Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jugend forscht - Auftakt zum 42. Bundeswettbewerb

18.05.2007
Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler präsentieren ihre Ideen vom 17. bis 20. Mai 2007 bei der Beiersdorf AG in Hamburg

Start frei für den 42. Bundeswettbewerb von Jugend forscht: Vom heutigen Donnerstag bis Sonntag, den 20. Mai 2007 treten die besten Jungforscherinnen und Jungforscher in Hamburg in den wissenschaftlichen Wettstreit. 189 Jugendliche haben sich mit 109 Projekten für das Finale von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb qualifiziert. Dr. Uta Krautkrämer-Wagner, Geschäftsführerin der Stiftung Jugend forscht e. V., und Pieter Nota, Vorstand Brands der Beiersdorf AG, begrüßten alle Teilnehmer, Juroren und Gäste zum Auftakt der Veranstaltung. Die Beiersdorf AG richtet das diesjährige Finale als Bundespatenunternehmen anlässlich ihres 125-jährigen Jubiläums aus.

Die jungen Forscher präsentieren ihre Projekte in den sieben Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik. Zu den Finalisten gehören unter anderem Nina Maria Reich und Mathilda Keller vom Christian-Gymnasium in Hermannsburg. In ihrer Biologie-Arbeit analysierten die 19-Jährigen die Aktivitäten der Unterarmmuskulatur. Diese wurden mithilfe von Oberflächenelektroden gemessen und dann in Tonsignale umgewandelt. Der Vergleich verschiedener Frequenzspektren ermöglichte den Abiturientinnen Rückschlüsse etwa auf die Fitness ihrer Testpersonen. Qualifiziert hat sich auch Philipp Hähnel aus Berlin im Fach Geo- und Raumwissenschaften. Er untersuchte, ob ein häufig verwendetes Bild zur Beschreibung der Gravitationstheorie wirklich zutrifft. Danach hinterlassen schwere Körper wie die Sonne im Raum eine Delle vergleichbar mit einer Orange, die auf einer Gummihaut liegt. Die Erde verhält sich dabei wie eine Kugel, die in der so entstandenen Mulde umherrollt und ihre "Orangensonne" umkreist. Der 18-Jährige zeigte, dass dieses Bild Grenzen hat, weil es je nach Größe der Kugel zu unterschiedlichen Ergebnissen führt.

Am Samstag, den 19. Mai 2007 findet um 19:30 Uhr die Sonderpreisverleihung im Auditorium der Beiersdorf AG statt.

... mehr zu:
»Raumwissenschaften

Vertreter von Ministerien, Stiftungen und akademischen Gesellschaften überreichen hochwertige Geld- und Sachpreise - darunter attraktive Forschungsaufenthalte in den USA, der Schweiz und Korea sowie eine Reise zur Nobelpreisverleihung in Stockholm.

Höhepunkt des 42. Bundeswettbewerbs ist die Bekanntgabe der Bundessieger am Sonntag, den 20. Mai 2007, um 10:00 Uhr. In Anwesenheit des Staatssekretärs im Bundesbildungsministerium Andreas Storm und des Hamburger Wissenschaftssenators Dr. Jörg Dräger, des Vorstandsvorsitzenden der Beiersdorf AG Thomas-Bernd Quaas sowie weiterer Ehrengäste werden Sieger und Platzierte im Rahmen einer Feierstunde im Theater Neue Flora ausgezeichnet.

Pressevertreter können sich während des viertägigen Finales über die Leistungen des deutschen Forschungsnachwuchses informieren.

Kurzfassungen der Projekte und weitere Informationen finden Sie unter www.jugend-forscht.de.

Dr. Daniel Giese | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.jugend-forscht.de

Weitere Berichte zu: Raumwissenschaften

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise