Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erster Elektronik-Designwettbewerb für die globale Umwelt

29.10.2007
Farnell gibt internationale Expertenjury für den Wettbewerb LiveEdge 2007 bekannt

3.200 Ingenieure aus 102 Ländern haben sich bereits angemeldet, um Entwürfe für den Preis im Wert von USD 100.000 einzureichen

Farnell, das führende Multi-Channel-, High-Service-Vertriebsunternehmen, das Millionen von Ingenieuren und Einkaufsfachleuten in aller Welt unterstützt, hat die Expertenjury für den internationalen Designwettbewerb "Live Edge - Elektronikdesign für die globale Umwelt" bekannt gegeben. Seit Beginn des Wettbewerbs im Mai 2007 haben sich mehr als 3.200 Konstrukteure und Studenten aus 102 Ländern registriert, um Entwürfe für die Erschaffung eines innovativen Produkts einzureichen, das elektronische Komponenten verwendet und positive Auswirkungen auf die Umwelt hat.

Der Registrierungszeitraum ist noch nicht abgelaufen. Die 10 Länder mit den meisten Registrierungen sind (in dieser Reihenfolge) die USA, Grossbritannien , China, Indien, Spanien, Deutschland, Mexiko, Italien, Brasilien und Frankreich.

... mehr zu:
»Engineering

Die Jury für den Wettbewerb LiveEdge 2007 setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen: Sir Peter Gershon, - Vorsitzender von Premier Farnell, plc - Fellow der Royal Academy of Engineering und Governor des Imperial College, Professor Sir David King - Chief Scientific Adviser der britischen Regierung und Leiter des Government Office for Science, Mark Kenber - Direktor von The Climate Change Group, Dr. Alla Cordery - Leiter von Electronic Engineering, Oxford, Rob Rodin - Präsident von eConnections USA, Max Huber - Präsident von Sharp Microelectronics, Yu Donghai, Dekan für Electronics Engineering an der Southeast University, China, und Mingtao Jiang, Section Chief der Informationstechnologieabteilung des chinesischen Informationsbranchenministeriums (Ministry of Information Industry, MII).

Zu den Bewertungskriterien für LiveEdge zählen die Nützlichkeit der Anwendung, Originalität und Innovation, die technische Leistung, die Auswirkungen auf die globale Umwelt, die Realisierbarkeit der Konstruktion, die effiziente Nutzung von Energie, die Berücksichtigung der Entsorgung, die innovative Verwendung von Komponenten, Kostenoptimierung, die Vollständigkeit des Designdossiers sowie die Verständlichkeit der unterstützenden Dokumentation.

Die Preise für LiveEdge 2007 werden am 31. Januar 2008 im Rahmen einer virtuellen Preisverleihungszeremonie über das Internet vergeben. Der diesjährige Gewinner von LiveEdge erhält ausserdem die Ehre, im nächsten Jahr Mitglied der Jury für den Wettbewerb 2008 zu sein, und wird von Farnell dabei unterstützt, den Entwürf bis zum Prototypen weiterzuentwickeln.

Neben einem Gesamtgewinner erhalten ausserdem 5 weitere Entwürfe eine Anerkennung in Form einer "ehrenvollen Erwähnung".

"Wir sind äusserst stolz darauf, für den ersten Elektronik-Design-Wettbewerb für die globale Umwelt eine solch renommierte Gruppe von Branchenexperten zu unserer Jury zählen zu dürfen", sagte Harriet Green, Chief Executive Officer von Premier Farnell plc. "Mit mehr als 3.200 registrierten Designs und den bisher erhaltenen Rückmeldungen ist es offensichtlich, dass die Konstrukteure in aller Welt diese Gelegenheit wahrnehmen, um einen positiven Einfluss auf die Zukunft der Umwelt zu haben und ihre eigene Vision in Realität umzusetzen."

Informationen zu LiveEdge:

Der siegreiche Teilnehmer erhält einen Geldpreis in Höhe von USD 50.000 sowie die Unterstützung, die zur Entwicklung des Entwurfs zur Produktionsreife erforderlich ist. Das Unterstützungspaket, dessen Wert auf weitere USD 50.000 geschätzt wird, umfasst die Leistungen einer Elektronikdesign-Beratungsfirma, die Entwürfe zur Prototypstufe weiterentwickeln wird, Unterstützung bei rechtlichen Fragen und IP-Registrierung, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit sowie Unterstützung durch Farnell bei der Beschaffung von Investitionsmitteln. Die Gruppe wird das Endprodukt über seine Leading Edge Website, ihren Katalog und ihr Direktmarketing aktiv an Millionen von Kunden auf der ganzen Welt vermarkten.

Zusätzlich erhalten bis zu fünf Teilnehmer eine Anerkennung in Form einer "ehrenvollen Erwähnung", die mit einem Geldpreis in Höhe von jeweils 5.000 USD dotiert ist.

Der Anmeldeschluss für die Registrierung ist der 31. Oktober 2007 und die Einreichungen müssen bis zum 30. November 2007 eingegangen sein. Der Wettbewerb steht Personen im Alter ab 18 Jahren offen, und der Gewinner wird im Januar 2008 bekannt gegeben.

Informationen zu Premier Farnell

Premier Farnell plc (LSE:pfl) ist ein führendes High-Service- und Multichannel-Vertriebsunternehmen für Elektronik-, Wartungs-,

Reparatur- und Betriebsprodukte sowie spezialisierte Dienstleistungen in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika und im asiatisch-pazifischen Raum. Das Unternehmen verfügt über ein differenziertes Wertversprechen, Marketingleistungen der Spitzenklasse, einen Lagerbestand von mehr als 400.000 Produkten und Zugang zu weiteren Erzeugnissen von mehr als 3.000 weltweit führenden Herstellern. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Umsatz von 823,1 Mio. GBP und beschäftigt weltweit 4100 Mitarbeiter.

Während Premier Farnell ein global agierendes Unternehmen ist, erkennt es die individuellen Anforderungen jedes Marktes und internationalisiert kontinuierlich sein Geschäftsmodell. Das Unternehmen agiert vor Ort unter verschiedenen Markennamen. Die hauptsächlichen Elektronikgeschäfte sind in Grossbritannien, Europa, Australien und Neuseeland als Farnell bekannt, in den USA, Kanada und Mexiko als Newark und in China als Premier Electronics. In Singapur, Malaysia, Hongkong und Brasilien ist das Unternehmen als Farnell Newark bekannt.

Pressekontakte:
Farnell InOne GmbH
Pirjo Niemi
Marketing & eCommerce Manager
Tel: +49-89-61-303-187
E-Mail: pniemi@farnell.com
Farnell InOne GmbH
Heike Dietz-Schedelbeck
Manager Publishing & Production
Tel: +49-89-61-303-113
E-Mail: hschedelbeck@farnell.com
Herausgegeben von: Jonathan Roberts, Account Director, Pinnacle Marketing Communications Ltd, Prosperity House, Dawlish Drive, Pinner, Middlesex, HA5 5LN, UK, E-Mail: jonathan@pinnaclemarcom.com

Tel: +44-208-869-9401

Pirjo Niemi | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.live-edge.com
http://www.premierfarnell.com
http://www.pinnacle-marketing.com

Weitere Berichte zu: Engineering

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro
24.03.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro
24.03.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise