Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Diabetes Gesellschaft verleiht Hans-Christian-Hagedorn-Preis für herausragende Diabetesforschung

02.07.2003


Prof. Dr. Klaus Badenhoop und Dr. Dieter Hörsch mit 25.000 Euro dotiertem Preis ausgezeichnet

Anlässlich der 38. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) Ende Mai in Bremen wurde der mit 25.000 Euro dotierte Hans-Christian-Hagedorn-Preis verliehen. Die von dem dänischen Diabetes-Spezialisten Novo Nordisk unterstützte Auszeichnung ging in diesem Jahr zu gleichen Teilen an Prof. Dr. Klaus Badenhoop, Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, und Dr. Dieter Hörsch, Philipps-Universität Marburg. Bei dem Preis handelt es sich um eine Projektförderung der DDG, mit der alljährlich herausragende Forschungsleistungen in der klinischen oder experimentellen Diabetologie ausgezeichnet werden.

Der Jury aus namhaften Diabetes-Experten, unter ihnen Prof. Dr. Rüdiger Landgraf, ist die Entscheidung nicht leicht gefallen. Aus diesem Grund wurde der Preis in diesem Jahr geteilt und je zur Hälfte an zwei deutsche Wissenschaftler vergeben: Die Projektförderung der DDG erhielten Prof. Dr. Klaus Badenhoop für seine "Untersuchung der feto-maternalen HLA Kompatibilität als Risikofaktor in Familien mit Typ 1 Diabetes mellitus und Gestationsdiabetes" und Dr. Dieter Hörsch für sein Projekt zu "Aktivierungsmechanismen der GTPase rap in pankreatischen Betazellen". Professor Dr. Badenhoop geht mit seiner Untersuchung der Frage nach, ob Typ 1 Diabetes durch eine Inkompatibilität der genetisch unterschiedlichen Immunsysteme von Mutter und Kind entsteht. Die Arbeiten von Dr. Hörsch versuchen, ein wichtiges Signalprotein zu identifizieren, welches das Wachstum Insulin produzierender Zellen in der Bauchspeicheldrüse steuert und eines Tages zur Diabetesbehandlung zur Verfügung stehen könnte. Damit wurden in diesem Jahr zwei wissenschaftliche Arbeiten im Bereich experimentelle Diabetologie ausgezeichnet. "Wir freuen uns, mit diesem Preis einen wesentlichen Beitrag zur Förderung der Diabetesforschung zu leisten und damit die Behandlungsoptionen für Menschen mit Diabetes weiter voranzutreiben", erklärt Dr. Markus Leyck Dieken von Novo Nordisk. Hans Christian Hagedorn gilt als Pionier in der Insulinentwicklung und war 1923 einer der Mitbegründer des ersten Novo Nordisk Insulin-Laboratoriums.

Der Hans-Christian-Hagedorn-Preis ist Teil der Projektförderungen der DDG und wird jedes Jahr an internationale Arbeitsgruppen in der klinischen oder experimentellen Diabetologie vergeben. Ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury sind sowohl die Qualität des jeweiligen Projektes als auch die bisherigen Leistungen der Arbeitsgruppe für die deutsche Diabetologie. Voraussetzung für die Preisvergabe: Das prämierte Projekt muss bereits Ergebnisse vorweisen, die innerhalb des deutschen Sprachraums gewonnen wurden. Auch in diesem Jahr wird der Preis wieder ausgeschrieben. Bewerber werden gebeten, ihre Unterlagen bis zum 30.11.2003 bei der "Jury Förderung wissenschaftlicher Projekte" der DDG einzureichen.



Pressekontakt:

... mehr zu:
»DDG »Diabetologie

Haas & Health Partner Public Relations GmbH
Michaela Christandl
Tel.: 06123-7057-15

Email: christandl@haas-health.de

| ots

Weitere Berichte zu: DDG Diabetologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Auf den Spuren der Entstehung von Kondensationstropfen

28.02.2017 | Physik Astronomie