Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bund als Bauherr ausgezeichnet - Deutscher Architekturpreis 2005 in Leipzig verliehen

19.12.2005


"Der öffentliche Bauherr muss den Maßstab der Baukultur immer zuerst bei sich anlegen. Baukultur ist nicht nur der gelungene Entwurf eines Solitärs, sondern entscheidet sich in dem Wert der gebauten Umwelt für die Menschen. Baukultur und Stadt sind untrennbar. Ich freue mich, dass die Jury des Deutschen Architekturpreises auch in diesem Jahr in zwei Bauwerken des Bundes diese Qualitäten besonders realisiert gesehen hat", sagte Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee heute bei der Verleihung des Deutschen Architekturpreises 2005 in Leipzig.


Der Minister konnte für das Umweltbundesamt in Dessau von den Architekten Sauerbruch & Hutton und den Neubau des Deutschen Historischen Museums in Berlin von I.M. Pei Anerkennungen entgegennehmen.

Der Deutsche Architekturpreis 2005 ging an die Architektin Zaha Hadid mit Patrik Schumacher für das neue Zentralgebäude des BMW-Werkes in Leipzig. Bundesminister Wolfgang Tiefensee hob hervor, dass mit der Auszeichnung eines Industriebauwerks der Blick auf einen für die Wirtschafts- und Stadtentwicklung in Deutschland wichtigen Sektor und auf das große Potential der Standorte in den neuen Ländern gelenkt werde. "Das Bauwerk in seinem ästhetischen Ausdruck und sein eigentlicher industrieller Zweck verbinden kongenial die Kultur des zupackenden, mutigen und kreativen Aufbruchs der Menschen in den neuen Ländern und die industriellen Standortqualitäten Ostdeutschlands", sagte Tiefensee.


Architektur habe eine wichtige Funktion bei der Entwicklung der Städte. Die Möglichkeiten guter Planung müssten im Interesse lebendiger Städte noch mehr einer breiteren Öffentlichkeit bewusst gemacht und von dieser gefordert werden.

Tiefensee: "Ich danke Zaha Hadid dafür, dass sie mit Ihren Bauwerken in Deutschland immer wieder zeigt, dass Architektur von hoher stilistischer Qualität sein kann. Baukultur entsteht aus dem Bezug zu ihrer Umgebung. Wir wollen die Errichtung einer Stiftung Baukultur voran bringen, die daran weiter arbeitet und ein breiteres Bewusstsein für eine hohe Qualität unserer gebauten Umwelt schafft. Und die zeigt, dass Planung aus Deutschland weltweit eben diese hohe Qualität zu leisten imstande ist."

Er wolle, so der Bundesminister, dieses Projekt zügig auf den Weg bringen. Tiefensee betonte, dass die Bundesregierung insgesamt die Modernisierung der Infrastruktur in Deutschland beschleunigen und Investitionen erleichtern wolle. Der Bund werde gerade auch die Städte bei der Bewältigung des Strukturwandels weiterhin unterstützen. Es sei ein großer Erfolg für die Stadtentwicklung und das Bauwesen, dass Bund und Länder auch im Rahmen der Föderalismusreform an der bewährten Städtebauförderung als gemeinsamer Aufgabe von Bund, Ländern und Gemeinden festhalten.

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:
Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Bürgerservice
Invalidenstraße 44
10115 Berlin
E-Mail: buergerinfo@bmvbs.bund.de

| BMVBS
Weitere Informationen:
http://www.bmvbs.bund.de

Weitere Berichte zu: Architekturpreis Baukultur Bauwerk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik