Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationspreis des VDMA für Institut der Universität Hannover

31.03.2004


Kooperation aus Hochschule und mittelständischen Unternehmen entwickelt neues Seilsägesystem



Das Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen der Universität Hannover (IFW) hat gemeinsam mit zwei mittelständischen Unternehmen aus Celle einen von drei renommierten Innovationspreisen des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer) gewonnen. Die Auszeichnung, die die Ingenieure aus Wissenschaft und Industrie bei Deutschen Baumaschinentag am 28. März 2004 erhalten haben, wird ihnen für die Entwicklung eines neuartigen Seilsägesystems zuerkannt. Die preisgekrönte Maschine wird auch bei der Hannover Messe (19. bis 24. April 2004) auf dem Gemeinschaftsstand "Innovationsland Niedersachsen" in Halle 18 zu sehen sein.



Seilsägesysteme kommen zum Einsatz, wenn Großes bearbeitet werden muss: Heraussägen von Steinblöcken im Steinbruch, Rückbau von Ölplattformen oder wenn Ausschnitte aus Mauern herausgesägt werden sollen. Als Werkzeug dient dabei ein mit Diamantschneidperlen besetztes Endlosseil, das von einem Motor gezogen wird. Das Schneidseil arbeitet sich kontinuierlich durch das Material und produziert so die Schnittfuge. In der Entwicklung sind diese Systeme in den vergangenen Jahren jedoch ein wenig stiefmütterlich behandelt worden. "Das liegt vor allem an dem enormen Kostendruck, dem die Bau- und Gesteinsindustrie ausgesetzt sind", erklärt Martin Lünemann vom Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW). Die Hersteller der Maschinen hätten wenig in die Entwicklung investieren können, da sie die Kosten nicht an die Abnehmer weitergeben konnten.

Den Ingenieuren von IFW und den beiden Unternehmen CEDIMA und F. Koller & Sohn ist es während des zweijährigen Projektes gelungen, die Säge deutlich leichter und damit besser bedienbar zu machen. So wurde die Maschine modularisiert, das heißt ein Mensch kann sie allein transportieren, zusammenbauen und bedienen. "Früher waren diese Sägen so schwer, dass viel mehr Manpower nötig war, um sie in Betrieb zu nehmen. Das bedeutet natürlich auch Kosten", erläutert Lünemann. Zum anderen wurde der bisher übliche Hydraulikmotor durch einen Hochfrequenz-Elektromotor ersetzt, um eine konstantere Schnittgeschwindigkeit zu erreichen. "Das bedeutet höhere Genauigkeit und weniger Verschleiß", sagt Hilmar Apmann, am IFW ebenfalls am Projekt beteiligt. Auch konnten die Ingenieure den Durchmesser des Sägeseils von rund zwölf Millimeter auf 6,5 Millimeter verringern.

Die Innovationspreise für zukunftsweisende Entwicklungen bei Bau- und Baustoffmaschinen ist zum siebten Mal verliehen worden. Die Auszeichnung besteht aus Ehrenmedaillen und Urkunden und wird von einer neutralen Jury verliehen, die damit besonders innovative Kooperationen zwischen Herstellern, Anwendern und Hochschulen auszeichnet.

Hinweis an die Redaktion:
Für nähere Informationen stehen Ihnen Martin Lünemann (IFW) unter 0511/762-4010 oder per Mail unter luenemann@ifw.uni-hannover.de und Jens Bockhorst (IFW) unter 0511/762-4299 oder per Mail unter bockhorst@ifw.uni-hannover.de gern zur Verfügung

Dr. Stefanie Beier | idw

Weitere Berichte zu: Fertigungstechnik IFW Innovationspreis VDMA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics