Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wilhelm-Lorch-Stiftung fördert Nachwuchs der Textil- und Modebranche

10.05.2007
Die Wilhelm-Lorch-Stiftung vergibt in diesem Jahr Preisgelder in Höhe von 50.000 Euro an Nachwuchskräfte der Modebranche. Seit 1988 hat die Stiftung bereits rund 1 Million Euro an Fördergeldern vergeben. Acht Förderpreise werden in diesem Jahr für kreative, wirtschaftliche und technische Arbeiten verliehen, die jeweils mit 4.000 Euro dotiert sind. Zudem vergibt das Kuratorium drei Stipendien. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des 49. Forums der TextilWirtschaft am 9. Mai 2007 in Heidelberg.

Erneut stieg 2007 die Zahl der Einsendungen für die begehrten Förderpreise der Wilhelm-Lorch-Stiftung. Alles aussichtsreiche Nachwuchskräfte für die Textil- und Modebranche, darunter waren doppelt so viele Stipendiums-Anträge wie im Vorjahr. Mit einem Stipendium wird die 26-jährige Lina Rambausek ausgezeichnet. Für Ihre Bachelor-Arbeit an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach erhält sie den mit 6.000 Euro dotierten Preis. Ihr Lehrmodell für zeitsparende Produktion zeigt bis ins kleinste Detail die Regelung der Arbeitsabläufe. Mit dem Geld möchte sie weiter ihr Studium finanzieren, damit sie "in der vorlesungsfreien Zeit weitere Praktika absolvieren" kann.

Für "My unwritten diary" hat auch Adrian Sommerauer (28) ein Stipendium erhalten. Der in London lebende Bayer macht seinen "Master of Fashion" an der renommierten Royal College of Art. Seine Männermode-Kollektion verbindet Nostalgie und Moderne mit leicht schrägem Touch. Sein Weg führte ihn neben London unter anderem schon nach Paris, Hamburg und Berlin. Was seine berufliche Zukunft angeht, ist er sich sicher: "Wer sich für Männermode interessiert, kommt auch an Mailand nicht vorbei".

Jüngste Preisträgerin ist die 23-jährige Marburgerin Nora Peters.
Mit ihren exakten technischen Zeichnungen und Entwurfsskizzen überzeugte sie die Kuratoren der Wilhelm-Lorch-Stiftung. Die von ihrer Professorin an der Fachhochschule Trier als "herausragende Studentin mit einer außerordentlichen Begabung für Modesign" gelobte Jungdesignerin darf nun hoffen, dass ihr Wunsch war wird, auf dem "Central Saint Martins College of Art and Design" in London einen Master-Studiengang zu belegen.
... mehr zu:
»Stipendium

Im Rahmen der Verleihung bekommen weitere acht Preisträger einen der begehrten Förderpreise in der Höhe von je 4.000 Euro. Besonders auffällig in diesem Jahr war die Anzahl der Einsendungen in der Kategorie Kreation. So ließ sich Sebastian Peinado von sorbischen Trachten inspirieren und kreierte eine Kollektion, die durch Materialreichtum, Volumina und dekorativen Details bestach. Weitere Förderpreisträger beschäftigten sich mit der industriellen Fertigung von innovativen Walkkreationen, dem Verfassen eines Qualitätshandbuches für die Herstellung von Damenblazern sowie der Einarbeitung des Stils von historischen Räumen in einer Couture-Kollektion.

Die nach dem Gründer des Deutschen Fachverlags benannte Wilhelm-Lorch-Stiftung wurde 1988 gegründet; das Stiftungsvermögen liegt zur Zeit bei rund 1,53 Millionen Euro. Anlässlich des 60. Geburtstages der TextilWirtschaft im vergangenen Jahr hat der Deutsche Fachverlag das Grundkapital der Stiftung um 50.000 Euro aufgestockt. Die größte Einzelspende in Höhe von 15.000 Euro kam 2007 von der Kaufhof Warenhaus AG.

Auf die Verleihung der Forum-Preise sowie der Förderpreise der Wilhelm-Lorch-Stiftung folgt am 10. Mai 2007 ein Tagungsprogramm zu branchenspezifischen Fachthemen.

Birgit Clemens | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.dfv.de

Weitere Berichte zu: Stipendium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise