeindruckend. So definiert die Experton Group, dass die Umsätze mit Cloud-Angeboten in Deutschland in den kommenden Jahren jährlich um fast 50 Prozent zulegen werden - von 1,9 Milliarden Euro im aktuellen Jahr 2011 bis zu 8,2 Milliarden Euro im Jahr 2015. Im Jahr 2015 werden etwa zehn Prozent der klassischen IT-Budgets in Cloud-Dienste umgeschichtet. Das sind beeindruckende Zahlen, aber wie sieht es im Alltag in den IT-Abteilungen aus? Bislang hatten Unternehmen und Medien oft den Eindruck gewinnen können, die Thematik Cloud Computing dreht sich um die Standarddiskussionen zu SLAs, Datenschutz oder es geht um Definitionsfragen - also Hybrid, Public oder Private Cloud. In der Praxis sind viele Anwenderunternehmen jedoch schon viel weiter und profitieren vom Know-how der Technologievorreiter und Cloudspezialisten. Es geht jetzt für Enterprises um die Frage: Wieviel Ressourcen spare ich tatsächlich? Ist das System einfach, sicher und intuitiv zu bedienen? Wie bringe ich BusinessLogik in die Cloud und was müssen IT-Leiter und Entwickler dabei beachten?

Thorsten Deutrich, General Manager Cotendo DACH: „Mit unseren Cloudservices und dem Referenzprojekt aus dem Bereich Medien zeigt Cotendo, das die Geschäftsmodelle im Cloud Computing Bereich längst beachtliche Dimensionen und Alltagstauglichkeit erreicht haben. Klassisches Web und mobiles Web verschmelzen zunehmend. Genau hier fordert der Markt von Cloudspezialisten hohe Flexibiliät und Know-How sowohl im F/E Bereich als auch beim Rollout der Cloud Services. Cotendo ist durch seine technologische Kompetenz und Branchenkenntnis im E-Commerce, bei Social Media und Verlagswesen, Enterprises und Finance bestens aufgestellt.“

Das Votum der Jury und des Fachpublikums entscheidet am 13. Oktober auf der Computerwoche-Konferenz, welche Anbieter die begehrte Auszeichnung “Best in Cloud 2011″ nach Hause nehmen.

Die komplette List der Finalisten ist verfügbar unter
http://www.best-in-cloud.de/konferenz/die-finalisten/
Über Cotendo
Der schnell wachsende Innovationsführer und Spezialist für cloudbasierte Technologien, Cotendo. stellt seine integrierte Suite für Web und Mobile Acceleration Services über seine 30 global verteilten POPs (point of presence) zur Verfügung. Cotendos Plattform umfasst die Acceleration Services für dynamische Web Applikationen, für statischen und dynamischen Web Content, SSL, Advanced DNS, Image Komprimierung, Performance Monitoring sowie Echtzeitreports und Analysen. Außerdem bietet Cotendo mit seiner Plattform Cloudlet (™) eine High-Performance Cloud Applikationsumgebung, die die Businesslogik in die Cloud bringt. Zu den Kunden von Cotendo zählen die Fortune 500 Unternehmen, die weltgrößten Telekommunikationsanbieter, Social Networks, E-Commerceanbieter und Ad Networks. Cotendos Plattform stellt wichtige Funktionen für die Erhöhung der Webperformance, eine Steigerung der Flexibilität auf Anwendungsebene sowie für eine verbesserte Transparenz beim Management der Services und Kosten und Best-in-Class Content Auslieferung bereit. Hierbei haben Datenschutz, Verschlüsselung und Sicherheitszertifizierungen für E-Commerce und Finanzdienstleistungen höchsten Stellenwert. Die Unternehmensleitung von Cotendo besteht aus Experten für intelligentes Content-Management, mobile Performance und Content Delivery Netzworks. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Sunnyvale, Kalifornien, die Forschungsabteilung in Israel. Die DACH Niederlassung mit Sitz in Berlin wird von Thorsten Deutrich, General Manager für Cotendo DACH geleitet. Kunden sind Finanzdienstleister, Portale, Social Media Netzwerke und Newsportale, Verlagsgruppen, Webshops, Vermarktungsnetzwerke und Agenturen sowie Handelsketten. Cotendo erhält regelmäßig Auszeichnungen wie die Businessweek Top 50 Tech Start-Ups und wurde 2011 für die MIT Top 50 innovativsten Unternehmen der Welt und 2010 für den Red Herring 100 North America Award (Rubrik: die besten technologischen Innovationen) nominiert. Informationen zu Cotendo, Cloudlet ™ und zur Mobile Acceleration Service Suite unter

http://www.cotendo.com, http://www.cotendo.de

Pressekontakt Cotendo DACH: +49-30-201 88 565, press@cotendo.de

| Cotendo
Weitere Informationen:
http://www.cotendo.de
http://www.cotendo.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)
26.05.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Neues Helmholtz-Institut in Würzburg erforscht Infektionen auf genetischer Ebene
24.05.2017 | Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften