Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kulturpreis Bayern für Dr. Ralf Wiederer

27.10.2006
Zum zweiten Mal wurde am Donnerstag in Nürnberg der Kulturpreis Bayern verliehen, der von der E.ON Bayern AG zusammen mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst ins Leben gerufen wurde. Das Preisgeld von insgesamt 154.000 Euro teilen sich 33 Preisträger in fünf Kategorien, darunter auch die besten Doktoranden der bayerischen Universitäten.

Die Preisträger wurden von den Hochschulleitungen vorgeschlagen und erhalten jeweils 5.000 Euro. Dr. Ralf Wiederer, der an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt bei Prof. Dr. Siegfried Lamnek (Lehrstuhl für Soziologie und Empirische Sozialforschung) promovierte, wurde für seine Arbeit zum Thema „Die virtuelle Vernetzung des internationalen Rechtsextremismus“ ausgezeichnet.

Das Internet bietet rechtsextremen Aktivisten weltweite Vernetzungs- und Agitationsmöglichkeiten. Im Rahmen seiner Dissertation hat Wiederer die strukturellen und semantischen Eigenschaften internetbasierter Kommunikationsnetzwerke mit Hilfe (teil- )automatisierter Erhebungsinstrumente und netzwerkanalytischer Methoden untersucht. „Ein besseres Verständnis der Interaktionsdynamik des internationalen Rechtsextremismus im Internet ist wichtig, um ideologisch- programmatische Veränderungen erkennen zu können und Entwicklungsverläufe prognostizierbar zu machen.

Die Ergebnisse deuten auf potenzielle Nebeneffekte staatlicher Repression und zivilgesellschaftlicher Gegenwehr hin, die auf die Wachstumsdynamik komplexer Systeme zurück zu führen sind“, erklärt Wiederer. In diesem Zusammenhang wurden in seiner Arbeit die strukturellen Grenzen der Internet-Öffentlichkeit diskutiert, die zur Beurteilung des Gefahrenpotenzials rechtsextremer Seiten im Internet von großer Bedeutung sind.

... mehr zu:
»Kulturpreis

Die immense Publikumskonzentration im World Wide Web sorge dafür, dass Randgruppen ohnehin weitgehend unsichtbar blieben. „Das hat nicht nur Konsequenzen für extremistische Aktivisten: Wahlfreiheit und Informationsvielfalt, zwei tragende Säulen basisdemokratischer politischer Kommunikation, bewirken in skalenfreien Netzwerken wie dem World Wide Web Ungleichheit“, erklärt Wiederer weiter.

Dipl.-Journ.
Constantin Schulte Strathaus
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Ostenstraße 26-28
85072 Eichstätt
Tel: +49 84 21/93-12 48
Fax: +49 84 21/93-17 88
constantin.schulte@ku-eichstaett.de

Constantin Schulte Strathaus | KU Eichstätt-Ingolstadt
Weitere Informationen:
http://www.ku-eichstaett.de/presse

Weitere Berichte zu: Kulturpreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics