Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Sehende Diode" für Deutschen Zukunftspreis nominiert

27.11.2002


* Neuartige Technologie für das "sehende Auto"

* Joint Venture mit Audi


Ein Team um den Wissenschaftler Prof. Dr. Rudolf Schwarte (Universität Siegen) wurde jetzt vom Bundespräsidialamt für den Deutschen Zukunftspreis 2002 - Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation - nominiert.

Die Gruppe, zu der auch die beiden Geschäftsführer der PMDTechnologies GmbH (Siegen), Dr. Bernd Buxbaum und Torsten Gollewski (Audi Electronics Venture) gehören, wurde damit für die Erfindung eines Bildsensors ausgezeichnet, der räumlich "sehen" kann.

Am 3. Dezember wird Bundespräsident Johannes Rau bekannt geben, welches der vier nominierten Forscherteams den Deutschen Zukunftspreis erhält.

Technisches Sehen und das "Verstehen" des Gesehenen war bisher nur mit aufwändigen Stereokameras sowie großer Rechnerleistung möglich. Mit dem Opto-Elektronischen Prozessor, der von Prof. Schwarte entwickelt wurde, kann der komplexe Vorgang des räumlichen Sehens und Verstehens wesentlich vereinfacht und damit preisgünstiger gemacht werden. Dieser Sensor besteht im Wesentlichen aus einer "Sehenden Diode", die den Abstand eines Objekts zur Diode über reflektierte Infrarotstrahlung direkt bestimmen kann.

Die möglichen Anwendungsgebiete sind vielfältig. Technisches Sehen ermöglicht zum Beispiel das Erkennen von Fahrzeugen im toten Winkel. So kann der Fahrer rechtzeitig gewarnt werden, wenn er Gefahr läuft, von der Fahrbahn abzu-kommen. Ein anderes Anwendungsgebiet ist die intelligente Steuerung der Airbags. Vor dem Auslösen eines Airbags kann die Sitzposition der Passagiere ermittelt werden. Darauf abgestimmt werden dann die Airbags so gefüllt, dass eine optimale Schutzwirkung erreicht wird.

PMDTechnologies ist ein Joint Venture zwischen Prof. Schwarte und der Audi Electronics Venture GmbH, einer 100-prozentigen Tochter der AUDI AG. Die Innovationszyklen der Elektronik verkürzen sich zunehmend. In diesem Umfeld stellt die Audi Electronics Venture ein Unternehmenskonzept zur Verfügung, mit dem Innovationen von kleinen High-Tech-Unternehmen ein Marktzugang, insbesondere zum Automobilmarkt, ermöglicht wird. Dies ist Teil der Audi Elektronik-Strategie, die bereits eindrucksvoll mit dem neuen Multi Media Interface (MMI) im neuen A8 unterstrichen wird.

| ots

Weitere Berichte zu: Diode Zukunftspreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie