Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

*Cooler" Preis für Kühltechnik: *Trailer Innovation" an DBU-Projekt

27.09.2004


Fahrzeugbau-Unternehmen Kiesling aus Dornstadt heute bei IAA ausgezeichnet - Variable Isolierwand für Kühlfahrzeuge auf erstem Platz



Achtungserfolg für das Fahrzeugbau-Unternehmen Kiesling aus Dornstadt (Baden-Württemberg): Im Rahmen der vom Verband der Automobilindustrie (VDA) veranstalteten 60. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) Nutzfahrzeuge in Hannover wurde die Kiesling-Entwicklung *Eco Cool Swing" heute Nachmittag mit Rang eins im internationalen Branchenpreis *Trailer Innovation 2005" ausgezeichnet. Dabei handelt es sich um eine variable Isolierwand, die den Tiefkühlbereich bei Kühlfahrzeugen vom übrigen Laderaumteil trennt. Das verringert Energieaufwand, Kraftstoffverbrauch und Schadstoffausstoß. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) unterstützt die Entwicklung mit 140.000 Euro. Mit dem Preis zeichnen sechs internationale Transportzeitschriften herausragende Ideen aus dem Trailerbereich aus. Bewertet wird in den Kategorien Innovation, Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Ergonomie.



Eigentlich ganz normal: Kühlschranktür auf, Joghurt raus, Tür sofort wieder zu. Bloß nicht zu lange offen lassen, denn das *frisst" ordentlich Strom. Doch bei Kühlfahrzeugen ist das nicht so einfach. Wird ein Kunde beliefert, stehen die Hecktüren während des Be- und Entladens zwangsläufig offen - und warme Luft strömt ins Fahrzeuginnere. Die Folge: Um die Temperatur im Laderaum auf dem erforderlichen Kühlniveau zu halten, steigen Kraftstoffverbrauch und Schadstoffausstoß gleichermaßen. Das belastet unnötig die Umwelt.

Durchschnittlich dreißig Mal greift ein Fahrer während der täglichen Auslieferung auf den Laderaum seines Kühlfahrzeuges zu. Bei jedem Ladevorgang stehen die Hecktüren offen, warme Außenluft strömt in den Kühlbereich. Das erfordert zusätzliche Kühlleistung, der Verdampfer der Kälteanlage kann vereisen. Der Fahrzeugmotor muss dadurch mehr Leistung erbringen, der Kraftstoffverbrauch steigt, und die Umwelt wird durch Abgase belastet.

Das Fahrzeugbau-Unternehmen Kiesling entwickelte mit finanzieller Unterstützung der DBU eine im Laderaum verschiebbare Trennwand für Kühlfahrzeuge, die den Energieaufwand zur Kühlung deutlich verringert. Der Tiefkühlbereich wird dadurch von der Außenluft abgeschottet, die Kälte bleibt bei jedem Ladevorgang dort, wo sie hingehört. Die integrierte Pendeltür braucht nur zur Entnahme der Tiefkühlprodukte geöffnet zu werden. Das verringert sowohl den Kraftstoffverbrauch als auch den Schadstoffausstoß um bis zu 30 Prozent. Der Clou: Die Trennwand ist für Gebrauchtfahrzeuge problemlos nachrüstbar.

DBU-Generalsekretär Dr. Fritz Brickwedde würdigte die innovative, nachhaltige und unternehmerische Leistung des Preisträgers, die einmal mehr belege, dass wirtschaftliches und ökologisches Handeln sich nicht ausschlössen, sondern ergänzten. Bewusst lege die DBU seit ihrer Gründung im Jahr 1991 ihr besonderes Augenmerk auf kleine und mittelständische Unternehmen, die sich besonders durch die Entwicklung nachhaltiger Ideen hervortäten und sie in die Wirklichkeit umsetzten. Insgesamt förderte die DBU bisher fast 5.800 Projekte mit über einer Milliarde Euro.

Anneliese Grabara | DBU-Pressereferat
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de

Weitere Berichte zu: Kraftstoffverbrauch Schadstoffausstoß

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Space Exploration Masters 2017: Topaktueller Innovationswettbewerb
22.06.2017 | AZO Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen

nachricht Otto-Hahn-Medaille für Jaime Agudo-Canalejo
21.06.2017 | Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie