Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erster Elektronik-Designwettbewerb für die globale Umwelt

29.10.2007
Farnell gibt internationale Expertenjury für den Wettbewerb LiveEdge 2007 bekannt

3.200 Ingenieure aus 102 Ländern haben sich bereits angemeldet, um Entwürfe für den Preis im Wert von USD 100.000 einzureichen

Farnell, das führende Multi-Channel-, High-Service-Vertriebsunternehmen, das Millionen von Ingenieuren und Einkaufsfachleuten in aller Welt unterstützt, hat die Expertenjury für den internationalen Designwettbewerb "Live Edge - Elektronikdesign für die globale Umwelt" bekannt gegeben. Seit Beginn des Wettbewerbs im Mai 2007 haben sich mehr als 3.200 Konstrukteure und Studenten aus 102 Ländern registriert, um Entwürfe für die Erschaffung eines innovativen Produkts einzureichen, das elektronische Komponenten verwendet und positive Auswirkungen auf die Umwelt hat.

Der Registrierungszeitraum ist noch nicht abgelaufen. Die 10 Länder mit den meisten Registrierungen sind (in dieser Reihenfolge) die USA, Grossbritannien , China, Indien, Spanien, Deutschland, Mexiko, Italien, Brasilien und Frankreich.

... mehr zu:
»Engineering

Die Jury für den Wettbewerb LiveEdge 2007 setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen: Sir Peter Gershon, - Vorsitzender von Premier Farnell, plc - Fellow der Royal Academy of Engineering und Governor des Imperial College, Professor Sir David King - Chief Scientific Adviser der britischen Regierung und Leiter des Government Office for Science, Mark Kenber - Direktor von The Climate Change Group, Dr. Alla Cordery - Leiter von Electronic Engineering, Oxford, Rob Rodin - Präsident von eConnections USA, Max Huber - Präsident von Sharp Microelectronics, Yu Donghai, Dekan für Electronics Engineering an der Southeast University, China, und Mingtao Jiang, Section Chief der Informationstechnologieabteilung des chinesischen Informationsbranchenministeriums (Ministry of Information Industry, MII).

Zu den Bewertungskriterien für LiveEdge zählen die Nützlichkeit der Anwendung, Originalität und Innovation, die technische Leistung, die Auswirkungen auf die globale Umwelt, die Realisierbarkeit der Konstruktion, die effiziente Nutzung von Energie, die Berücksichtigung der Entsorgung, die innovative Verwendung von Komponenten, Kostenoptimierung, die Vollständigkeit des Designdossiers sowie die Verständlichkeit der unterstützenden Dokumentation.

Die Preise für LiveEdge 2007 werden am 31. Januar 2008 im Rahmen einer virtuellen Preisverleihungszeremonie über das Internet vergeben. Der diesjährige Gewinner von LiveEdge erhält ausserdem die Ehre, im nächsten Jahr Mitglied der Jury für den Wettbewerb 2008 zu sein, und wird von Farnell dabei unterstützt, den Entwürf bis zum Prototypen weiterzuentwickeln.

Neben einem Gesamtgewinner erhalten ausserdem 5 weitere Entwürfe eine Anerkennung in Form einer "ehrenvollen Erwähnung".

"Wir sind äusserst stolz darauf, für den ersten Elektronik-Design-Wettbewerb für die globale Umwelt eine solch renommierte Gruppe von Branchenexperten zu unserer Jury zählen zu dürfen", sagte Harriet Green, Chief Executive Officer von Premier Farnell plc. "Mit mehr als 3.200 registrierten Designs und den bisher erhaltenen Rückmeldungen ist es offensichtlich, dass die Konstrukteure in aller Welt diese Gelegenheit wahrnehmen, um einen positiven Einfluss auf die Zukunft der Umwelt zu haben und ihre eigene Vision in Realität umzusetzen."

Informationen zu LiveEdge:

Der siegreiche Teilnehmer erhält einen Geldpreis in Höhe von USD 50.000 sowie die Unterstützung, die zur Entwicklung des Entwurfs zur Produktionsreife erforderlich ist. Das Unterstützungspaket, dessen Wert auf weitere USD 50.000 geschätzt wird, umfasst die Leistungen einer Elektronikdesign-Beratungsfirma, die Entwürfe zur Prototypstufe weiterentwickeln wird, Unterstützung bei rechtlichen Fragen und IP-Registrierung, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit sowie Unterstützung durch Farnell bei der Beschaffung von Investitionsmitteln. Die Gruppe wird das Endprodukt über seine Leading Edge Website, ihren Katalog und ihr Direktmarketing aktiv an Millionen von Kunden auf der ganzen Welt vermarkten.

Zusätzlich erhalten bis zu fünf Teilnehmer eine Anerkennung in Form einer "ehrenvollen Erwähnung", die mit einem Geldpreis in Höhe von jeweils 5.000 USD dotiert ist.

Der Anmeldeschluss für die Registrierung ist der 31. Oktober 2007 und die Einreichungen müssen bis zum 30. November 2007 eingegangen sein. Der Wettbewerb steht Personen im Alter ab 18 Jahren offen, und der Gewinner wird im Januar 2008 bekannt gegeben.

Informationen zu Premier Farnell

Premier Farnell plc (LSE:pfl) ist ein führendes High-Service- und Multichannel-Vertriebsunternehmen für Elektronik-, Wartungs-,

Reparatur- und Betriebsprodukte sowie spezialisierte Dienstleistungen in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika und im asiatisch-pazifischen Raum. Das Unternehmen verfügt über ein differenziertes Wertversprechen, Marketingleistungen der Spitzenklasse, einen Lagerbestand von mehr als 400.000 Produkten und Zugang zu weiteren Erzeugnissen von mehr als 3.000 weltweit führenden Herstellern. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Umsatz von 823,1 Mio. GBP und beschäftigt weltweit 4100 Mitarbeiter.

Während Premier Farnell ein global agierendes Unternehmen ist, erkennt es die individuellen Anforderungen jedes Marktes und internationalisiert kontinuierlich sein Geschäftsmodell. Das Unternehmen agiert vor Ort unter verschiedenen Markennamen. Die hauptsächlichen Elektronikgeschäfte sind in Grossbritannien, Europa, Australien und Neuseeland als Farnell bekannt, in den USA, Kanada und Mexiko als Newark und in China als Premier Electronics. In Singapur, Malaysia, Hongkong und Brasilien ist das Unternehmen als Farnell Newark bekannt.

Pressekontakte:
Farnell InOne GmbH
Pirjo Niemi
Marketing & eCommerce Manager
Tel: +49-89-61-303-187
E-Mail: pniemi@farnell.com
Farnell InOne GmbH
Heike Dietz-Schedelbeck
Manager Publishing & Production
Tel: +49-89-61-303-113
E-Mail: hschedelbeck@farnell.com
Herausgegeben von: Jonathan Roberts, Account Director, Pinnacle Marketing Communications Ltd, Prosperity House, Dawlish Drive, Pinner, Middlesex, HA5 5LN, UK, E-Mail: jonathan@pinnaclemarcom.com

Tel: +44-208-869-9401

Pirjo Niemi | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.live-edge.com
http://www.premierfarnell.com
http://www.pinnacle-marketing.com

Weitere Berichte zu: Engineering

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie