Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Betroffene fördern patientenorientierte Forschung

08.06.2009
Verleihung des DCCV e.V. Forschungsstipendiums "Komplementärmedizin bei CED" und des Ludwig-Demling-Forschungspreises 2009 in Leipzig

Die Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung e.V. (DCCV) hat am 6. Juni 2009 auf ihrer Jahrestagung in Leipzig das diesjährige Forschungsstipendium "Komplementärmedizin bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED)" verliehen.

Das Forschungsvorhaben des Stipendiaten Dr. med. Florian Beigel (wissenschaftlicher Assistent am CED-Zentrum der Universität München) befasst sich mit der Möglichkeit, den Farbstoff der Gelbwurzel, Curcumin, als komplementär-medizinische Therapie zum Remissionserhalt und zur Heilung der Darmschleimhaut bei Patienten mit CED einzusetzen. Dieses Projekt wird von der DCCV mit einem Forschungsstipendium in Höhe von 20.000 Euro unterstützt.

Zudem wurde von der DCCV der von der Falk Foundation e.V. (Freiburg) gestiftete diesjährige Ludwig-Demling-Forschungspreis an den jungen Mediziner Dr. med. Raja Narayana Atreya aus Mainz vergeben. Das mit 25.000 Euro geförderte Vorhaben strebt Erkenntnisse über eine Methode an, das Ansprechen von einzelnen Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen auf eine Therapie mit anti-TNF Antikörpern zu überprüfen. Ditmar Lümmen und Birgit Kaltz, Vorsitzender und stellvertretende Vorsitzende der DCCV, gratulierten den Preisträgern und überreichten die Urkunden. Die Laudatio hielt Professor Dr. med. Joachim Mössner (Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik II Hepatologie/Gastroenterologie, Universitätsklinikum Leipzig).

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sind chronisch entzündliche, in Schüben verlaufende Erkrankungen des Verdauungstraktes. Starke Bauchschmerzen, Gewichtsabnahme, allgemeine Erschöpfungszustände und häufige Durchfälle sind Hauptsymptome. Hinzu kommen Auswirkungen auf andere Organe und seelische Belastungen der Betroffenen. Die Ursachen sind trotz intensiver Forschungen bis heute noch weitgehend unbekannt. Deshalb beschränkt sich die Therapie leider immer noch auf die Behandlung der Symptome. In Deutschland sind nach Schätzungen der DCCV rund 320.000 Menschen von einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung betroffen. Die vollständigen Pressemeldungen erhalten Sie unter http://www.dccv.de/aktuelles/presse/unterlagen/presseunterlagen-2009/

Christine Witte | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.dccv.de
http://www.dccv.de/aktuelles/presse/unterlagen/presseunterlagen-2009/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Signal-Shaping macht Bits und Bytes Beine
23.11.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht CAU-Wissenschaftlerin erhält EU-Förderung zur Entwicklung neuer Implantate
22.11.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher verwandeln Diamant in Graphit

24.11.2017 | Physik Astronomie

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

24.11.2017 | Physik Astronomie