Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rheinische Fachhochschule vergibt ersten OP-Management-Preis

06.09.2006
Während des 4. Medizin-Ökonomischen Forum am 19. September in Köln in der Wolkenburg verleiht die Rheinische Fachhochschule den ersten OP-Management-Preis.

Im Rahmen des 4. Medizin-Ökonomischen Forum wird am Dienstag, 19. September der erste "RFH-OP-Management-Preis" verliehen. Der Studiengang Medizin-Ökonomie an der Rheinischen Fachhochschule e.V. Köln (RFH) hat einen Preis für geplante oder bereits umgesetzte Verbesserungen im OP-Prozess-Management ausgeschrieben. Die fünf besten Teams werden geehrt und präsentieren nachmittags in Workshop ihre Ergebnisse. Aus dem gesamten Bundesgebiet haben sich 26 Teilnehmer mit ihren Projekten angemeldet.

Ziel des OP-Managementpreises ist, die Arbeitsbedingungen, das Zusammenspiel der Teams, die Arbeitsqualität und Mitarbeiterzufriedenheit im OP-Alltag zu fördern. Erstmalig sollen Teams in ihren Projekten unterstützen werden, die zur Optimierung des Prozess-Beschaffungs- und Qualitätsmanagements in der OP-Organisation von Krankenhäusern mit innovativen Lösungen beitragen. Die ausgelobten Preisgelder sind für den 1. Platz mit 7.000 Euro, für den 2. Platz mit 4.000 Euro und den 3. Platz mit 1.500 Euro dotiert.

Mit den Preisen möchte die Rheinische Fachhochschule den Siegern weitere Maßnahmen in der Fort- und Weiterbildung ermöglichen. Die eingereichten Konzepte werden jetzt von einer 11-köpfigen Jury*, unter ihnen Experten aus dem OP-Bereich sowie dem ärztlichen und kaufmännischen Krankenhausmanagement bewertet. Einsendeschluss war der 25. August 2006. Die Preisübergabe findet in der Wolkenburg, Mauritiussteinweg 59, Köln, Zentrum, 13:45 Uhr statt.

Weitere Informationen: http://www.rfh-op-management.de
Rückfragen: Dipl-Oek./Medizin(FH) Ralf Meyer. Tel.: 0221/20 30-220 oder 0171-6518363 meyer@rfh-koeln.de

* Das interdisziplinäre und sektorübergreifende Jurorenteam des RFH-OP-Management-Preises:

Daniel Affolter
Hirslanden Gruppe Chef-Einkäufer Klinikum Aarau, CH
Prof. Dr. Bertil Bouillon
Klinikum Köln-Merheim, Chefarzt der Abtl. für Unfallchirurgie
Carmen Fromme
Universitäts-Klinik Tübingen, Leiterin OP-Management
Dr. Thomas Funke
Klinikum Frankfurt/Oder, Ärztl. Direktor und CA Neurochirurgie
Klaus H. Richter
Barmer Ersatzkasse, Mitglied des Vorstands
Prof. Dr. med. Dipl. Kfm. (FH) Rainer Riedel
Unparteiischer Vorsitzender, Rheinische Fachhochschule Köln
Jörg Robberts
Hauptgeschäftsführer a.D. DKG
Heribert Schlaus
EKK, Köln
Olaf Schmidt
Unfallkrankenhaus Berlin, Leiter-OP-Management
Detlev Wolf
Zentral Klinikum Augsburg, Pflegerische Leitung OP/Anästhesie
Hans-Peter Zimmermann
Städt. Kliniken Leverkusen, Geschäftsführer

Beatrix Polgar-Stüwe |
Weitere Informationen:
http://www.rfh-koeln.de
http://www.rfh-op-management.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie