Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fujitsu Siemens Computers treibt Service-Innovationen voran

14.07.2008
Offener Innovationswettbewerb als Treiber für Neuerungen bei IT-Services

Fujitsu Siemens Computers hat die Gewinner seines Open Innovation Contests "IT Services for Tomorrow's Data Center" bekanntgegeben. Der Innovationswettbewerb stellt ein neues Konzept dar, die Innovationskraft von Unternehmen zu erhöhen, indem externe Informationsquellen in die Ideenfindung eingebunden werden.

Dabei wurden Ingenieure, Systemadministratoren, IT-Manager, Kunden, Studenten und Professoren - also quasi alle sachkundigen Personen mit Interesse an Informationstechnologie und IT Services - aufgerufen, ihre Ideen und Vorschläge auf einer speziellen Internetseite vorzustellen.

Der Fokus des Innovationswettbewerbs lag auf der Entwicklung innovativer "IT Services für das Rechenzentrum von morgen", ein strategisch wichtiger Bereich für die Kunden von Fujitsu Siemens Computers. Mehr als 160 Ideen aus der ganzen Welt wurden zu diesem anspruchvollen Thema eingereicht. Fujitsu Siemens Computers ist begeistert über die rege und offene Teilnahme der Innovation Community und das Maß an Kooperationsbereitschaft, mit der im Rahmen des Wettbewerbs Gedanken und Ideen ausgetauscht wurden.

... mehr zu:
»Innovationswettbewerb

Der erste Preis des Wettbewerbs geht an Robin Thieman aus München, Student an der Universität Innsbruck. Er schlug eine On Demand Storage-Lösung vor, die kleinen und mittleren Unternehmen die Bereitstellung leicht zugänglicher Storage-Ressourcen nach Bedarf bietet. Dabei handelt es sich für diese Unternehmen um eine wichtige Hilfe zur Erfüllung gesetzlicher Vorschriften.

Weitere 10 Gewinner stellten eine Reihe überzeugender Vorschläge vor, die teils von bestechender Einfachheit waren, teils aber auch in äußerst komplexe Bereiche vorstießen. Diese Teilnehmer erhielten jeweils einen ESPRIMO PC oder ein LIFEBOOK-Notebook von Fujitsu Siemens Computers. Sonderpreise gingen an den 'aktivsten Teilnehmer' und den Teilnehmer, der nach Ansicht der Community den Vorschlag mit dem größten Nutzenpotenzial einbrachte.

Eine Expertenjury bewertete jeden einzelnen Vorschlag anhand einer Reihe von Kriterien wie Erfüllung der Wettbewerbsziele, Realisierbarkeit sowie Vereinbarkeit mit der Marke Fujitsu Siemens Computers. Die Innovation, die den Siegertitel davontrug, erfüllte diese Kriterien am besten und zeigte gleichzeitig ein starkes Potenzial an wertvollen IT Services für die Kunden.

Dazu Wolfgang Horak, Managing Director bei Fujitsu Siemens Computers: "Der Wettbewerb um die besten Vorschläge für neue Infrastructure Services war ein großer Erfolg. Zum einen, indem wir unseren Innovationsprozess durch die Öffnung für Kunden, Partnern und IT-Spezialsten von Universitäten und anderen Organisationen gestärkt haben. Dieser Wettbewerb half uns zum anderen auch, unser internes soziales Netz an Innovatoren aus dem Produkt- und dem Service-Bereich zu optimieren. Aus der großen Zahl unterschiedlicher und interessanter neuer Ideen ging der Vorschlag 'Backup streaming to data centers' als Sieger hervor, da er strategisch optimal zu unseren hochwertigen Infrastructure Service-Angeboten passt."

Der Innovation Contest demonstriert die Überzeugung von Fujitsu Siemens Computers, dass die Innovationsfähigkeit durch die Nutzung verschiedenster Informationsquellen erhöht werden kann. Horak weiter: "In der IT-Industrie ist Innovationsfähigkeit ein kritischer Erfolgsfaktor. Wir haben diese Fähigkeit sehr erfolgreich durch die gezielte Integration von sehr kreativen und motivierten Experten ausgebaut. Durch den Innovation Contest haben wir in direkter Kommunikation mit Experten aus ganz Europa gestanden und durften an der Entwicklung ihren kreativen Ideen teilhaben. Ich bin davon überzeugt, dass dies eine sehr wertvolle Erfahrung für alle Beteiligten gewesen ist."

Der Wettbewerb wurde zusammen mit dem Münchner Consulting-Unternehmen HYVE AG konzipiert, das sich auf das Thema kundenzentrierte Innovation spezialisiert hat. Ziel war es, von sachkundigen Anwendern wie Entwicklern, Consultants und Informatikern kreative Ideen zu generieren, die anschließend in den Innovationsprozess von Fujitsu Siemens Computers einfließen können.

Die Perspektive, die diese externen Anwender bieten, stellt eine wertvolle Ergänzung zur Arbeit der internen Entwickler dar. Fujitsu Siemens Computers betrachtet eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit externen Innovatoren als Schlüssel zur strategischen Weiterentwicklung des Geschäfts. Das Unternehmen plant daher, Open-Innovation-Aktivitäten auch in der Zukunft fortzusetzen und gleichzeitig eine regelmäßige Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitäten und Wirtschaftshochschulen zu fördern, um ein kontinuierliches Lernen sowie Community-Building zu unterstützen und Bereiche zu definieren, in denen es durch Innovationen von privaten Anwendern sein Angebot noch verstärken kann.

Die Adresse der Homepage des Innovation Contest lautet: http://innovation-contest.fujitsu-siemens.com

Über Fujitsu Siemens Computers:
Fujitsu Siemens Computers ist der führende europäische IT-Infrastruktur Hersteller und zugleich Marktführer in Deutschland. Mit seinem strategischen Fokus auf innovativen Mobility und Dynamic Data Center Produkten, Services und Lösungen bietet das Unternehmen eine einzigartige Bandbreite an Produkten - vom Notebook über Desktops bis hin zu IT Infrastrukturlösungen und Services. Fujitsu Siemens Computers ist in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas und des Nahen Ostens präsent, der Bereich Infrastructure Services ist in etwa 170 Ländern weltweit tätig. Das Unternehmen profitiert von der globalen Kooperation und der Innovationskraft seiner beiden Shareholder Fujitsu Ltd. und Siemens AG. Im Fokus stehen die spezifischen Anforderungen seiner Kunden: Großunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie Privatkunden. Fujitsu Siemens Computers zählt über den ganzen Lebenszyklus eines Produkts hinweg zu den Pionieren beim Einsatz von umweltbewussten Technologien und Prozessen und ist Mitglied der "Climate Savers Computing Initiative", "Green Grid" Organisationen und der "Global Compact" Initiative der Vereinten Nationen.

Weitere Informationen über Fujitsu Siemens Computers stehen im Internet bereit unter: http://www.fujitsu-siemens.at . Weitere Informationen über das Thema soziales Verantwortungsbewusstsein stehen im Internet bereit unter: http://www.fujitsu-siemens.de/aboutus/sor/index.html .

Stefan Kero | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.fujitsu-siemens.at
http://innovation-contest.fujitsu-siemens.com

Weitere Berichte zu: Innovationswettbewerb

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin
12.12.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik