Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wilhelm-Rimpau-Preis 2008 für innovative Diplomarbeit in der Pflanzenproduktion

02.07.2008
Kerstin Hofmann vom Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung der Universität Gießen erhält die mit 2.000 Euro dotierte Auszeichnung von Deutscher Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG)

Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) hat kürzlich im Rahmen ihrer Feldtage auf dem Thüringer Lehr-, Prüf- und Versuchsgut in Buttelstedt bei Weimar die Wilhelm-Rimpau-Preise für das Jahr 2008 verliehen.

Damit hat die DLG erneut drei innovative und praxisnahe Diplom- bzw. Masterarbeiten in der Pflanzenproduktion ausgezeichnet. Eine unabhängige Jury wählte im Auftrag des DLG-Vorstandes aus den eingereichten, sehr guten Diplom- und Masterarbeiten drei besonders herausragende aus. Die Preisträger kommen von den Universitäten Gießen und Berlin.

Den mit 2.000 Euro dotierten ersten Preis erhielt Kerstin Hofmann für ihre Diplomarbeit zum Thema "Quantitative Expressionsanalyse von resistenzassoziierten Kandidatengenen im Pathosystem Hordeum vulgare - Rhynchosporium secalis", die sie bei Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Friedt am Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung der Justus-Liebig-Universität Gießen geschrieben hat. Die Arbeit greift die sehr aktuelle Problematik der wirtschaftlich bedeutsamen Pilzkrankheiten beim Getreide auf.

... mehr zu:
»DLG »Resistenz

Hier ist es die Blattfleckenkrankheit bei der Gerste. Die wünschbare Kontrolle der Krankheit mit Hilfe resistenter Sorten ist schwierig, weil der Pilz Resistenzen, die nur auf einem Gen beruhen, schnell durchbricht. Eine mögliche Lösung ist die Nutzung quantitativer Resistenzen, welche in dieser Arbeit mit dem sogenannten Kandidatengenansatz gesucht werden. Die Datengrundlage der Arbeit ist sehr gut ausgearbeitet, die Ergebnisse sind seriös und direkt für weiterführende Arbeiten zu nutzen. Darüber hinaus ist die Arbeit sprachlich sehr gut ausformuliert.

Der Preis ist nach Wilhelm Rimpau, dem "Vater der deutschen Pflanzenzüchtung" und Gründer der Saatzuchtabteilung der DLG benannt. DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer und DLG-Vorstandsmitglied Prof. Dr. Jürgen Rimpau, ein Ur-Enkel von Wilhelm Rimpau, übergaben die Preise im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung.

Meike Mossig | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-giessen.de/

Weitere Berichte zu: DLG Resistenz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung