Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mart-Stam-Förderpreis für junge Künstler vergeben

29.10.2007
Die Mart Stam Gesellschaft hat den Mart-Stam-Förderpreis in diesem Jahr an fünf junge Absolventen der Kunsthochschule Berlin-Weißensee vergeben. Eine unabhängige Jury wählte Arbeiten aus den Fachgebieten Bildhauerei, Bühnen- und Kostümbild, Mode-Design und Textil- und Flächen-Design aus. Der Preis wurde zum zehnten Mal verliehen.

Die Mart Stam Gesellschaft, Förderverein der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, hat jetzt den Mart-Stam-Förderpreis 2007 vergeben. Fünf Diplomanden und Diplomandinnen der Kunsthochschule Berlin-Weißensee wurden von einer unabhängigen Jury mit dem seit 1997 jährlich ausgeschriebenen Preis gewürdigt.

Die Mart-Stam-Förderpreisträger 2007 sind:
MAREN GEERS, Bühnen- und Kostümbild, für ihre von Professor Peter Schubert betreute Arbeit, die sich mit der Unendlichkeit des menschlichen Gedächtnisses auseinander setzt, inspiriert von einer Erzählung Haruki Murakamis.

BERIT GREINKE, Textil- und Flächen-Design, für ihre von Prof. Tristan Pranyko betreute Arbeit "Monoline". In ihrem ästhetischen und gleichzeitig wissenschaftlichem Experiment bringt sie Bleistiftzeichnungen zum Klingen.

... mehr zu:
»Flächen-Design

ILDIKO HETESI, Textil- und Flächen-Design, für ihre von Prof. Tristan Pranyko betreute Arbeit "Camouflaged Message", in der sie SPAM (unerwünschte E-Mail-Werbung) dekodiert und das daraus entstandene Material nach ästhetischen Gesichtspunkten neu strukturiert.

ANTJE KALUS, Mode-Design, für ihre Bekleidungskollektion, die Professor Patrick Rietz betreute. Sie ersann und gestaltete ein ästhetisch gelungenes und ökologisch nachhaltiges Konzept, das dem Konsumterror der Bekleidungsindustrie radikal entgegen steht.

FIETE STOLTE, Bildhauerei, für seine von den Professoren Karin Sander und Berndt Wilde betreute Arbeit "Die 8-Tage-Woche". Er entwickelte und testete im Selbstversuch die Einteilung eines Tages in 21 Stunden und die einer Woche in 8 Tage.

Somit gibt es nach zehn Jahren nun 69 Mart-Stam-Förderpreisträger. Die meisten von ihnen haben inzwischen eine erfolgreiche künstlerische oder gestalterische Laufbahn beschritten, sodass Professor Dr. Heik Afheldt, Vorsitzender der Mart Stam Gesellschaft, resümiert: "Der Mart-Stam-Förderpreis hat sich als erfolgreiche Nachwuchsförderung für die Absolventen der Kunsthochschule Berlin-Weißensee außerordentlich bewährt. " In diesem Jahr wurde der Mart-Stam-Förderpreis von der Deutschen Bank gefördert. Der Preis besteht in einem Katalog und einer Ausstellung der prämierten Arbeiten im Frühjahr 2008.

Die Mitglieder der Jury waren: Professor Dr. Heik Afheldt, Vorsitzender der Mart Stam Gesellschaft; Professor Dr. Kornelia von Berswordt-Wallrabe, Direktorin des Staatlichen Museums Schwerin; Professor Jean-Baptiste Joly, Direktor der Akademie Schloß Solitude Stuttgart (Jury-Vorsitzender); Alexandra Kiesel, Studentin Mode-Design; Professor Susanne Schwarz-Raacke, Gastprofessorin Produkt-Design; Professor Bente Stokke, Professorin Künstlerische Grundlagen; Prof. Gerhard Strehl, Rektor der Kunsthochschule Berlin-Weißensee.

Birgit Fleischmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.kh-berlin.de

Weitere Berichte zu: Flächen-Design

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung