Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens Medical Solutions mit zwei Awards von Frost & Sullivan ausgezeichnet

06.04.2004


Frost & Sullivan verleiht Auszeichnungen im Europamarkt für medizinische Bildarchivierungs- und Kommunikationssysteme (PACS)



Der Medizintechnikhersteller Siemens Medical Solutions ist von der Unternehmensberatung Frost & Sullivan mit dem Product Line Strategy Leadership Award und dem Service Differentiation Innovation Award für herausragende Leistungen im Europamarkt für medizinische Bildarchivierungs- und Kommunikationssysteme (PACS) ausgezeichnet worden.



Der Product Line Strategy Leadership Award wird jährlich an ein Unternehmen verliehen, welches sich in beispielhafter Weise auf Kundenbedürfnisse und Produktanforderungen einstellt. Siemens Medical Solutions erhielt diesen Preis für sein herausragendes Engagement, Kundenanforderungen aufzugreifen und zu erfüllen, und die damit verbundene jüngste strategische Neupositionierung seines PACS-Produktspektrums.

Siemens Medical Solutions hat sein Produktportfolio im Bereich Radiologiesysteme durch die Einführung der drei Produktlinien SIENET Sky, SIENET Cosmos und SIENET Magic optimiert. Damit ist die integrierte Radiologie-Suite SIENET nun in drei Produktlinien mit unterschiedlichen, den jeweiligen Markterfordernissen entsprechenden Preis-, Leistungs- und Funktionsmerkmalen verfügbar.

Die Suite basiert auf durchgehend skalierbaren Modulen, die eine Integration sowohl mit vorhandenen als auch mit später zu ergänzenden bildgebenden und Informationssystemen erlauben. Durch diese zukunftsweisende Initiative ist Siemens in der Lage, Radiologien aller Größen effektiv mit wirtschaftlichen und auf ihre Anforderungen zugeschnittenen Lösungen auszustatten.

Siemens bietet als erster Hersteller drei Systeme in verschiedenen Leistungsklassen unter eigenen Markennamen an und unterstreicht damit seine führende Rolle auf dem Markt für medizinische Bildarchivierungs- und ?Kommunikationssysteme (PACS). Es ist davon auszugehen, dass die Wettbewerber dem Beispiel von Siemens folgen und dabei ihre entsprechenden Produktlinien zum Vorteil der Kunden einbringen werden. „Mit dem Award würdigt Frost & Sullivan die Anstrengungen von Siemens Medical Solutions zur Optimierung seines Produktspektrums und zur Verbesserung wichtiger Funktionen, die bei den verschiedenen Lösungen innerhalb der Radiologie-Suite SIENET angeboten werden“, kommentiert Siddarth Saha, Industry Analyst bei Frost & Sullivan, die Auszeichnung. „Wir sind überzeugt, dass das Unternehmen durch solche Initiativen seinen Marktanteil und seinen Geschäftswert weiter steigern kann“.

Den Service Differentiation Innovation Award erhielt Siemens für sein Engagement beim Aufbau eines besonders innovativen, am Kunden ausgerichteten Angebotes an IT-Dienstleistungen.

Das im Bereich PACS-Systeme beispielhafte Dienstleistungs-Portfolio wurde von Siemens entwickelt, um der steigenden Nachfrage der Anbieter medizinischer Leistungen nach IT-Systemen zur Rationalisierung des Betriebs, zur Verbesserung der klinischen Ergebnisse, zur Vermeidung fehlerhafter Diagnosen und Therapien und zur Gewährleistung der Integrität der Patientendaten gerecht zu werden. Damit unterstützen die IT-Dienstleistungen von Siemens die Kunden bei ihren Zielen die Qualität zu steigern, Kosten zu senken und Prozesse zu verbessern.

„Die von Siemens Medical Solutions unternommen Anstrengungen die Bereitstellung von IT-Dienstleistungen für das Gesundheitswesen zu verbessern, führen zu erheblichen Vorteilen für die Nutzer. Auf diese Weise kann Siemens seinen Marktanteil am Europamarkt für IT-Dienstleistungen mit Sicherheit ausbauen“, schließt Saha.n


Weitere Informationen:

Katja Feick
Corporate Communications
Frost & Sullivan
Clemensstrasse 9
60487 Frankfurt/Main
Tel.: 069-77033-12
Fax: 069-234566
Katja.feick@frost.com


Dr. Ulrich Viethen
Group Vice President
Health Services Soarian Imaging Enterprise
Siemens Medical Solutions
Henkestr. 127
91052 Erlangen
Tel.: 09131 84 4081

| Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.presse.frost.com
http://www.siemens.com/sienet

Weitere Berichte zu: Europamarkt IT-Dienstleistung PACS SIENET

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mikrophotonik – Optische Technologien auf dem Weg in die Hochintegration
21.07.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht 1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext
20.07.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie