Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens Medical Solutions ist Best Innovator 2004s

05.08.2004


Einfach, schnell und unkompliziert: Von Papierkram zu Patentmanagement


Wilhelm Konrad Röntgen hat seine Erfindung von 1895 nie zum Patent angemeldet. Ob ihn der Papierkram abgeschreckt hat? Die Entwickler von Siemens Medical Solutions (Med) haben es da wesentlich einfacher: Nur eine Site im Siemens-Intranet müssen sie zur Anmeldung einer Erfindung zum Patent zunächst ausfüllen. Den Rest erledigt ein Team – Patentmanagement heißt das im Jahr 2004. Für diese und viele andere Innovationen ist die Sparte Magnetresonanztomographie (MR) von der Unternehmensberatung A.T. Kearney und der Zeitschrift Wirtschaftswoche als „Best Innovator 2004“ in der Kategorie Organisation und Kultur ausgezeichnet worden.

Best Innovator des Jahres wird, wer seine Mitarbeiter durch eine transparente Unternehmenskultur motiviert, schöpferisch tätig zu sein und sich aktiv am Fortschritt des Unternehmens zu beteiligen. „Gute Ideen entstehen in den Köpfen. Entscheidend ist, dass eine Firma diese möglichst schnell umsetzen kann. Deshalb haben wir daran gearbeitet, die Verwaltungshürden in unserem Bereich zu minimieren“, erklärte Robert Krieg, Projektleiter bei Med, das einfache Rezept.

Beispielhaft für diese Innovationskultur war die Entwicklung der neuen Tim-Technologie (Tim = Total imaging matrix) – ein neuartiges Verfahren in der MR, das erstmals Ganzkörperaufnahmen in exzellenter Bildqualität in nur einer einzigen Untersuchung ermöglicht. Regelmäßige Treffen mit den Ärzten, Gespräche mit Patienten, Umsatzbeteiligungen für die Mitarbeiter und Testanlagen, die rund um die Uhr zu nutzen sind, waren bei der Entwicklung von Tim selbstverständlich und gehören außerdem zu einer innovativen Unternehmenskultur – oder wie Kearney es nennt, zu einem guten Innovationsmanagement. „Die Organisation und Kultur bei Siemens Medical Solutions erlaubt viel Eigenverantwortung. So ermöglicht die im Vergleich sehr offene Kultur die effiziente Zusammenarbeit zum Beispiel in cross-funktionalen Entwicklungsteams. Dies hat zur Folge, dass ein hoher Anteil der Mitarbeiter in Marketing und Entwicklung auch Erfinder sind“, erläuterte Dr. Kai Engel, Mitglied der erweiterten Geschäftleitung von A.T. Kearney, die Entscheidung für Med als Best Innovator 2004.

„Wir haben im letzten Jahr über neun Prozent unseres Umsatzes in die Forschung und Entwicklung neuer Technologien investiert, pro Arbeitstag meldet Siemens Medical Solutions durchschnittlich drei Patente an. Da ist es wichtig, dass alle Entwickler sich hier wohlfühlen und so gut wie möglich von unserer Seite unterstützt werden“, beschrieb Professor Erich R. Reinhardt, Vorsitzender des Bereichsvorstandes von Siemens Medical Solutions, die innovative Kultur seines Unternehmensbereichs.

Anja Süssner | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/medical

Weitere Berichte zu: Innovator Patent Unternehmenskultur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Klimawandel und Ökosystemfunktionen im Bergregenwald
18.12.2017 | Philipps-Universität Marburg

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie