Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TUM-Gründerteam Navaris Medical entwickelt neues Operationssystem und Software zur Brustkrebsbehandlung

27.11.2007
Zum ersten Mal hat ein deutsches Start-up-Team beim internationalen Businessplanwettbewerb Intel®+UC Berkeley Technology Entrepreneurship Challenge (IBTEC) den 1. Preis gewonnen.

Über tausend Jungunternehmer hatten sich mit ihren Geschäftsplänen am Wettbewerb beteiligt, der von der Intel GmbH und der University of California (UC) Berkeley ausgelobt wird. Das Sieger-Team der TU München (TUM) Navaris Medical erhielt ein Preisgeld in Höhe von 25.000 US-Dollar.

Führende amerikanische Venture Kapitalgeber zeichneten die bildgebende 3-D-Software von Navaris Medical als "beste Technologie mit einem hohen gesellschaftlichen Einflusspotential" aus. "Unser System ermöglicht den lange ersehnten technologischen Durchbruch. Ärzte werden in der Lage sein Brustkrebs präziser, sicherer und dabei sogar kostengünstiger zu behandeln", erläutert Eric M. Soehngen, Geschäftsführer von Navaris Medical.

Brustkrebs ist eine der häufigsten Todesursachen bei Frauen. Die neue Anwendung von Navaris Medical hat entscheidende Vorteile zu den bisher üblichen operativen Einsatzmethoden: Durch eine präzise Diagnose und eine gezielte Behandlung des Brustkrebses wird die weitere Ausbreitung der Krankheit durch Metastasen im Körper verhindert und kostspielige sowie gesundheitsschädliche Folgebehandlungen vermieden. Die Methode befindet sich derzeit in der klinischen Studienphase. Eine Markteinführung ist für Ende 2009 geplant.

... mehr zu:
»TUM

Die Technologie entstand am Lehrstuhl für Computer Aided Medical Procedures (CAMP) der TU München unter der Leitung des renommierten Professors Dr. Nassir Navab, der bereits mehrfach für seine Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Bereich der Medizintechnik ausgezeichnet wurde. Mit Unterstützung der UnternehmerTUM GmbH, dem Zentrum für Unternehmertum an der TUM, entwickelte das Team strategische Umsetzungskonzepte für die Anwendung und stellte ein leistungsfähiges Start-up-Team zusammen. Neben Professor Navab und Eric Soehngen gehören der Ingenieur Thomas Wendler und der Informatiker Joerg Traub zum Team von Navaris Medical.

"Wir freuen uns sehr, dass unsere Kooperation mit der TUM und der UnternehmerTUM schon zum diesjährigen 1. Preis des Global Intel®+UC Berkeley Technology Entrepreneurship Challenge's geführt hat. Ein weiterer Beweis für die Führungsrolle der TUM und der UnternehmerTUM in Innovation und Unternehmensgründungen in Deutschland", so Prof. Dr. Mark Harris, Intel Director Higher Education Europe, Middle East and Africa.

Über IBTEC
IBTEC ist Teil des Intel® - UC Berkeley Global Technology Entrepreneurship Education Programs und ein international anerkannter Businessplan-Wettbewerb, an dem alljährlich die besten Ingenieure und Wissenschaftler mit erfolgversprechenden Geschäftsideen teilnehmen. Ausgeschrieben wird der Wettbewerb, der dieses Jahr zum dritten Mal stattfand, von der Intel GmbH in Kooperation mit der University of California Berkeley, die im Rahmen des Intel Higher Education Programms zusammenarbeiten und die Gründung von Technologie-Unternehmen fördern.
Über die UnternehmerTUM GmbH
Die UnternehmerTUM GmbH ist das Zentrum für Unternehmertum an der TU München und eines der führenden Zentren für Gründung und Innovationen in Europa. Im Mittelpunkt stehen dabei die Entwicklung von unternehmerischen Teams und Chancen: Jährlich begleitet die UnternehmerTUM etwa 20 Start-up-Teams auf ihrem Weg zur Gründung und betreut 40 Innovationsteams, die systematisch Geschäftskonzepte für neue Produkte und Dienstleistungen anhand von Prototypen erproben.

Bildmaterial steht zum honorarfreien Abdruck unter folgendem Link zur Verfügung: http://www.navarismedical.de/press/award.jpg

Kontakt:
Technische Universität München
Computer Aided Medical Procedures
Eric Soehngen
Boltzmannstr. 3
85748 Garching
Tel.: +49.89.5484-2490
E-Mail: soehngen@navarismedical.de

Dr. Ulrich Marsch | idw
Weitere Informationen:
http://www.navarismedical.de
http://www.intel.com/education
http://www.unternehmertum.de

Weitere Berichte zu: TUM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Förderung in Millionenhöhe für Regensburger Wissenschaftler
21.04.2017 | Universität Regensburg

nachricht Förderung Technologietransfer im technologischen Ressourcenschutz mit über 500.000 Euro
20.04.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten