Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wilhelm-Lorch-Stiftung fördert Nachwuchs der Textil- und Modebranche

11.05.2006


Wilhelm-Lorch-Stiftung fördert Nachwuchs der Textil- und Modebranche Preisgelder in Höhe von 50.000 Euro

Die Wilhelm-Lorch-Stiftung vergibt in diesem Jahr Preisgelder in Höhe von 50.000 Euro an Nachwuchskräfte der Textil- und Modebranche. Sieben Förderpreise, die jeweils mit 4.000 Euro dotiert sind, werden in diesem Jahr für kreative, wirtschaftliche und technische Arbeiten verliehen. Außerdem vergibt das Kuratorium zwei Stipendien und einen Projektpreis. Die Preisverleihung findet beim 48. Forum der TextilWirtschaft am 10. Mai 2006 in Heidelberg statt.

2006 haben sich mehr Bewerber als je zuvor um einen der begehrten Förderpreise der Stiftung bemüht. Alles aussichtsreiche Nachwuchskräfte für die Textil- und Modebranche. Nicht nur die Zahl der eingereichten Arbeiten hat zugenommen, sondern auch deren Qualität.

Mit dem Projektpreis fördert die Wilhelm-Lorch-Stiftung eine empirische Untersuchung zur Bedeutung unterschiedlicher Distributionskonzepte der Textil- und Modebranche. Michael Neidhart, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Handel und internationales Marketing an der Universität Saarbrücken, möchte die Wechselbeziehungen zwischen dem Image einer Marke und dem Image eines Ladens am Beispiel der Bekleidungsbranche analysieren.

Randi Herbig (26) ist eine der beiden Preisträgerinnen, denen in diesem Jahr das Stipendium der Wilhelm-Lorch-Stiftung verliehen wird. Ihr kommen nun ein Jahr lang monatlich 500 Euro zugute.

Randi Herbig absolviert momentan ein Praktikum beim britischen Label Preen in London, das sie als einen wichtigen Schritt auf ihrem Weg zur Selbstständigkeit sieht. Denn sie möchte lernen, wie man ein erfolgreiches Label aufbaut. Im Anschluss an das Praktikum möchte sie ihre Diplomarbeit beginnen.

Ebenfalls ein Stipendium erhält Konstanze Viktoria Weber. Sie überzeugte das Kuratorium, das über die Vergabe der Förderpreise entscheidet, mit einer Arbeit über die Kulturgeschichte der Mode. Unter anderem untersuchte sie die sich gegenseitig beeinflussenden Entwicklungen in der haute Couture und in der Streetwear. Aktueller Aufhänger war die Zusammenarbeit von H&M und Karl Lagerfeld. Von diesem Beispiel führt Konstanze Viktoria Weber den Leser durch eine Kulturgeschichte der Mode.

Im Rahmen der Verleihung bekommen weitere sieben Preisträger einen der begehrten Förderpreise in der Höhe von je 4.000 Euro. Mit der Problematik der Passform hat sich beispielsweise Sabrina Wolfrum (25) beschäftigt. Die Absolventin der Hamburger Akademie Mode und Design analysierte die veränderten Kundenwünsche und leitet daraus den Vorschlag ab, jede Konfektionsgröße in zwei Passformen anzubieten - für die "Flach-Poigen" und die "Speck-Knieigen". Schlafraum-Konzepte, moderne Stricktechniken sowie intelligente Textilien sind weitere Themen mit denen sich die Förderpreisträger beschäftigt haben.

Die nach dem Gründer des Deutschen Fachverlags benannte Wilhelm-Lorch-Stiftung wurde 1988 gegründet; das Stiftungsvermögen liegt zur Zeit bei rund 1,4 Mio. Euro. Aus Anlass des 60-jährigen Jubiläums im Jahr 2006 hat der Deutsche Fachverlag das Grundkapital der Stiftung um 50.000 Euro aufgestockt.

Auf die Preisverleihung der Forum-Preise sowie der Förderpreise der Wilhelm-Lorch-Stiftung folgt am 11. Mai 2006 ein Kongressprogramm zu branchenspezifischen Fachthemen. In diesem Jahr steht der Kongress unter dem Motto "Shop till you drop".

Birgit Clemens | Verlagsgruppe Deutscher Fachverl
Weitere Informationen:
http://www.dfv.de

Weitere Berichte zu: Förderpreis Stipendium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung