Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ideen für die Arbeitswelt von morgen gesucht

12.06.2007
Müntefering und Borghorst starten dritte Runde des Wettbewerbs "Beschäftigung gestalten - Unternehmen zeigen Verantwortung"

Das Bundesarbeits- und Sozialministerium und die Initiative für Beschäftigung! haben zum dritten Mal den Wettbewerb "Beschäftigung gestalten - Unternehmen zeigen Verantwortung" gestartet. Dieses Jahr sind Unternehmen aufgerufen, die sich insbesondere der demografischen Entwicklung in Deutschland stellen und mit innovativen Ideen Ausbildungs- und Arbeitsplätze schaffen oder sichern. Der positive Trend am Arbeitsmarkt gibt Auftrieb. Dennoch müssten gerade diejenigen, die es am Arbeitsmarkt besonders schwer haben - Jugendliche und Ältere - jetzt besonders unterstützt werden, so Bundesminister Franz Müntefering. Wirtschaft und Politik dürften nicht nachlassen, Arbeitslosigkeit zu bekämpfen.

Dr. Hermann Borghorst, Mitglied des Vorstands der Vattenfall Europe Mining & Generation und Sprecher der IfB!, betonte das gemeinsame Interesse von Politik und Wirtschaft: "Wir haben nun die Chance, uns verstärkt mit der Qualität von Arbeitsplätzen zu beschäftigen. Dabei wollen wir aufmerksam machen auf neue Ideen und gute Beispiele, auf vorbildliches Engagement und auf die Unternehmen, die innovative Wege gehen. Davon haben die einzelnen Unternehmen einen direkten Imagegewinn, aber auch der Arbeitsmarkt insgesamt profitiert ", so Borghorst.

Müntefering und Borghorst stehen einer 16-köpfigen Jury vor, der u. a. BDA-Präsident Dr. Dieter Hundt, der DGB-Vorsitzende Michael Sommer sowie die Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung, Prof. Jutta Allmendinger, angehören.

Der Wettbewerb wurde im Oktober 2003 erstmalig vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit gemeinsam mit der IfB! ausgeschrieben. Über 300 Unternehmen aus allen Regionen Deutschlands und aus den unterschiedlichsten Branchen haben sich seither beteiligt. Dieses Jahr sucht der Wettbewerb nach besonders innovativen und nachhaltigen Lösungen, mit denen die Unternehmen auf den demografischen Wandel reagieren, z. B. in den Bereichen "Erhaltung und Steigerung der Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter", "Aufbau und Stabilisierung von Beschäftigung" oder "Perspektiven für Jugendliche".

Einsendeschluss für die Wettbewerbsunterlagen ist der 31. Juli 2007. Die Prämierung findet im Februar 2008 in Berlin statt. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.beschaeftigung-gestalten.de. Hier können Unternehmerinnen und Unternehmer die Bewerbungsunterlagen direkt herunterladen.Pressekontakt:

Redaktionsbüro Beschäftigung gestalten
Tel: 030/24086 680; Fax: 030/24086 666
E-Mail: presse@beschaeftigung-gestalten.de Unternehmenskontakt:
Beschäftigung gestalten - Unternehmen zeigen Verantwortung
c/o IFOK GmbH, Institut für Organisationskommunikation
Neue Grünstraße 18; 10179 Berlin
Tel: 030-536077-22; Fax: 030-536077- 20
E-Mail: info@beschaeftigung-gestalten.de

Mitglieder der Jury sind:
Prof. Jutta Allmendinger Ph. D.
Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB)
Dr. Hermann Borghorst
Mitglied des Vorstands der Vattenfall Europe Mining & Generation
Sprecher der Initiative für Beschäftigung!
Dr. Stefan Empter
Mitglied der Geschäftsleitung der Bertelsmann Stiftung
Hans-Carsten Hansen
President Human Resources der BASF Aktiengesellschaft
Joachim Horras
Leiter Personal Deutschland der Deutsche Bank AG
Dr. Dieter Hundt
Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände BDA e.V.
Franz-Josef Möllenberg
Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)
Franz Müntefering
Bundesminister für Arbeit und Soziales
Dr. Martina Niemann
Leiterin Personalsteuerung und Konzernarbeitsmarkt der Deutsche Bahn AG
Dr. h. c. August Oetker
Persönlich haftender Gesellschafter der Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG
Hubertus Schmoldt
Vorsitzender der IG Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE)
Dr. Hartmut Seifert
Leiter des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung
Michael Sommer
Bundesvorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB)
Christine Stürtz-Deligiannis
Abteilungsdirektorin und Leiterin Mitbestimmung/ Grundsatzfragen der ING-DiBa AG
Dr. Ulrich Walwei
Vizedirektor des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)
Dr. Ursula Weidenfeld
Stellvertretende Chefredakteurin der Tageszeitung "Der Tagesspiegel"

| BMAS
Weitere Informationen:
http://www.bmas.bund.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro
24.03.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro
24.03.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit