Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Goldene Victoria für AUDI: Zeitschriftenverleger zeichnen Automobilkonzern als Print-Kunden des Jahres aus

29.10.2007
Preisverleihung auf VDZ Publishers´ Night am 15. November in Berlin

Die AUDI AG ist von den deutschen Zeitschriftenverlegern mit einer Goldenen Victoria für herausragende und effiziente Printwerbung ausgezeichnet worden. "AUDI setzt nicht nur bei der Entwicklung neuer Automobile und Technologien seinen ambitionierten und konsequenten Weg fort, sondern beweist auch in hart umkämpften Marktsegmenten, dass eine profilierte Marketingstrategie zum Erfolg führt", heißt es in der Begründung der Jury für den Print-Kunden des Jahres 2007.

"Im Unterschied zu manchen anderen Automobilhersteller hat AUDI sowohl 2006 als auch im ersten Halbjahr 2007 deutliche Steigerungen seiner Werbeinvestitionen vorgenommen. Dabei setzte das Unternehmen in seiner Markenkommunikation in überproportionalem Umfang auf Printwerbung. Ein eindrucksvoller Beleg für das Vertrauen in die Kraft von Printwerbung war auch die 25-Seiten-Belegung in einer Sonderausgabe, mit der ein aktuelles Magazin zur Fußball-Weltmeisterschaft auf den Markt kam. Auch die Kampagne für den überarbeiteten Audi A8 setzte ihren Schwerpunkt auf Print. Die Marketingmaßnahmen hatten signifikante Effekte auf Abverkauf und Marktanteil: Mit 7,9 Prozent Marktanteil fuhr die AUDI AG im ersten Halbjahr dieses Jahres auf dem deutschen Automobilmarkt den höchsten Wert in ihrer Geschichte als Premiumhersteller ein. Im Rekordjahr 2006 waren es 7,5 Prozent. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der VDZ Publishers´ Night am 15. November in Berlin, mit über 1000 Gästen aus Medien, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

AUDI hat es im vergangenen Jahr bei seiner werblichen Kommunikation geschafft, gleich in mehreren Disziplinen Standards zu setzen. Mit der Fortsetzung der Le-Mans-Kampagne in aufmerksamkeitserregenden Anzeigen und Spots profilierte sich das Ingolstädter Unternehmen beim Endverbraucher erfolgreich als Technologievorreiter in Sachen Diesel-Technologie. Bei der Einführung des neuen Audi TT konnte die Automarke unter dem Claim "Pure Energie"
... mehr zu:
»Printwerbung

die Kommunikationsmaßnahmen zum Launch der zweiten Generation des Sportcoupés überzeugend umsetzen. Darüber hinaus gelang es dem Automobilhersteller mit dem Audi Q 7 erfolgreich im Bereich der Premium Sport Utility Vehicle zu reüssieren. Mit präzise aufeinander abgestimmten Media-Bausteinen ergänzten TV, Online-Medien und CRM eine breitenwirksame Print-Kampagne. Alles in allem ist AUDI damit aus Sicht der Konsumenten, nicht zuletzt auch dank der emotionalen Kampagnen seiner Volumenmodelle sowie der Werbemaßnahmen für den Audi A5, Audi A6 und Audi A8, erneut zur Benchmark für gute Automobilwerbung geworden. Das bestätigt auch der ADAC PKW-Monitor zur Werbebeurteilung, bei dem AUDI an der Spitze liegt.

Mit dem Preis zeichnet der VDZ Anzeigenkunden aus, die mit ihren Werbekampagnen besonders erfolgreich in ihren Märkten operieren und in deren Mediaplänen Printwerbung einen besonderen Stellenwert hat. Zudem stehen die Preisträger mit ihren Kampagnen für wegweisende Printwerbung. Die Wahl zum Print-Kunden des Jahres erfolgt durch eine siebenköpfige Jury aus Anzeigenexperten der Verlage. Die Jury-Mitglieder 2007 sind Peter Kempf (Leiter Märkte Publikumszeitschriften Axel Springer AG), Matthias Körner (Geschäftsführer Bauer Media KG), Frank-Michael Müller (Verlagsleiter Focus Magazin Verlag), Andreas Schilling (Geschäftsführer Burda Advertising Center), Christian Schlottau (Leiter Unternehmensbereich Marketing SPIEGEL-Verlag), Stanton A. Sugarman (Leiter Fachbereich Anzeigen Gruner + Jahr) sowie Holger Busch (Geschäftsführer Anzeigen Marketing VDZ).

Norbert Rüdell | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.vdz.de

Weitere Berichte zu: Printwerbung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.
24.04.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht EU-Förderung in Millionenhöhe für Regensburger Wissenschaftler
21.04.2017 | Universität Regensburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Pharmacoscopy: Mikroskopie der nächsten Generation

25.04.2017 | Medizintechnik

Astronomen-Team findet Himmelskörper mit „Schmauchspuren“

25.04.2017 | Physik Astronomie

Heiß & kalt – Gegensätze ziehen sich an

25.04.2017 | Physik Astronomie