Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW fördert Familienplanung in Entwicklungsländern

09.07.2002

Die stetig wachsende Weltbevölkerung führt zu einem der globalen Probleme diesen Jahrhunderts: In den vergangenen zehn Jahren ist die Weltbevölkerung um 1 Mrd Menschen auf heute 6,2 Mrd angestiegen. Diese rasche Bevölkerungszunahme hat und wird künftig noch mehr Auswirkungen auf den weltweiten Boden- und Wasserbedarf, die Nahrungsmittelsicherheit, die globale Sicherheitssituation, die Artenvielfalt und die effektive Armutsbekämpfung haben.

Die KfW finanziert seit Mitte der 90er Jahre über Mittel des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in großem Umfang Projekte zur Familienplanung, um dem Problem der Bevölkerungszunahme in Entwicklungsländern gerecht zu werden. Familien soll die Möglichkeit gegeben werden, die Anzahl der Kinder nach eigenen Wünschen zu planen. Im Vordergrund der Aufklärung steht dabei die Botschaft, dass jedes einzelne Kind oftmals bessere Chancen hat, wenn sich die Familie ihm länger widmen kann: Das erhöht die Überlebenschance und die spätere Qualität der Ausbildung der Kinder und vermindert gleichzeitig nachhaltig den Wunsch der Eltern, zur Absicherung der Familie möglichst viele Kinder zu bekommen.

... mehr zu:
»Entwicklungsland

Die KfW finanziert bei den bevölkerungspolitischen Maßnahmen Bau, Ausstattung und Renovierung der für Familienplanung genutzten Gesundheitsdienste, aber auch die Beschaffung und Verteilung von Kontrazeptiva. Neben der Lieferung von Verhütungsmitteln an staatliche Partner setzt die KfW das Instrument des "Social Marketing" mit großem Erfolg ein: Kontrazeptiva werden über private Kanäle zu subventionierten Preisen mit Marketingmethoden vertrieben. Dabei ist "Social Marketing" darauf angelegt, breite Bevölkerungsschichten mit Hilfe verschiedener Medien - u. a. TV, Radio, Theaterstücke - über die Vorteile der regelmäßigen Nutzung von Verhütungsmitteln zu informieren. Der Preis für das Verhütungsmittel (Kondom, Pille, Spirale, 3-Monatsspritzen) ist dabei so angesetzt, dass er auch für arme Bevölkerungsschichten erschwinglich ist. Die Erlöse fließen in die Finanzierung der Programme zurück.

Im Bereich Bevölkerungspolitik unterstützt die KfW derzeit in über 60 Ländern Projekte mit einem Gesamtvolumen von 315 Mio EUR.

Sonja Contzen | ots

Weitere Berichte zu: Entwicklungsland

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften