Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erster Elektronik-Designwettbewerb für die globale Umwelt

29.10.2007
Farnell gibt internationale Expertenjury für den Wettbewerb LiveEdge 2007 bekannt

3.200 Ingenieure aus 102 Ländern haben sich bereits angemeldet, um Entwürfe für den Preis im Wert von USD 100.000 einzureichen

Farnell, das führende Multi-Channel-, High-Service-Vertriebsunternehmen, das Millionen von Ingenieuren und Einkaufsfachleuten in aller Welt unterstützt, hat die Expertenjury für den internationalen Designwettbewerb "Live Edge - Elektronikdesign für die globale Umwelt" bekannt gegeben. Seit Beginn des Wettbewerbs im Mai 2007 haben sich mehr als 3.200 Konstrukteure und Studenten aus 102 Ländern registriert, um Entwürfe für die Erschaffung eines innovativen Produkts einzureichen, das elektronische Komponenten verwendet und positive Auswirkungen auf die Umwelt hat.

Der Registrierungszeitraum ist noch nicht abgelaufen. Die 10 Länder mit den meisten Registrierungen sind (in dieser Reihenfolge) die USA, Grossbritannien , China, Indien, Spanien, Deutschland, Mexiko, Italien, Brasilien und Frankreich.

... mehr zu:
»Engineering

Die Jury für den Wettbewerb LiveEdge 2007 setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen: Sir Peter Gershon, - Vorsitzender von Premier Farnell, plc - Fellow der Royal Academy of Engineering und Governor des Imperial College, Professor Sir David King - Chief Scientific Adviser der britischen Regierung und Leiter des Government Office for Science, Mark Kenber - Direktor von The Climate Change Group, Dr. Alla Cordery - Leiter von Electronic Engineering, Oxford, Rob Rodin - Präsident von eConnections USA, Max Huber - Präsident von Sharp Microelectronics, Yu Donghai, Dekan für Electronics Engineering an der Southeast University, China, und Mingtao Jiang, Section Chief der Informationstechnologieabteilung des chinesischen Informationsbranchenministeriums (Ministry of Information Industry, MII).

Zu den Bewertungskriterien für LiveEdge zählen die Nützlichkeit der Anwendung, Originalität und Innovation, die technische Leistung, die Auswirkungen auf die globale Umwelt, die Realisierbarkeit der Konstruktion, die effiziente Nutzung von Energie, die Berücksichtigung der Entsorgung, die innovative Verwendung von Komponenten, Kostenoptimierung, die Vollständigkeit des Designdossiers sowie die Verständlichkeit der unterstützenden Dokumentation.

Die Preise für LiveEdge 2007 werden am 31. Januar 2008 im Rahmen einer virtuellen Preisverleihungszeremonie über das Internet vergeben. Der diesjährige Gewinner von LiveEdge erhält ausserdem die Ehre, im nächsten Jahr Mitglied der Jury für den Wettbewerb 2008 zu sein, und wird von Farnell dabei unterstützt, den Entwürf bis zum Prototypen weiterzuentwickeln.

Neben einem Gesamtgewinner erhalten ausserdem 5 weitere Entwürfe eine Anerkennung in Form einer "ehrenvollen Erwähnung".

"Wir sind äusserst stolz darauf, für den ersten Elektronik-Design-Wettbewerb für die globale Umwelt eine solch renommierte Gruppe von Branchenexperten zu unserer Jury zählen zu dürfen", sagte Harriet Green, Chief Executive Officer von Premier Farnell plc. "Mit mehr als 3.200 registrierten Designs und den bisher erhaltenen Rückmeldungen ist es offensichtlich, dass die Konstrukteure in aller Welt diese Gelegenheit wahrnehmen, um einen positiven Einfluss auf die Zukunft der Umwelt zu haben und ihre eigene Vision in Realität umzusetzen."

Informationen zu LiveEdge:

Der siegreiche Teilnehmer erhält einen Geldpreis in Höhe von USD 50.000 sowie die Unterstützung, die zur Entwicklung des Entwurfs zur Produktionsreife erforderlich ist. Das Unterstützungspaket, dessen Wert auf weitere USD 50.000 geschätzt wird, umfasst die Leistungen einer Elektronikdesign-Beratungsfirma, die Entwürfe zur Prototypstufe weiterentwickeln wird, Unterstützung bei rechtlichen Fragen und IP-Registrierung, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit sowie Unterstützung durch Farnell bei der Beschaffung von Investitionsmitteln. Die Gruppe wird das Endprodukt über seine Leading Edge Website, ihren Katalog und ihr Direktmarketing aktiv an Millionen von Kunden auf der ganzen Welt vermarkten.

Zusätzlich erhalten bis zu fünf Teilnehmer eine Anerkennung in Form einer "ehrenvollen Erwähnung", die mit einem Geldpreis in Höhe von jeweils 5.000 USD dotiert ist.

Der Anmeldeschluss für die Registrierung ist der 31. Oktober 2007 und die Einreichungen müssen bis zum 30. November 2007 eingegangen sein. Der Wettbewerb steht Personen im Alter ab 18 Jahren offen, und der Gewinner wird im Januar 2008 bekannt gegeben.

Informationen zu Premier Farnell

Premier Farnell plc (LSE:pfl) ist ein führendes High-Service- und Multichannel-Vertriebsunternehmen für Elektronik-, Wartungs-,

Reparatur- und Betriebsprodukte sowie spezialisierte Dienstleistungen in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika und im asiatisch-pazifischen Raum. Das Unternehmen verfügt über ein differenziertes Wertversprechen, Marketingleistungen der Spitzenklasse, einen Lagerbestand von mehr als 400.000 Produkten und Zugang zu weiteren Erzeugnissen von mehr als 3.000 weltweit führenden Herstellern. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Umsatz von 823,1 Mio. GBP und beschäftigt weltweit 4100 Mitarbeiter.

Während Premier Farnell ein global agierendes Unternehmen ist, erkennt es die individuellen Anforderungen jedes Marktes und internationalisiert kontinuierlich sein Geschäftsmodell. Das Unternehmen agiert vor Ort unter verschiedenen Markennamen. Die hauptsächlichen Elektronikgeschäfte sind in Grossbritannien, Europa, Australien und Neuseeland als Farnell bekannt, in den USA, Kanada und Mexiko als Newark und in China als Premier Electronics. In Singapur, Malaysia, Hongkong und Brasilien ist das Unternehmen als Farnell Newark bekannt.

Pressekontakte:
Farnell InOne GmbH
Pirjo Niemi
Marketing & eCommerce Manager
Tel: +49-89-61-303-187
E-Mail: pniemi@farnell.com
Farnell InOne GmbH
Heike Dietz-Schedelbeck
Manager Publishing & Production
Tel: +49-89-61-303-113
E-Mail: hschedelbeck@farnell.com
Herausgegeben von: Jonathan Roberts, Account Director, Pinnacle Marketing Communications Ltd, Prosperity House, Dawlish Drive, Pinner, Middlesex, HA5 5LN, UK, E-Mail: jonathan@pinnaclemarcom.com

Tel: +44-208-869-9401

Pirjo Niemi | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.live-edge.com
http://www.premierfarnell.com
http://www.pinnacle-marketing.com

Weitere Berichte zu: Engineering

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht »Die Oberfläche 2018« – Fünf Nominierungen gehen in die Endrunde
18.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht DFG fördert Entwicklung innovativer Forschungssoftware an der Universität Bremen
17.05.2018 | Universität Bremen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus Industrie und Wissenschaft in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

Bereits heute bieten Fahrzeuge vielfältige Kommunikationsschnittstellen und immer mehr automatisierte Fahrfunktionen, wie beispielsweise Abstands- und...

Im Focus: Powerful IT security for the car of the future – research alliance develops new approaches

The more electronics steer, accelerate and brake cars, the more important it is to protect them against cyber-attacks. That is why 15 partners from industry and academia will work together over the next three years on new approaches to IT security in self-driving cars. The joint project goes by the name Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) and has funding of €7.2 million from the German Federal Ministry of Education and Research. Infineon is leading the project.

Vehicles already offer diverse communication interfaces and more and more automated functions, such as distance and lane-keeping assist systems. At the same...

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen

25.05.2018 | Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Berufsausbildung mit Zukunft

25.05.2018 | Unternehmensmeldung

Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt

25.05.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

25.05.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics