Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ZS&P ist im Finale der PR Report Awards 2005: Wettbewerb für hörgeschädigte Jugendliche nominiert

19.04.2005


Mit einem originellen Kommunikationsprojekt gelang der Berliner Werbe- und PR-Agentur Zühlke Scholz & Partner der Sprung auf die Short-List für den diesjährigen PR Report Award der Kategorie "Healthcare". Im Auftrag des Hörgeräte-Herstellers GN ReSound konzipierte ZS&P im vergangenen Jahr einen bundesweiten Design-Wettbewerb sowie eine dazugehörige "Hör-Design-Werkstatt", in der hörgeschädigte Jugendliche ihre Ideen für ein "Hörgerät der Zukunft" umsetzen konnten. Zahlreiche originelle Design-Entwürfe entstanden, die anschließend der Öffentlichkeit präsentiert wurden.



Ein "Wald-Hörgerät" mit Moos und Pilzen, ein silbern glitzerndes "Disco-Hörgerät", ein "Politiker-Hörgerät", das Politikern helfen soll, ihr Volk zu verstehen... - die Vorstellungen, Träume und Wünsche, die junge Hörgeschädigte zum Hörgeräte-Design der Zukunft haben, sind sehr verschieden. Eigen ist allen Hörgeräten, die beim Sommercamp für hör-geschädigte Jugendliche der Bundesjugend im Deutschen Schwerhörigenbund Anfang August 2004 entstanden, dass sie durch Originalität und individuelles Design auffallen.

... mehr zu:
»Hörgerät »ReSound »ZS&P


Gefertigt wurden die Hörgeräte-Modelle im Rahmen eines bundesweiten Design-Wettbewerbs, der von der Berliner Werbe- und PR-Agentur Zühlke Scholz & Partner im Auftrag des Hörgeräte-Herstellers GN ReSound entwickelt und organisiert wurde. - Ein Projekt, mit dem ZS&P jetzt den Sprung unter die Finalisten für den diesjährigen PR Report Award der Kategorie "Healthcare" schaffte.

"Die Design-Entwürfe der jungen Leute sind ein selbstbewusstes Bekenntnis zum eigenen Hörgerät, das nicht versteckt wird", erläutert Martin Schaarschmidt, PR-Berater bei Zühlke Scholz & Partner: "Im Projekt haben wir die Wünsche, Ideen und Träume junger Hörgeschädigter für ein ’Hörgerät der Zukunft’ gesammelt, um sie zur unmittelbaren Verständigung zwischen den Jugendlichen und den Mitarbeitern von GN ReSound zu nutzen."

Die Arbeiten der Sommercamp-Teilnehmer wurden nicht nur in einer Projekt-Ausstellung im Foyer des GN ReSound Firmengebäudes in Münster ausgestellt. Teilweise waren sie auch auf dem Messestand des Unternehmens bei Europas größter Hörgeräte-Messe zu bewundern. Und in 2005 präsentiert GN ReSound die Design-Entwürfe mit einer Wanderausstellung bei Akustik-Fachhändlern bundesweit einer breiteren Öffentlichkeit.

"ZS&P hat uns ein pfiffiges Projekt entwickelt, das großen Anklang fand - sowohl bei unseren Kunden und Mitarbeitern, als auch in den Medien", so Andreas Lindackers, Leiter Kommunikation bei GN ReSound: "Die Design-Entwürfe der jungen Leute sind witzig und erfrischend. Durch die ’Hör-Design-Werkstatt’ ist es uns gelungen, gemeinsam mit den Jugendlichen ein Zeichen gegen die anhaltende Stigmatisierung von technischen Hörhilfen zu setzen, die Verbindung von Hörgerät und Design auf neue Art zu kommunizieren. Und dass unser Projekt nun sogar für den führenden deutschen PR-Preis nominiert wurde, freut uns sehr."

Der "PR Report", das führende Magazin für die deutschsprachige PR-Wirtschaft, gibt auf einer Gala am 28. April in Berlin bekannt, welche Kampagnen, Projekte und Strategien der bundesdeutschen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit einem Award geehrt werden.

Die Zühlke Scholz & Partner Werbeagentur GmbH wurde 1947 gegründet und zählt zu den traditionsreichsten Agenturen der Hauptstadt. Das Leistungsspektrum umfasst strategische Beratung, klassische Werbung und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. In den vergangenen Jahren hat sich Zühlke Scholz & Partner auf die Kompetenzfelder Mode, Handel, Umwelt und Gesundheit spezialisiert. Zu den aktuellen Kunden zählen die Leiser Handelsgesellschaft, das B5 Designer Outlet Center, das Berliner Institut für Umwelt-Management, der Hörgeräte-Hersteller GN ReSound und das Hörzentrum Oldenburg. Die Agentur hat ihren Sitz in unmittelbarer Nähe zum Checkpoint Charlie und beschäftigt derzeit 15 feste Mitarbeiter.

Martin Schaarschmidt | Zühlke Scholz & Partner
Weitere Informationen:
http://www.zsp-berlin.de

Weitere Berichte zu: Hörgerät ReSound ZS&P

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mikrophotonik – Optische Technologien auf dem Weg in die Hochintegration
21.07.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht 1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext
20.07.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie