Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ernst-Hellmut-Vits-Preis für Historiker Meier

07.10.2004


Forschungspreis des Förderkreises der Universität Münster mit 20.000 Euro dotiert



"Von Athen bis Auschwitz" - so der Titel einer Sammlung seiner Vorträge - reicht das Wirkungsfeld des Münchner Althistorikers Prof. Dr. Christian Meier. Nicht nur als Vorsitzender des Historikerverbandes, auch als Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt hat er es verstanden, auch einer breiteren Öffentlichkeit sein Fach nahezubringen. Dafür wird er am 3. November um 17 Uhr in der Aula des Schlosses mit dem Ernst-Hellmut-Vits-Preis des Förderkreises der Universität Münster ausgezeichnet. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert.



Kaum ein anderer Historiker seiner Generation, so heißt es in der Laudatio, habe eine so breite und vor allem nachdrückliche Wirkung in der Öffentlichkeit entfaltet. Dabei behalte er stets die Gegenwart der Vergangenheit im Blick. Meier habe sich stets über die Grenzen seines eigentlichen Fachgebietes - die Republiken Rom und Athen - hinaus engagiert, beispielsweise mit dem Buch "Vierzig Jahre nach Auschwitz. Deutsche Geschichtserinnerung heute", das 1987 zu den wichtigsten Beiträgen des Historikerstreits gehörte. In ähnlicher Weise hat er zu weiteren zentralen Fragen gegenwärtiger Politik Stellung bezogen, unter anderem in den anlässlich der Wende erschienenen Büchern "Deutsche Einheit als Herausforderung" (1990) und "Die Nation, die keine sein will" (1991). Weitere grundlegende Arbeiten hat er auch im Bereich der Theorie der Geschichte, der Kulturgeschichte und der historischen Anthropologie vorgelegt.

Die Laudatio bei der Preisverleihung hält Dr. Jürgen Busche, Meier selbst wird in seinem Festvortrag über "Alte Geschichte in neuer Zeit" sprechen. Den musikalischen Rahmen gestaltet Alexej Gorlatch von der Hochschule für Musik und Theater Hannover, der trotz seiner erst 16 Jahre vielfacher Gewinner und Preisträger internationaler und nationaler Klavierwettbewerbe ist.

Der Ernst-Hellmut-Vits-Preis ist nach dem langjährigen Vorsitzenden der Förderergesellschaft der Universität Münster benannt und wird in zweijährigem Turnus verliehen. Im Wechsel wird ein Beitrag aus dem Bereich der Naturwissenschaften beziehungsweise Medizin und aus den Geisteswissenschaften gewählt. Der Preisträger kann sowohl für eine einzige Leistung als auch für sein Lebenswerk ausgezeichnet werden. Der Preis wird in der Regel für deutschsprachige Beiträge verliehen.

Brigitte Nussbaum | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-muenster.de/Foerderer

Weitere Berichte zu: Ernst-Hellmut-Vits-Preis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie