Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

StartUp Deutscher Gründerpreis 2002 / 12 Firmen für herausragende unternehmerische Leistungen nominiert

07.05.2002


Das Nominierungsverfahren für den Deutschen Gründerpreis 2002 ist abgeschlossen. Zwölf Unternehmen wurden in den vier Kategorien "Konzept", "Aufsteiger", "Unternehmer" und "Visionär" nominiert.

Mit dem Deutschen Gründerpreis zeichnen die StartUp-Partner stern, die Sparkassen, McKinsey&Company und das ZDF einmal im Jahr Unternehmen in den unterschiedlichen Phasen ihres erfolgreichen Bestehens aus. Der Preis für vorbildliche und überragende Leistungen beim Aufbau neuer Unternehmen in Deutschland wird in diesem Jahr erstmalig verliehen.

Der Schirmherr der Initiative, Bundespräsident Johannes Rau, wird den Deutschen Gründerpreis am 11. Juni 2002 in Berlin, im ZDF Hauptstadtstudio "Unter den Linden" überreichen.

Folgende Unternehmen wurden für den Deutschen Gründerpreis nominiert:

In der Kategorie Konzept:

  • ICUnet. AG, Passau, Beratung von Unternehmen in interkulturellen Fragen
  • Neuroprogen GmbH, Leipzig, Neuartige Parkinsontherapie
  • Solarpower GmbH, Plauen, Solarkollektoren mit einem hohen Wirkungsgrad

In der Kategorie Aufsteiger:

  • abaXX Technology AG, Stuttgart, E-Business-Plattformen für Marketing, Vertrieb und Kundenservice
  • Delticom AG, Hannover, Reifenhändler mit Internetvertrieb, tätig in über 45 Ländern
  • HumanOptics AG, Erlangen, Kunstlinse zur Behandlung des grauen Stars

In der Kategorie Unternehmer:

  • Microlog Logistics AG, Frankfurt/Main, Anbieter innovativer High-End Kontraktlogistiklösungen
  • Plambeck Neue Energien AG, Cuxhaven, Nutzung erneuerbarer Energiequellen zur Stromerzeugung
  • Wavelight Laser Technologie AG, Erlangen, Lasertechnologien für die refraktive und ästhetische Chirurgie

In der Kategorie Visionär:

  • Epidauros AG, Bernried, DNA-Analyse zur Entwicklung maßgeschneiderter Medikamente
  • Epigenomics AG, Berlin, DNA-Analyse zur Früherkennung von Krankheiten
  • Febit AG, Mannheim, Neuartiges Gerät zur DNA-Analyse

Die Kategorien stehen für die verschiedenen Phasen eines Unternehmens. In der Kategorie "Konzept" wird der Fokus auf die Bewertung des Businessplans gelegt.

Nominierte Unternehmen in der Kategorie "Aufsteiger" müssen ein außerordentliches Wachstum vorweisen und das Potenzial zur Marktführerschaft haben, "Unternehmer" darüber hinaus Gewinn erzielen.

Die Nominierten in der Kategorie "Visionär" haben ein gesellschaftlich relevantes, zukunftsorientiertes Thema, das in jedem Jahr neu festgelegt wird, unternehmerisch erfolgreich aufgegriffen. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf DNA-Analyse zur Früherkennung und Therapie von Krankheiten.

Zusätzlich wird der Preis in der Kategorie "Lebenswerk" an eine bekannte Unternehmerpersönlichkeit für besondere unternehmerische Erfolge verliehen.

Das ZDF wird die Preisverleihung gegen 22.15 Uhr als Sondersendung ausstrahlen. Maybrit Illner wird durch die Veranstaltung führen.

Nadine Helterhoff | ots

Weitere Berichte zu: DNA-Analyse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten