Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rund 100.000 US-Dollar für Forschungsprojekt in Münster

27.11.2002


Privatdozent Dr.Torsten Kucharzik


Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen nehmen weltweit zu. Allein in Deutschland wird die Zahl der betroffenen Patienten auf etwa 100.000 geschätzt. Die Therapie dieser mit häufigen blutigen Durchfällen, Bauchschmerzen Erschöpfungszuständen und einer hohen psychischen Belastung einhergehenden Erkrankungen beschränkt sich heute nach wie vor auf die Behandlung der Symptome.


Zur Unterstützung seines Forschungsprojektes, das sich auf die Auswirkung bestimmter körpereigener Eiweißstoffe auf das Entzündungsgeschehen konzentriert und damit einen möglichen innovativen Behandlungsansatz bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen erwarten lässt, hat Privatdozent Dr. Torsten Kucharzik von der Medizinischen Klinik B des Universitätsklinikums Münster (UKM) den mit rund 100.000 US-Dollar dotierten "Grant Award" der amerikanischen Stiftung "Broad Medical Research Program (BMRP)" erhalten.

Erstmalig wird damit ein deutsche Forschungsprojekt von der in Los Angeles ansässigen Stiftung gefördert. Ziel der Stiftung ist die Unterstützung von Projekten und Arbeitsgruppen, die sich bereits seit längerem intensiv um die Erforschung chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen bemüht haben und die konkrete Projekte zur Ursachenforschung und Entwicklung neuer Therapieformen auf diesem Gebiet durchführen. Insbesondere werden dabei Projekte gefördert, bei denen mittelfristig eine klinische Anwendung zu erwarten ist.


Im Rahmen seiner Forschungsarbeiten konzentriert sich Kucharzik auf die Frage, ob das Protein alpha-MSH beziehungsweise Abkömmlinge dieses Eiweißstoffes ebenso wie bei Hauterkrankungen eine anti-entzündliche Wirkung ausüben und ob sie dadurch möglicherweise auch einen positiven therapeutischen Effekt bei Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen haben könnten. Die Durchführung des Projektes erfolgt in enger Kooperation mit Prof. Dr. Thomas Luger und Dr. Thomas Brzoska von der münsterschen Universitäts-Hautklinik und Dr. Christian Maaser von der Medizinischen Klinik B des UKM.

Die Ursachenforschung chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen bildet seit Jahren einen besonderen Forschungsschwerpunkt der Medizinischen Klinik B. Erste Ergebnisse einer Arbeitsgruppe unter der Leitung von Kucharzik und Prof. Dr. Norbert Lügering haben in Zellkulturen und bei Tieren bereits einen antientzündlichen Effekt der untersuchten Eiweißstoffe nachgewiesen. Ziel des jetzt von der amerikanischen Stiftung BMRP nachhaltig unterstützten Projektes ist es, das Protein alpha-MSH und deren Abkömmlinge nach intensiver Testung in verschiedenen Zellkultur- und Tiermodellen gegebenenfalls beim Menschen einzusetzen. Auf diese Weise sollen neue therapeutische Ansätze zur Behandlung chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen erprobt werden.

Jutta Reising | idw
Weitere Informationen:
http://medweb.uni-muenster.de/institute/medb/forschung/index.html

Weitere Berichte zu: Darmerkrankung UKM Ursachenforschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten