Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frost & Sullivan zeichnet FIEGE mit dem „Product Innovation Award" aus

01.06.2005


Fiege, ein deutscher Dienstleister für Logistiklösungen im Bereich der Warenlagerung, wurde von Frost & Sullivan mit dem „Product Innovation Award 2005" geehrt. Das Unternehmen, deren Lagerhauskapazitäten zu den größten Deutschlands gehören, erhält diesen Preis für ihre Mega Center Lagerhäuser, die sich durch Innovation und Umweltfreundlichkeit auszeichnen.



Mit bis zu 235.000 Quadratmetern sind die so genannten Mega Centers exemplarisch für eine Reihe umweltfreundlicher Konzepte. Dank einer Vielzahl energiesparender Verfahren konnte die Verwendung nicht erneuerbarer Ressourcen wie Strom und fossile Brennstoffe beträchtlich reduziert werden.

... mehr zu:
»FIEGE


So wird beispielsweise der zum Betrieb von Flurförderzeugen erforderliche Strom zu 90 Prozent aus erneuerbarer Windenergie gewonnen. Dies hat dazu geführt, dass FIEGE die Verwendung weniger umweltfreundlicher Quellen zur Energieproduktion, wie Atomstrom oder Kohle, einschränken konnte. Eine Bahnverbindung für den Transport der gelagerten Materialen zum und vom Lagerplatz hat zusätzlich zu Einsparungen bei den für den Straßentransport erforderlichen fossilen Brennstoffen geführt

"Langfristig werden sich FIEGEs innovative Konzepte zu einer Norm entwickeln, insbesondere wenn die EU härtere Gesetze einbringt, nach denen Lagerhäuser den Umweltbestimmungen zum Beispiel im Bereich der rationellen Energieverwendung und der Abfallwirtschaft entsprechen müssen," sagt Franck Leveque, Frost & Sullivan Research Manager. "Auch die für die Durchsetzung umweltfreundlicher Prozesse innerhalb der gesamten Lieferkette verantwortlichen Kontrollbehörden werden diese Gesetze fördern."

Darüber hinaus würdigt der von Frost & Sullivan vergebene Preis, dass FIEGE seinen Kunden ein ganzes Bündel an Wertschöpfungsdienstleistungen anbieten kann. Diese Dienstleistungen, die in allen europäischen Mega Center des Unternehmens angeboten werden, reichen von der Etikettierung bis zur Lieferung an die Haustür des Kunden.

Das FIEGE Mega Center in Ibbenbüren zum Beispiel führt für Kunden wie Esprit und Manufactum Ltd. Leistungen durch, die mit dem RFID Etikettieren der Textilien beginnen und bis zur Steuerung logistischer Funktionen für On-line Bestellungen reichen. Ebenso übernimmt das Mega Center in Worms nahe Frankfurt die konsolidierte zentralisierte Verteilung der Power Tools für Bosch, sowie für Server und Computer seines Kunden Fujitsu Siemens, während sich das Lager in Berlin um die Transportbelange von Neckermann kümmert, indem es Möbel vom Mega Center bis vor die Haustür der Kunden transportiert.

Durch die Erledigung von Zollformalitäten und die sichere Handhabung von Gefahrgut wie beispielsweise radioaktiven Medikamenten, hat FIEGE darüber hinaus neue Maßstäbe für die Lagerung von Gefahrstoffen gesetzt. In Anerkennung seiner einzigartigen, bahnbrechenden Mega Center Lagerhäuser wurde FIEGE daher mit dem „Product Innovation Award 2005" für den europäischen Logistikmarkt ausgezeichnet.

Über FIEGE:

Die FIEGE Gruppe mit Stammsitz in Greven zählt zu den führenden Logistikanbietern in Europa. Ihre Kompetenz besteht insbesondere in der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme. Die Gruppe verfügt über rund 11.000 Mitarbeiter weltweit. Über 154 Standorte und Kooperationen bilden ein engmaschiges logistisches Netzwerk. Der Umsatz der Gruppe betrug 1,503 Milliarden EURO in 2004. 1,9 Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikflächen sowie ein gehandeltes Warenvolumen von rund 48 Milliarden EURO p.a. sprechen für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.

Über Frost & Sullivan

Frost & Sullivan ist eine weltweit tätige Unternehmensberatung, die ihre Kunden bei allen strategischen Entscheidungen zur lokalen als auch globalen Ausweitung der Geschäftsaktivitäten unterstuetzt. Analysten und Berater erarbeiten pragmatische Lösungen, die zu überdurchschnittlichem Unternehmenswachstum verhelfen. Seit mehr als vierzig Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über ein einzigartiges Spektrum an Dienstleistungen und einen enormen Bestand an Marktinformationen.Frost & Sullivan arbeitet mit einem Netzwerk von mehr als 1000 Industrieanalysten, Beratern und Mitarbeitern und unterhält 19 Niederlassungen in allen wichtigen Regionen der Welt.

Janina Hillgrub | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.FIEGE.com
http://www.frost.com

Weitere Berichte zu: FIEGE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.
24.04.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht EU-Förderung in Millionenhöhe für Regensburger Wissenschaftler
21.04.2017 | Universität Regensburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

Jenaer Akustik-Tag: Belastende Geräusche minimieren - für den Schutz des Gehörs

27.04.2017 | Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

VLC 200 GT von EMAG: Neue passgenaue Dreh-Schleif-Lösung für die Bearbeitung von Pkw-Getrieberädern

27.04.2017 | Maschinenbau

Induktive Lötprozesse von eldec: Schneller, präziser und sparsamer verlöten

27.04.2017 | Maschinenbau

Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

27.04.2017 | Informationstechnologie