Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BMBF vergibt hoch dotierten Nachwuchsforscherpreis

29.01.2003


BioFuture-Preis ebnet Weg für Firmengründer und Unikarrieren



Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert mit dem BioFuture-Preis fünf Nachwuchsgruppen aus dem Bereich der Biowissenschaften bei der Umsetzung ihrer innovativen Ideen. Die fünf Siegergruppen in diesem Jahr können sich über Fördergelder von jeweils durchschnittlich rund einer Million Euro freuen. Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn lobte am Mittwoch in Berlin anlässlich der Bekanntgabe die hohe wissenschaftliche Leistung der Preisträger: "Mit dem BioFuture-Preis haben sie nun die Chance, neue Entwicklungen voranzutreiben und ihre Ergebnisse in neue Produkte, wirksame Medikamente und Therapien umzusetzen."



Eine Expertenjury wählte die Gewinnerinnen und Gewinner aus 170 Bewerbungen aus. Das Durchschnittsalter der Bewerber betrug 35 Jahre. Aus dem Ausland bewarben sich 24 Kandidatinnen und Kandidaten. Die diesjährigen Preisträger erhalten die Zuwendung für fünf Jahre und können damit ihre Forschungsidee verfolgen und sich dafür jeweils ein wissenschaftliches Team mit maximal sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammenstellen. Die Preisträger arbeiten in den Bereichen der Geweberegenerierung (Tissue Engineering), Neurobiologe und Molekularbiologie.

Das BMBF hat den BioFuture-Preis bislang an 43 Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher verliehen und diese insgesamt mit 55 Millionen Euro unterstützt. Die Sieger gründeten acht Firmen, 16 von ihnen wurden an deutsche Hochschulen berufen. Im Ausland tätige deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler konnten zur Rückkehr nach Deutschland bewegt werden. 15 Prozent der Preisträgerinnen und Preisträger bewarben sich aus dem Ausland und kehrten als Leiter einer BioFuture-Nachwuchsgruppe nach Deutschland zurück.


Liste der Preisträgerinnen und Preisträger des 5. BMBF-Wettbewerbs "BioFuture"

Dr. Elly Tanaka
Max Planck Institut für Zellbiologie und Genetik in Dresden
Identifizierung von Faktoren, die Geweberegenerierung initiieren, sowie deren Anwendung in Tissue Engineering

Dr. Reinhard Köster
GSF Forschungszentrum Neuherberg
Analyse molekularer Mechanismen der neuronalen Zellwanderung während der Embryogenese und neuronaler Regeneration

Dr. Rolf Müller
Gesellschaft für Biotechnologische Forschung, Braunschweig
Heterologe Expression und Modifikation von Naturstoff-Biosynthesewegen aus Myxobakterien in Pseudomonaden

Dr. Marcus Fändrich
Institut für Molekulare Biotechnologie Jena e.V.
Struktur und Zusammensetzung von krankheitsassoziierten Amyloidfibrillen

Dr. Frank Ohl
Institut für Neurobiologie, Magdeburg
Entwicklung einer interaktiven Neuroprothese für den auditorischen Cortex

Silvia von Einsiedel | idw

Weitere Berichte zu: Geweberegenerierung Neurobiologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen